In der Kreisliga A Dieburg gewann die SG Klingen das Spitzenspiel gegen die SG Ueberau mit 2:0. Die Klingener übernahmen von Ueberau wieder die Tabellenführung. Der Tabellendritte FSV Groß-Zimmern feierte einen klaren Sieg in Heubach, Eppertshausen spielte 2:2 beim PSV Groß-Umstadt.

Tabelle & Statistik Kreisliga A Dieburg

SG Klingen - SG Ueberau 2:0 (1:0). Der Klingener Sieg im Spitzenspiel geht in Ordnung. "Wir haben schön kombiniert und gute Spielzüge gezeigt", sagte Klingens Sprecherin Petra Lohnes. Die Gastgeber trafen kurz vor und kurz nach der Pause, auch in Unterzahl ließ der Spitzenreiter in der letzten halben Stunde nichts mehr anbrennen. Die Ueberauer verpassten es durch einen verschossenen Foulelfmeter bereits in der 57. Minute
Tore: 1:0 Müller (41.), 2:0 Hubinsky (48.) - Gelb-Rot: Schneider (63., Klingen) - Bes. Vork.: Ueberaus Kleiser schießt FE über das Tor (57.)

PSV Groß-Umstadt - FV  Eppertshausen 2:2 (1:1). "Das Unentschieden war leistungsgerecht. Beide Mannschaften hatten gute Chancen zum Sieg", sagte Eppertshausens Trainer Dennis Stork. "Momentan ist bei uns aber etwas der Wurm drin, wir tun uns schwer. Das war heute keine gute Leistung", so Stork, dessen Team sich dank der Tore von Fredrick Grieser und Marc Hofmann immerhin einen Punkt sicherte.
FV Eppertshausen: Speck; Gensert, Breuckmann, Schüler, Karadag, Euler, Pesante, Reinecke, Ustabasi, Grieser, Frisch (Hofmann, Hartel) 
Tore: 0:1 Grieser (18.), 1:1 da Silva (32.), 2:1 Carvalho (73.), 2:2 Hofmann (83.) 

SV Heubach - FSV Groß-Zimmern 1:7 (0:2). Eine klare Sache für Groß-Zimmern. "Wir haben heuten guten Fußball gespielt. Unser Ziel war es, dass wir am kommenden Wochenende ein echtes Spitzenspiel gegen Klingen haben, das haben wir erreicht", sagte Groß-Zimmerns Trainer Johnny Conner. Mustafa Zeyrek und Stanislaw Haensch trafen jeweils doppelt. 
FSV Groß-Zimmern: Engel; Köten, Alexander Ferderer, Flegel, Hassan Zeyrek, Andrej Ferderer, Beck, Mustafa Zeyrek, Ficut, Gencer, Kaya (Haensch, Pop, Jakovic)
Tore: 0:1 Alexander Ferderer (7.), 0:2 Mustafa Zeyrek (15.), 0:3 Flegel (52.), 0:4 Haensch (55.), 1:4 Weber (58.), 1:5 Mustafa Zeyrek (76.), 1:6 Haensch (84.), 1:7 Ficut (87.) - Gelb-Rot: Beck (66. Groß-Zimmern)

SV Reinheim - Spvgg. Groß-Umstadt 0:5 (0:3). Eine klare Sache für die Groß-Umstädter.
Tore: 0:1 Mohammad (10.), 0:2 Puls (43.), 0:3 Birhimeoglu (73.), 0:4 Colucci (77.)

KSG Georgenhausen II - SG Mosbach/Radheim 3:0 (1:0). Kazeem Adedokun brachte Aufsteiger Georgenhausen mit seinen beiden Toren auf die Siegerstraße. 
Tore: 1:0, 2:0 Adedokun (15., 47.), 3:0 Sulejmani (84.)

TSV Altheim - FSV Spachbrücken 1:0 (0:0). "Das war ein verdienter Sieg, nur mit der Chancenverwertung war ich nicht zufrieden", sagte Altheims Trainer Adis Ahmetovic. Es dauerte bis zur 75 Minute, ehe Fatih Yakut einen Foulelfmeter zum Siegtreffer für den TSV verwandelte. In der Nachspielzeit rettete Altheims Torhüter Maximilian Sahm den Sieg, als er einen Schuss von Spachbrücken an die Latte lenkte.
TSV Altheim: Sahm; Rehak Komma, Bossler, Kücük, Ständner, Uzundal, Herd, Maschke, Yakut, Akduman (De Michelis, Adel Ahmetovic, Andrzejczuk)
Tor: 1:0 Yakut (75., FE) - Gelb-Rot: Steidl (80., Spachbrücken), Andrzejczuk (90., Altheim)

Viktoria Kleestadt - Viktoria Urberach II 5:2 (2:0). "Das waren ganz wichtige drei Punkte für uns", sagte Kleestadts Zweiter Vorsitzender Matthias Hauck. "Wir haben es heute geschafft, die notwendige Laufbereitschaft auf den Platz zu bringen. Das war der Schlüssel zum Erfolg", so Hauck. Kleestadts Sebastian Kurz erzielte drei Tore, die Urberacher waren ohne Auswechselspieler angereist.
Viktoria Urberach II: Mickler; Tristan Günther, Weigand, Julius Günther, Ankenbrand, Moser, Sutic, Kudernak, Giegerich, Schröter, Lotz
Tore: 1:0 Machado (16.), 2:0, 3:0, 4:0 Kurz (24., 58., 63.) 5:0 Machado (65.), 5:1 Schröter (84.), 5:2 Arnold (89.)

TSV Richen - SV Münster II 2:1 (1:1). In der ersten Hälfte war die Partie temporeich und ausgeglichen. Das 1:1 zur Pause war leistungsgerecht. "In der zweiten Hälfte war das Spiel dann ziemlich zerfahren, wir haben aber mehr Gas gegeben. Dadurch war unser Sieg verdient", berichtete Richens Sprecher René Wagenknecht. 
SV Münster II: Hotz; Lehr, Kaya, Turic, Roßkopf, Deumlich, Kreher, Schäfer, Baader, Beutler, Mahmutovic (Hausmann, Butt)
Tore: 1:0 Rodriguez Jimenez (24.), 1:1 Eigentor Rodriguez Jimenez (33.), 2:1 Strauß (75.) - Gelb-Rot: Kreher (67., Münster)