Sieg, Unentschieden und Niederlage gab es für Rödermarks Fußball-Verbandsligisten am ersten Spieltag.

Bildergalerie Viktoria Urberach - SG Bornheim/GW Frankfurt

Neuzugang Kevin Puls trifft doppelt

Den Sieg fuhr Viktoria Urberach ein. Die Urberacher gewannen mit 4:0 (2:0) gegen die SG Bornheim/GW Frankfurt. Neuzugang Kevin Puls traf in der zweiten Hälfte doppelt, im ersten Durchgang hatten Philipp Hochstein und André Schneider die Viktoria in Führung gebracht. Ein gelungener Einstand für Trainer Jens Wöll, der vor der Saison nach dem Abschied von Lars Schmidt zu Hessen Dreieich zum Cheftrainer aufgerückt war. Urberach dominierte die Partie deutlich. „Die Mannschaft hat über 90 Minuten sehr kompakt gearbeitet und in der Defensive sicher gestanden. Wir haben eine große Leidenschaft an den Tag gelegt und uns mit dem Ergebnis in der Höhe für die harte Arbeit der vergangenen Wochen belohnt“, wurde Jens Wöll auf der Viktoria-Webseite zitiert. Am kommenden Samstag spielen die Urberacher, die nach dem Saisonauftakt Platz zwei belegen, bei Rot-Weiß Darmstadt. Die Darmstädter verloren am ersten Spieltag mit 1:5 in Unter-Flockenbach. Spielbericht auf Viktoria-Webseite
Tore: 1:0 Hochstein (12.), 2:0 Schneider (22.), 3:0, 4:0 Puls (51., 63.)

Waas rettet TS beim 5:5 einen Punkt

Nichts für schwache Nerven war das Auftaktspiel der TS Ober-Roden beim 5:5 (1:1) bei der SG Unter-Abtsteinach. Die TS lag zwischenzeitlich mit 3:1 vorne, musste aber auch einen 3:4- und 4:5-Rückstand ausgleichen. Für Ober-Roden trafen Mert Barak (2), Alexander Kriegsch, Sebastian Jung und Maximilian Waas, der auf dem kleinen Kunstrasenplatz kurz vor Schluss den 5:5-Endstand erzielte. „Gut, dass wir am Ende wenigstens noch den Ausgleich geschafft haben“, sagte TS-Trainer Bastian Neumann, dessen Team nach einer angeblichen Tätlichkeit von Max Hesse die Partie in Unterzahl beenden musste. Am Sonntag spielt die TS zu Hause gegen Unter-Flockenbach. Spielbericht auf TS-Webseite
Tore: 1:0 Makan (30., FE), 1:1 Kriegsch (34.), 1:2, 1:3 Mert Barak (48., 53.), 2:3 Schmidt (56.), 3:3, 4:3 Schmid (62., 64.), 4:4 Jung (74.), 5:4 Cabezas-Quedenbaum (81.), 5:5 Waas (88.) - Rot: Hesse (84., TS)

Germania-Niederlage in Frankfurt

Bei seinem Einstand als Trainer musste Fabian Bäcker - der Ex-Profi konzentriert sich auf sein Traineramt und wird vorerst nicht mehr für die Germania spielen - mit Germania Ober-Roden am Sonntag eine 1:3 (0:0)-Niederlage bei Rot-Weiß Frankfurt hinnehmen. Dabei war die Germania kurz nach der Pause durch ein Tor von Jonas Dapp in Führung gegangen, die Frankfurter drehten das Spiel aber noch. Die Germania hatte zwar gute Chancen, es gelang aber nur ein Tor. Germania-Torjäger Mohammed Hakimi (58.) traf kurz vor dem 1:1-Ausgleich von Frankfurt den Pfosten. Am Sonntag steht das erste Heimspiel gegen die SG Unter-Abtsteinach an. Spielbericht auf Germania-Webseite 
Tore: 0:1 Dapp (48.), 1:1 Gürser (59.), 2:1 Topic (64.), 3:1 Bellos (75.)

Überraschender Trainerwechsel bei Germania Ober-Roden

TS will gute Frühform bestätigen

Viktoria mit neuem Chefcoach

Höhepunkte Viktoria Urberach - SG Bornheim/GW Frankfurt