Das Saisonfinale der Verbandsliga Süd war aus Sicht der TS Ober-Roden nichts für schwache Nerven. Letztlich hielt Ober-Roden trotz einer Schlappe in Neu-Isenburg die Klasse.

Nach der Niederlage in Bensheim ist die TS Ober-Roden in der Verbandsliga Süd wieder stärker in Abstiegsgefahr geraten. Am Mittwoch steht allerdings erst einmal das Kreispokal-Halbfinale gegen Viktoria Urberach auf dem Programm.

Nach der Niederlage in Griesheim sind die Abstiegsplätze der Verbandsliga Süd für die Turnerschaft Ober-Roden bedrohlich nahe gerückt. Bevor am Sonntag der Kampf um den Klassenerhalt weiter geht, steht am heutigen Mittwoch erst einmal das Kreispokal-Viertelfinale bei Viktoria Schaafheim auf dem Programm.

In der Verbandsliga Süd hat die TS Ober-Roden im dritten Spiel im neuen Jahr die erste Niederlage kassiert. Außerdem wurden die Planungen für die neue Saison vorangetrieben. Bei der TS haben mehrere Trainer für die kommende Spielzeit zugesagt.

In der Verbandsliga Süd feierte die TS Ober-Roden einen 2:0-Erfolg gegen Germania Großkrotzenburg. Die TS ist nach diesem Arbeitssieg als Tabellenfünfter zwar lediglich einen Punkt von Tabellenplatz drei entfernt, sie hat aber gleichzeitig auch nur sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Im ersten Punktspiel des Jahres holte die TS Ober-Roden in der Verbandsliga Süd bei Türk Gücü Friedberg einen Zähler. Das erste Heimspiel steht am kommenden Sonntag auf dem TS-Sportplatz auf dem Programm.

Am 4. August startet die Turnerschaft Ober-Roden in die neue Saison in der Verbandsliga Süd. Am ersten Spieltag tritt die TS zum Auswärtsspiel beim Hessenliga-Absteiger Spvgg. 05 Oberrad an. TS-Saisonvorschau mit Video-Interview.

Erfolgreicher hätte die Saison für Viktoria Urberach nicht verlaufen können. Die zweite Mannschaft stand bereits länger als Meister der B-Liga fest. In der vergangenen Woche kam dann noch der Kreispokalsieg der ersten Mannschaft und vor allem die Meisterschaft in der Verbandsliga Süd hinzu.