Die zweite Runde des Kreispokals im Überblick.

26.9.: TSV Harreshausen - SG Ueberau kampflos für Ueberau. Harreshausen tritt nicht an, die Ueberauer kommen kampflos weiter. Es ist bereits das dritte Spiel in dieser Runde, in dem eine Mannschaft kampflos weiter kommt.

21.9.: SV Sickenhofen - KSG Goergenhausen kampflos für Georgenhausen. B-Ligist Sickenhofen trat gegen den Kreisoberligisten Georgenhausen nicht an. „Wir hatten zu viele Schichtarbeiter und Verletzte heute“, begründete Sickenhofens Spielertrainer Marco Manega die Absage. Georgenhausen kommt daher kampflos eine Runde weiter.

14.9.: Viktoria Klein-Zimmern - Viktoria Schaafheim 8:6 (4:4, 2:2) n. E. „Das war ein echter Pokalfight“, sagte Klein-Zimmerns Vorsitzender Erhard Höptner. „Wir waren in der regulären Spielzeit eigentlich die überlegene Mannschaft“ so Höptner. Trotzdem führten die Schaafheimer bis zur Nachspielzeit,  ehe Klein-Zimmern noch der Ausgleich gelang. In der Verlängerung machten die Gäste dann eine 4:2-Führung von Klein-Zimmern wett. Im Elfmeterschießen verwandelten alle vier Klein-Zimmerner Schützen, Klein-Zimmerns Torhüter Fabian Müller hielt einen Elfmeter, außerdem schossen die Schaafheimer einmal vorbei.
Tore: 1:0 Herberg (22.), 1:1 Becker (75.), 1:2 Hartl (85.), 2:2 Ollesch (90., +1), 3:2 Bernhard (96.), 4:2 Ollesch (100.), 4:3 Romero (107.), 4:4 Hartl (115.)

7.9.: PSV Groß-Umstadt - Germania Babenhausen 0:9 (0:5).
Der Kreisoberligist feierte beim B-Liga-Tabellenführer einen Kantersieg. „Man hat den Klassenunterschied deutlich gesehen“, sagte Babenhausens Spielausschussvorsitzender Toni Coppolecchia. Alexey Kolchak und Kevin da Silva erzielten jeweils drei Tore. Da Silva gelang innerhalb von 13 Minuten sogar ein Hattrick.
Tore: 0:1, 0:2 Kolchak (2., 12.) 0:3 Haberkorn (20.), 0:4 Kolchak (28.), 0:5 Sindico (33.), 0:6 Ürün (57.), 0:7, 0:8, 0:9 da Silva (68., 78., 81.) - Gelb-Rot: Corso (76., Babenhausen)

7.9.: FSV Groß-Zimmern - TSV Lengfeld 1:5 (1:2). Eine klare Sache für den Kreisoberligisten beim A-Liga-Vertreter. „Der Sieg von Lengfeld geht  vollkommen in Ordnung“, meinte Groß-Zimmerns Sportlicher Leiter Sascha Spross. Nach dem 1:2 von Selahattin Kaya kam nur kurzzeitig Hoffnung auf beim FSV.
Tore: 0:1 Zulauf (9.), 0:2 Gehling (18.), 1:2 Kaya (41.), 1:3 Schreiber (60.), 1:4 Büttner (66., FE), 1:5 Büttner (71.)

7.9.: Kickers Hergershausen - TSV Richen 1:3 (1:0). „Das war lange ein Spiel auf Augenhöhe“, sagte Hergershauens Sprecher Hanno Krieger.  Erik Liebald brachte die Kickers früh in Führung, nach der Pause drehte Richen die Partie aber mit drei Toren, die alle Dustin Strauß erzielte.
Tore: 1:0 Liebald (10.), 1:1, 1:2, 1:3  Strauß (47., 68., 72)

6.9.: SV Münster - Germania Ober-Roden 1:3 (1:2). Özgün brachte die Germania früh in Führung, Huther glich wenig später aus. Dank der Tore von Hakimi und Franz zog Ober-Roden bis zur Pause auf 1:3 davon. Münsters Ries traf Pfosten. (47.) und Latte (58.). In der 86. Minute hielt Münsters Torhüter Morian einen Foulelfmeter von Karadag. „Der Sieg der Germania geht insgesamt in Ordnung, fiel aber um ein Tor zu hoch aus. Die Germania war sehr treffsicher, sie hat bis auf den Elfmeter alle ihre Chancen genutzt“, sagte Münsters Sprecher Joachim Boucher.
SV Münster: Morian, Seib, Ries, Grimm, Braun, Turkowicz, Adrijan Biskic (46. Schrom), Naim, Arian Sahitolli (27. Zvonimir Biskic), Lampevski, Huther (73. Yakut)
Germania Ober-Roden: Ivanov, Mensinger, Stolze (58. Rasch), Franz, Bidou (82. Souto), Hakimi, Bäcker (46. Jäger), Özgün, Karadag, Owusu, Madmar
Tore: 0:1 Özgün (9.), 1:1 Huther (14.), 1:2 Hakimi (37.), 1:3 Franz (42.) - Bes. Vork.: Münsters Morian hält Foulelfmeter von Karadag (86.)

6.9.: SV Reinheim - TS Ober-Roden 1:4 (1:1). „In der ersten Hälfte haben wir uns schwer getan“, berichtete Zivojin Juskic, der Sportliche Leiter der TS. „Nach der Pause haben wir mehr Gas gegeben und hatten eine Reihe guter Möglichkeiten“, so Juskic. So gewann die TS doch noch recht souverän.
TS Ober-Roden: Helal, Wolf, Barowski, Strauß, Enders (55. Djordjevic), Schöppner (73. Schwäbe), Suljic, Profumo, Schaub, Blahut (65. Klinger), Pantic
Tore: 0:1 Schöppner (30.), 1:1 Matuschkiewitz (41.)  1:2 Barowski (63.), 1:3 Klinger (67.) 4:1 Suljic (77.)  

30.8.: Spvgg. Groß-Umstadt - SC Hassia Dieburg 1:7 (0:3).
Die Hassia wurde im Nachbarschaftsduell ihrer Favoritenrolle gerecht.  Pierre Kampka erzielte drei Tore, Torsten Schnitzer traf doppelt.
Tore: 0:1 Torsten Schnitzer (15.), 0:2 Kampka (39.), 0:3 Torsten Schnitzer (41., FE), 0:4 Robin Schnitzer (52.), 1:4 Trumpfheller (68.), 1:5 Kampka (59.), 1:6 Böttler (69.), 1:7 Kampka (86.)

24.8.: SV Dorndiel - SG Mosbach/Radheim kampflos für Mosbach/Radheim


Freilos: SV Heubach

Danach Zwischenrunde:
SV Heubach - TS Ober-Roden
TSV Richen - KSG Georgenhausen
Viktoria Klein-Zimmern - Germania Ober-Roden

Danach Viertelfinale