Im Mai 2015 sicherte sich Viktoria Klein-Zimmern am vorletzten Spieltag der Kreisliga A Dieburg die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisoberliga. Bilder, Original-Spielbericht und Video-Interviews.


Original-Spielbericht vom 23.5.2015

Germania Ober-Roden II - Viktoria Klein-Zimmern 0:4 (0:1). Eine souveräne Vorstellung der Klein-Zimmerner. Kapitän Jan Müller brachte die Gäste mit seinem Tor nach einer knappen Viertelstunde früh auf die Siegerstraße. Trotz deutlicher Überlegenheit blieb es bis zur Pause bei dem einem Tor. Marvin Bernhard (2) und der eingewechselte Florian Sedor legten nach der Pause drei weitere Treffer nach zum klaren Sieg für den Meister. „Wir haben heute verdient gewonnen und sind auch verdient Meister geworden, weil wir einfach konstant eine gute Leistung gezeigt haben. Wir haben in dieser Runde einfach einen geilen Fußball gespielt“, sagte Kapitän Jan Müller. Trainer Mark Schierenberg sah das ähnlich: „Wir haben heute sehr gut gespielt und hoch verdient gewonnen“, sagte Schierenberg, der nach dem Spiel ankündigte, dass seine Mannschaft bis Montag durchfeiern wird. Die Klein-Zimmerner waren in einem Bus angereist, der auf der Rückfahrt zum Partybus wurde.
Germania Ober-Roden II: Rebmann - Singh, Pradel, Daniel Gruber, Rink (46. Reichert), Robin Gruber, Geyer, Maduwuihe, Fenkl, Beutin, Weiss
Viktoria Klein-Zimmern: Rödler - Barthelmes, Bauer, Hahne (78. Kaya), Bug, Müller, Stroh, Bernhard, Horscht (65. Sedor), Pilz (72. Klein), Mann

Tore: 0:1 Müller (14.), 0:2 Bernhard (52.), 0:3 Sedor (74.), 0:4 Bernhard (87.) - Schiedsrichter: Deddner (Gelnhausen)

Video: Interviews und Feier Klein-Zimmerner Meisterschaft