In der englischen Woche der Verbandsliga Süd hatten die drei Mannschaften aus Rödermark unterschiedlichen Erfolg. Hinter Germania Ober-Roden mit sieben Punkten und Viktoria Urberach mit sechs Zählern liegen erfolgreiche Spieltage. Die TS Ober-Roden kassierte dagegen drei Niederlagen in Folge.

Sieben Germania-Tore und null Germania-Tore

Auf den 1:0-Erfolg in Bensheim ließ die Germania am Feiertag einen 7:1-Sieg bei RW Frankfurt II folgen. Am Sonntag spielte die Germania, die sich auf Platz vier nach vorne gearbeitet hat, 0:0 gegen den SC 1960 Hanau. Am kommenden Sonntag ist die Germania beim Tabellenvorletzten FC Alsbach zu Gast.  Nach dem Derbysieg bei der Turnerschaft verlor die Viktoria am Dienstag auf eigenem Platz mit 2:4 gegen den SC 1960 Hanau. Am Samstag gab es aber einen 4:1 (2:1)-Sieg gegen Eintracht Wald-Michelbach. Julian Purcell, Yassin Sariano, André Schneider und Abdelaziz Hamed erzielten die Urberacher Tore beim verdienten Sieg. Die Viktoria steht zwar noch auf einem Abstiegsplatz, hat aber bislang ein oder sogar zwei Spiele weniger als die Konkurrenz ausgetragen. Am Samstag ist Urberach beim Tabellenachten Viktoria Nidda gefordert.

TS auf Abstiegsplatz zurückgefallen

Auf einen Abstiegsplatz zurückgefallen ist die TS Ober-Roden nach einer rabenschwarzen Woche. Auf die Derby-Niederlage folgte am Dienstag ein 0:2 gegen Rot-Weiss Darmstadt. Auch beim 0:3 am Sonntag bei Türk Gücü Friedberg blieb die TS ohne Treffer. Gegen Eintracht Wald-Michelbach hofft die TS am Sonntag endlich mal wieder auf ein Erfolgserlebnis.

Tabelle & Statistik Verbandsliga Süd