Für Hessenliga-Absteiger Viktoria Urberach lief im bisherigen Saisonverlauf zwar vieles nicht nach Wunsch, doch Rödermark-Derbys scheinen der Mannschaft von Trainer Jochen Dewitz zu liegen. Nach dem 2:1-Erfolg gegen Germania Ober-Roden im August gewann die Viktoria am Samstag bei der TS in einer chancenarmen Partie mit 1:0 (1:0).

Czerwinski bleibt beim Strafstoss cool

Das Spiel nahm nur langsam Fahrt auf, die Anfangsphase war auf beiden Seiten von Vorsicht geprägt. Jannik Zeise (3., TS) und Julian Purcell (18., Viktoria) hatten halbwegs gute Möglichkeiten. Mit der letzten Aktion vor der Pause ging Urberach in Führung. Patryk Czerwinski schickte TS-Torhüter Nikolaos Gkogkos bei einem Handelfmeter in die falsche Ecke. Schiedsrichter Euchler hatte zuvor bei einer Abwehraktion von Paul Wolf auf Strafstoß entschieden.

Latten-Kopball von Purcell

Die Viktoria kam gegen die insgesamt schwach spielende TS besser aus der Kabine. Tom Niegisch (48.) schoss über das Tor, der Kopfball von Julian Purcell ging an die Latte. Erst in der Schlussphase kam die TS zumindest halbwegs gefährlich vor das Viktoria-Tor. Es blieb allerdings bei der Einzelleistung von Cengiz Veisoglu (76.). Bei einem Konter kurz vor Schluss hatte Patryk Czerwinski das zweite Urberacher Tor auf dem Fuß.

Tätlichkeit nach Schlusspfiff

Turbulent wurde es nach dem Schlusspfiff. Cengiz Veisoglu sah die Rote Karte, nachdem er Giuseppe Serra kräftig ins Gesicht gelangt hatte. Der Viktoria-Kapitän sah die Gelb-Rote Karte, da er wohl provoziert hatte. Die Viktoria bleibt mit neun Punkten aus acht Spielen zwar auf den Abstiegsplätzen, hat aber auch weniger Spiele aus viele Konkurrenten absolviert. So war die TS bereits zehnmal im Einsatz und hat bislang zwölf Punkte eingefahren. Bereits am Dienstag geht es weiter, dann empfängt die TS um 15 Uhr RW Darmstadt, die Viktoria hat den SC 1960 Hanau zu Gast.

Statistik

TS Ober-Roden: Gkogkos, Wolf, Hesse, Schöppner, Veisoglu, Djordjevic, Kriegsch, Zeise (72. Schaub), Kazimi (46. Strauß), Klinger, Blahut (72. Fritsch)

Viktoria Urberach: Schickedanz, Schneider, Toprak, Serra, Yildirim, Kalzu (70. Benhima), Czerwinski, Niegisch (88. Hamed), Scheel, Mokhtari (46. Alempic), Purcell

Tor: 0:1 Czerwinski (45., HE) - Rot: Veisoglu (TS, nach dem Spiel) - Gelb-Rot: Serra (Viktoria, nach dem Spiel) - Schiedsrichter: Euchler (Schlüchtern)

Tabelle & Statistik Verbandsliga Süd