In der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald verlor Germania Babenhausen mit 1:2 gegen den Tabellenführer FV Mümling-Grumbach. Der Siegtreffer für den Spitzenreiter fiel kurz vor Schluss.

Germania Babenhausen - FV Mümling-Grumbach 1:2 (0:1). Nach dem 0:1 gegen Rai-Breitenbach die zweite Heimniederlage für Babenhausen in Folge. Dennoch bot die Germania gegen den Tabellenführer eine ansprechende Vorstellung. „Gerade in der zweiten Hälfte hat die Leistung gestimmt. Ein Punkt wäre verdient gewesen“, sagte Babenhausens Spielausschussvorsitzender Toni Coppolecchia. Umso ärgerlicher, dass Mümling-Grumbach durch einen Freistoßtreffer aus 17 Metern in den Winkel in der Schlussminute das Siegtor erzielte. In der ersten Hälfte war Mümling-Grumbach etwas besser und führte verdient. Babenhausens Daniel Sindico glich mit einem Freistoßtreffer aus 25 Metern zum zwischenzeitlichen 1:1 aus.
Germania Babenhausen: Cron, Bayrak, Ürün, Moretti, Bejaoui, Dönmez, Romeo, Cimen, Altunbas, da Silva, Sindico (78. Kolchak)
Tore: 0:1 Lukas Gebhardt (44.), 1:1 Sindico (65.), 1:2 Kettner (90.)

Viktoria Klein-Zimmern - TSV Lengfeld 3:2 (2:2). Wie im Hinspiel geriet Klein-Zimmern mit 0:2 in Rückstand. Im Sommer endete die Partie 2:2, auch diesmal kam Klein-Zimmern zurück, die Gastgeber siegten sogar mit 3:2. „Es hat zunächst danach ausgesehen, dass wir eine richtige Klatsche bekommen. Wir waren überhaupt nicht im Spiel“, sagte Klein-Zimmerns Sprecher Jens Emmerich. Die Viktoria schlug aber zurück, nach einem Doppelschlag von Jan Müller und Steve Ollesch stand es nach einer halben Stunde 2:2. „In der zweiten Hälfte waren wir sehr gut dabei und hatten die besseren Torchancen. Unser Sieg war daher nicht unverdient“, so Jens Emmerich. Steve Ollesch traf in der 79. Minute auf Vorarbeit von Marvin Bernhard zum 3:2.
Viktoria Klein-Zimmern: Fabian Müller, Hahn, Stroh, Böttler, Jan Müller, Soffack Dongmo (72. Wiedekind), Bernhard, Tarp Rosenauer, Ollesch (83. Herberg), Neudert, Nowak (87. Barthelmes)
Tore: 0:1 Blitz (6.), 0:2 Büttner (13.), 1:2 Jan Müller (28.), 2:2 Ollesch (30.), 3:2 Ollesch (79.)

KSV Reichelsheim - SV Groß-Bieberau 2:0 (0:0). Reichelsheim siegte dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte. Im ersten Abschnitt hatte Reichelsheims Torhüter Sascha Daab einen Elfmeter von Mirko Weicker gehalten.
Tore: 1:0 Haydn (67.), 2:0 Wallstab (85.)

TV Fränkisch-Crumbach - Viktoria Schaafheim 3:1 (2:1). Philipp Becker brachte Schaafheim mit einem Schuss aus 18 Metern in Führung. In der Folge hatte Schaafheims Tobias Fey aus Vorarbeit von Markus Lackner die Chance zum 0:2. „Wenn wir da treffen, gewinnen wir das Spiel“, sagte Schaafheims Sportlicher Leiter Florian Schmidt. Seckmauern drehte aber das Spiel. Der Sieg der Odenwälder gehe insgesamt auch in Ordnung, so Schmidt.
Viktoria Schaafheim: Gunkel, Pascal Böhm, Patrick Böhm, Fey, Manuel Krapp, Lackner, Romero Lagares, Becker (70. Erbacher), Öcal, Kreher, Marvin Kurz
Tore: 0:1 Becker (24.), 1:1 Stefanovski (36.), 2:1 Stefanovski (44.), 3:1 Yaman (76.)

TSG Steinbach - KSG Georgenhausen 0:2 (0:1). Kazeem Adedokun erzielte beide Tore für Georgenhausen. Insgesamt ein schwaches Spiel.
Tore: 0:1, 0:2 Adedokun (25., 83.)

Germania Ober-Roden II - SG Klingen 3:0 (1:0). „Das war ein hochverdienter Sieg für uns“, sagte Germania-Co-Trainer André Pradel.  Ober-Roden war von Beginn an überlegen, Schlusslicht Klingen dagegen harmlos. Die Germania ließ noch einige Chancen aus.
Germania Ober-Roden II: Gotta, Singh, Franz, Geyer, Gruber, Karadag (74. Shafiq), Spieß, Bromberger, Cerveny (80. Hoffmann), Beutin (80. Keles), Sahinyan
Tore: 1:0 Karadag (18.), 2:0 Cerveny (65.), 3:0 Bromberger (74., FE)

TSV Seckmauern - TSV Langstadt 3:1 (2:1). Inan Önk brachte Langstadt in Führung, letztlich setzte sich aber Seckmauern durch. „Die erste Hälfte war ausgeglichen, nach der Pause haben wir Druck gemacht, aber kein Tor mehr gemacht“, sagte Langstadts Sportlicher Leiter Christian Segeth. Elf Minuten vor Schluss war das Spiel nach dem dritten Treffer von Seckmauern entschieden.
TSV Langstadt: Koch, Hippe, Sternheimer, Schornstein (87. Salami), Meiswinkel, Johann, Tat, Alan, Önk, Santur, Dobrunat
Tore: 0:1 Önk (19.), 1:1 Gessner (28.), 2:1 Raitz (41.), 3:1 Gessner (79.)

SV Lützel-Wiebelsbach - KSG Rai-Breitenbach 0:2 (0:0). Rai-Breitenbach siegte durch zwei späte Tore.
Tore: 0:1 Schwandt (86.), 0:2 Reppe (90., +2)

Tabelle & Statistik KOL