Die SG Klingen geht als Tabellenführer in die Winterpause der Kreisliga A Dieburg. Klingen gewann das Spitzenspiel beim FSV Groß-Zimmern mit 4:0. Abgesagt wurden die Spiele zwischen dem bisherigen Tabellenzweiten SG Ueberau und dem PSV Groß-Umstadt sowie zwischen dem FSV Spachbrücken und dem TSV Richen.

Tabelle & Statistik Kreisliga A Dieburg

FSV Groß-Zimmern - SG Klingen 0:4 (0:2). Klingens Torjäger Hubinsky glänzte im Spitzenspiel als dreifacher Torschütze. Die Groß-Zimmerner mussten sich klar geschlagen geben, auch wenn das Spiel ausgeglichener war, als es das Ergebnis glauben machen mag. Der FSV blieb trotz guter Chancen ohne Treffer. "Die Klingener waren in der Offensive deutlich effizienter", sagte FSV-Trainer Johnny Conner.   "Groß-Zimmern kam zwischenzeitlich stark auf, wir haben aber kein Tor zugelassen", sagte Klingens Sprecherin Petra Lohnes. 
FSV Groß-Zimmern: Engel; Köten, Jakovic, Flegel, Hassan Zeyrek, Andrej Ferderer, Beck, Mustafa Zeyrek, Ficut, Gencer, Kaya (Pop) 
Tore: 0:1 Hubinsky (16.), 0:2 Müller (18.), 0:3, 0:4 Hubinsky (50., 84.)

Spvgg Groß-Umstadt - Viktoria Kleestadt 4:1 (1:0). "Das war eine sehr gute Leistung von uns", freute sich Groß-Umstadts Spielertrainer Cem Aygün, der selbst zum 1:0 traf. Eine klare Sache für die Gastgeber.
Tore: 1:0 Aygün (45.), 2:0 Puls (58., FE), 3:0 Birhimeoglu (70.), 4:0 Colucci (75.), 4:1 Eigentor Landenberger (80.)

SG Mosbach/Radheim - SV Reinheim 3:0 (0:0). Nach torloser erster Hälfte brachte der zweifache Torschütze Leon Ruppert die SG mit einem verwandelten Elfmeter auf die Siegerstraße.
Tore: 1:0 Ruppert (49.), 2:0 Horvath (53.), 3:0 Ruppert (85.)

FV Eppertshausen - KSG Georgenhausen II 1:0 (0:0). "Das war ein ausgeglichenes Spiel", sagte Eppertshausens Sprecher Hans Heckwolf, "wir haben etwas glücklich gewonnen." Sefa Ustabasi erzielte mit einem Freistoß aus 20 Metern nach einer Stunde den Siegtreffer für den FVE.
FV Eppertshausen: Speck; Gensert, Schüler, Karadag, Euler, Pesante, Reinecke, Ustabasa, Grieser, Frisch, Hofmann (Zeweldi, Schubert)
Tor: 1:0 Ustabasi (63.)

SV Münster II - SV Heubach 5:1 (2:0). Münster zeigte eine gute Leistung, der Erfolg der Gastgeber war hochverdient. Bereits in der ersten Minute gingen die Münsterer durch einen Treffer des zweifachen Torschützen Steven Baader in Führung. Auch danach war der SV trotz des zwischenzeitlichen Treffers der Heubacher zum 2:1 spielbestimmend. Auch Leon Mahmutovic traf doppelt.
SV Münster II: Morian; Kaya, Beutler, Karipidis, Jelinek, Hinske, Turic, Baader, Mahmutovic, Schmidt, Hausmann (Samoschkoff, Christhurasa)
Tore: 1:0 Baader (1.), 2:0 Mahmutovic (36.), 2:1 Bernstein (50.), 3:1 Baader (66.), 4:1 Mahmutovic (78.), 5:1 Samoschkoff (88.)

Viktoria Urberach II - TSV Altheim 0:0. Das Unentschieden gehe insgesamt einigermaßen in Ordnung, sagte Urberachs Trainer Kayhan Özen.  "Wir hatten allerdings mehr Chancen", so Özen. Unter anderem traf Jannis Deak in der 30. Minute die Latte, in der zweiten Hälfte hatte Tim Schröter Pfostenpech, Tristan Günther scheiterte am Altheimer Torhüter Max Sahm. Altheims Trainer Adis Ahmetovic meinte: "Beide Mannschaften hatten Chancen, das war ein ausgeglichenes Spiel. Das Unentschieden war gerecht." Die beste Altheimer Chance vergab Caner Kücük, der in achten Minute den Pfosten traf. 
Viktoria Urberach II: Acar; Tristan Günther, Weigand, Julius Günther, Thater, Hitzel, Deak, Ankenbrand, Moser, Schröter, Lotz 
TSV Altheim: Sahm; Rehak, Komma, Bossler, Kücük, Ständner, Uzundal, Herd, De Michelis, Yakut, Akduman (Adel Ahmetovic, Osthoff, Mewes)