Das Spitzenspiel der Verbandsliga Süd zwischen der TS Ober-Roden und der Spvgg. 03 Neu-Isenburg endete 2:2 (0:1). Kurios: TS-Torjäger Mario Gotta traf zweimal in des Gegners und einmal ins eigene Tor. Spielbericht und Videos zum Topspiel.
Wind macht beiden Teams zu schaffen

Rund 250 Zuschauer sahen eine Begegnung, die unter dem böigen Wind und schwierigen Platzverhältnissen litt. Dennoch war es über weite Strecken das erwartete Spitzenspiel, bei dem sowohl die Gäste aus Neu-Isenburg als auch die TS durch Kampf und Leidenschaft überzeugten. Die Anfangsphase sowie fast die gesamte erste Hälfte zeigten sich die Neu-Isenburger feldüberlegen, attackierten früh und drängten mit Rückenwind die Heimmannschaft in die Defensive. Einen Schock hatte das TS-Team dann schon früh zu verdauen, als Mario Gotta einen Gästefreistoß ins eigene Tor abfälschte (4.). Die TS kam in der ersten Halbzeit nur zu einer Großchance, bei der Yves Böttler aber geblockt wurde, die restliche Spielzeit gehörte den Gästen, die unter mehreren Abschlüssen auch einmal die Latte trafen.

TS gleicht zweimal Neu-Isenburger Führung aus

In der zweiten Hälfte hatten die Gäste mit dem Gegenwind zu kämpfen, die TS kam besser aus den Startlöchern, es wurde gefährlicher. In der 57. Minute gelang Mario Gotta nach einer Ecke von Kapitän Niklas Kessler per Kopf der 1:1-Ausgleich. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, beide Mannschaften wollten drei Punkte. In der Schlussphase trafen zunächst die Gäste aus Neu-Isenburg, die einen Angriff über die linke Seite nach vorausgegangenem Abwehrpatzer zur erneuten Führung durch Johannes Günther verwerteten (78.). Die neuerliche Antwort der Juskic-Elf ließ diesmal nicht lange auf sich warten, sie kam postwendend im Gegenzug: Yves Böttler legte den Ball 20 Meter vor dem Tor auf Sturmpartner Gotta ab, der mit einem sattem Linksschuss das 2:2 (80.) erzielte. In den letzten Minuten versuchten beide Mannschaften ihr Glück, es gelang aber keinem Team mehr ein Tor. Unter dem Strich stand nach 90 Minuten ein insgesamt leistungsgrechtes Remis, das für beide Teams mit Blick auf die Tabellenspitze noch alle Chancen lässt.

Video von mainkick.tv mit den Höhepunkten des Spiels


Statistik

TS Ober-Roden: Weinreich - Schwab, Strauss, Wolf, Pfaff, Henkel, Kessler, Bidou, Schnitzer, Böttler, Gotta

Spvgg. 03 Neu-Isenburg: Kacarevic - Hartmann, Nedwied, Rhein, Seith, Buschmann, Betz, Hartmann, Sachs, Albert, Günther

Tore: 0:1 Eigentor Gotta (5.), 1:1 Gotta (57.), 1:2 Günther (79.), 2:2 Gotta (80.)

TS am Samstag in Wald-Michelbach

Die TS (41 Punkte) ist aktuell Tabellendritter, zwei Punkte hinter dem FV Bad Vilbel und dem VfB Ginsheim, die allerdings beide ein Spiel mehr als die TS ausgetragen haben. Neu-Isenburg ist mit 39 Zählern Vierter. Die nächste schwere Aufgabe steht für die TS bereits am kommenden Samstag (5. März, 16 Uhr) mit dem Spiel bei Eintracht Wald-Michelbach an.

Stimmen zum Spiel von mainkick.tv