In der Kreisliga A Dieburg siegte Tabellenführer SG Klingen mit 2:1 bei Viktoria Urberach. Der Vorsprung auf den Zweiten SG Ueberau, der ein Spiel im Rückstand ist, wuchs auf fünf Punkte. Die Ueberauer spielten 1:1 bei der SG Mosbach/Radheim.

Tabelle & Statistik Kreisliga A Dieburg

Viktoria Urberach II - SG Klingen 1:2 (1:2). Urberach musste sich dem Spitzenreiter knapp geschlagen geben. Die Viktoria überzeugte auf ihrem Trainingsplatz in kämpferischer Hinsicht. Tim Schröter hatte in der Anfangsphase die größte Chance auf dem Fuß, die aber vom Klingener Schlussmann Tobias Thiel geklärt wurde. Im Gegenzug gingen dann die Gäste durch Jannik Schmeisser mit 1:0 in Führung (14.). Fünf Minuten später glich Schröter zum 1:1 aus (19.). Kurz vor der Pause ging Klingen erneut in Führung. Dabei blieb es bis zum Ende. „Ein Sieg für uns wäre aufgrund der ausgeglichenen Spielanteile heute nicht unverdient gewesen“, sagte Viktoria-Trainer Kayhan Özen.
Viktoria Urberach: Vera-Martin; Günther, Kampe, Ankenbrand, Moser, Hitzel, Yaghootpoor, Kudernak, Türk, Schröter, Lotz (Hain, Giegerich)
Tore: 0:1 Schmeisser (14.), 1:1 Schröter (19.), 1:2 Weber (45., +1)

SG Mosbach/Radheim - SG Ueberau 1:1 (1:1). Mosbach/Radheim ging früh in Führung. Die hielt bis kurz vor Schluss, ehe Florian Geier dem Tabellenzweiten zumindest noch einen Punkt sicherte. „Wir haben uns sehr schwer getan, im Endeffekt ein glücklicher Punkt für uns“, sagte Ueberaus Sprecher Heiko Blass.
Tore: 1:0 Ruppert (9.), 1:1 Geier (89.)

SV Reinheim - FSV Groß-Zimmern 3:3 (1:2). Groß-Zimmern lag zweimal vorne, bis zur 88. Minute führten die Gäste mit 2:1. Dann drehten die Reinheimer die Partie zunächst mit einem Doppelschlag. Mit einem verwandelten Foulelfmeter rettete der zweifache Torschütze Bogdan Ficut dem FSV zumindest einen Punkt. „Allerdings hätten wir das Spiel gewinnen müssen, genügend Chancen waren da“, sagte Groß-Zimmerns Trainer Johnny Conner.
FSV Groß-Zimmern: Munz; Flegel, Turic, Zeyrek, Haensch, Pop, Andrej Ferderer, Beck, Zeyrek, Ficut, Gencer (Köten, Dekanic)
Tore: 0:1 Mustafa Zeyrek (21.), 1:1 Matthes (28.), 1:2 Ficut (45., +1), 2:2 Allmann (88.), 3:2 Ercan Zeyrek (89.), 3:3 Ficut (90., +2, FE) - Rot: Fornoff (88., Reinheim)

TSV Richen - TSV Altheim 1:1 (1:1). „Das war ein Spiel auf Augenhöhe“, sagte Richens Sprecher René Wagenknecht. Yannik Röttgerding brachte Richen in der 16. Minute in Führung, nur zwei Minuten später glich Fatih Yakut für Altheim aus. Gästetorwart Max Sahm hielt einen Foulelfmeter.
TSV Altheim: Sahm; Rehak, Komma, Bossler, Osthoff, Kücük, Adel Ahmetovic, Lauria, De Michelis, Lauckhardt, Yakut (Baran, Herd, Andrzejczuk)
Tore:  1:0 Röttgerding (16.), 1:1 Yakut (18.) - Bes. Vork.: Altheims Sahm hält Foulelfmeter von Repp (20.)

KSG Georgenhausen II - SV Münster II 1:2 (1:1). Dank der Treffer von Kevin Grimm und Daniel Ott, der per Freistoß traf, feierte Münster einen wichtigen Sieg. Beide Tore erzielten die Gäste in Unterzahl, da Hasan Kaya kurz vor der Pause wegen Foulspiels eine umstrittene Rote Karte sah. Mit zehn Mann zeigte Münster eine starke Leistung, die mit drei Punkten belohnt wurden.
SV Münster II: Morian; Kaya, Lehr, Baader, Christhurasa, Ott, Braun, Samoschkoff, Muntari, Grimm, Mahmutovic (Owusu, Naim, Schlambor)
Tore: 1:0 Podein (15.), 1:1 Grimm (45., +2), 1:2 Ott (67.) - Rot: Kaya (40., Münster)

PSV Groß-Umstadt - FSV Spachbrücken 4:1 (2:1). Spachbrücken ging früh in Führung, zur Pause führten die Hausherren aber dank eines Doppelschlags kurz vor dem Wechsel mit 2:1. Letztlich setzten sich die Portugiesen mit 4:1 durch.
Tore: 0:1 Naumann (7.), 1:1 Can (42.), 2:1 Eigentor Monath (45., +1), 3:1 Can (85.), 4:1 Dinis da Silva (90.)

SV Heubach - Viktoria Kleestadt 1:1 (1:0). Harun Sarikaya brachte Heubach im Kellerduell in der 20. Minute in Führung, Dennis Scheuermann glich für Kleestadt kurz nach der Pause aus.
Tore: 1:0 Sarikaya (20.), 1:1 Scheuerman (48.)