Im 14. Spiel hat es den Tabellenführer SG Klingen in der Kreisliga A Dieburg erwischt. Bei Aufsteiger KSG Georgenhausen II verlor die SG mit 0:2. Der Tabellenzweite SG Ueberau verkürzte den Rückstand auf Klingen durch einen 5:1-Sieg gegen Kleestadt auf zwei Punkte. Außerdem ist Ueberau noch ein Spiel im Rückstand.

Tabelle & Statistik Kreisliga A Dieburg


KSG Georgenhausen II - SG Klingen 2:0 (1:0). "Wir sind gut ins Spiel gekommen, in den ersten 20 Minuten hatten wir die besseren Chancen. Insbesondere in der zweiten Hälfte war Georgenhausen aber stärker", sagte Nieder-Klingens Sprecherin Petra Lohnes nach der ersten Niederlage des Tabellenführers.
Tore: 1:0 Demir (36.), 2:0 Gröger (67.)

Spvgg. Groß-Umstadt - PSV Groß-Umstadt 3:5 (2:0). Die Spvgg. schien im Derby zur Pause auf der Siegerstraße. "Wir müssen vor dem Wechsel auch noch das 3:0 machen, nach der Pause war das aber ein ganz anderes Spiel", sagte Cem Aygün, der Trainer der Spvgg. "Die Portugiesen waren nach der Pause richtig gut, wir haben es ihnen aber mit individuellen Fehlern auch leicht gemacht. Der Sieg des PSV geht in Ordnung", so Aygün. Ferreira Ricardo Fonseca erzielte drei Tore.
Tore: 1:0 Colucci (3.), 2:0 Puls (22.), 2:1 Da Silva (48.), 2:2 Fonseca (63.), 2:3 Fonseca (69.), 3:3 Can (76.), 3:4 Fonseca (77.), 3:5 Bravic (90., +5)

SG Ueberau - Viktoria Kleestadt 5:1 (2:1). "Der Sieg war auch in der Höhe verdient", sagte Ueberaus Sprecher Heiko Blass. Allerdings hätten die Ueberauer früher alles klar machen können, endgültig entschieden war die Partie erst mit dem 4:1 in der 87. Minute. Giuseppe Andreozzi erzielte drei Tore. 
Tore: 1:0 Kleiser (5., FE), 2:0 Andreozzi (16.), 2:1 Daum (38.), 3:1 Andreozzi (50.), 4:1 Andreozzi (87., FE), 5:1 Puhl (89.)
FV Eppertshausen - TSV Altheim 2:1 (0:1). "In der ersten Hälfte war Altheim besser, die Führung war gerecht", berichtete Eppertshausens Sprecher Hans Heckwolf.  Marcel Rehak brachte die Altheimer nach einer Viertelstunde in Führung, dabei blieb es bis zur Pause. "In der zweiten Hälfte haben wir das Spiel aber gedreht", so Heckwolf. Nach einem Foul von Altheims Torhüter Max Sahm am eingewechselten Fredrick Grieser gab es in der 68. Minute Elfmeter für Eppertshausen. Patrick Pesante verwandelte zum 1:1. Den Siegtreffer erzielte kurz vor Schluss Christian Frisch im Anschluss an einen Eckball von Max Reinecke. "Aufgrund der zweiten Hälfte geht unser Sieg in Ordnung", meinte Hans Heckwolf.
FV Eppertshausen: Hassan; Hofmann, Gensert, Breuckmann, Schüler, Karadag, Euler, Pesante, Reinecke, Ustabasi, Frisch (Grieser, Zeweldi)
TSV Altheim: Sahm; Rehak, Komma, Bossler, Kücük, Ständner, Adel Ahmetovic, Uzundal, Herd, Yakut, Akduman (De Michelis, Vagts, Maschke)
Tore: 0:1 Rehak (14.), 1:1 Pesante (68., FE), 2:1 Frisch (88.)

FSV Groß-Zimmern - Viktoria Urberach II 4:1 (2:0). "Urberach hat am Anfang etwas gedrückt, den Rest des Spiels waren dann aber wir überlegen", berichtete Groß-Zimmerns sportlicher Leiter Sascha Spross. Groß-Zimmerns Bogdan Ficut brachte seine Mannschaft gegen die Urberacher, die ohne Auswechselspieler angetreten waren, mit seinen beiden Toren in der ersten Hälfte auf die Siegerstraße. Urberach kam nach der Pause zwar auf 2:1 heran, dann legte Groß-Zimmern aber zwei Tore nach. Auch Stanislaw Haensch traf doppelt.  
FSV Groß-Zimmern: Engel; Alexander Ferderer, Zeyrek, Haensch, Pop, Andrej Ferderer, Beck, Ficut, Köten, Gencer, Kaya (Kiras, Zeyrek)
Viktoria Urberach II: Vera-Martin, Weigand, Moser, Spina, Hamed, Kudernak, Giegerich, Ankenbrand, Lang, Schröter, Lotz
Tore: 1:0, 2:0 Ficut (25., 40.), 2:1 Abdelaziz Hamed (50.), 3:1 Haensch (65.), 4:1 Haeesch (75.)

SV Münster II - FSV Spachbrücken 2:4 (1:0). Eine unnötige Niederlage für Münster. Zur Pause führten die Gastgeber durch einen Treffer von Doppeltorschütze Oliver Samoschkoff mit 1:0. Allerdings verschliefen die Gastgeber die Anfangsphase der zweiten Hälfte komplett und hatten bereits vor der Pause große Schwächen in der Chancenverwertung gezeigt.
SV Münster II: Hotz; Jelinek, Jan Luca Roßkopf, Beutler, Kreher, Naim, Lehr, Ahmad, Defigus, Samoschkoff, Kaya (Idrizi, Schäfer)
Tore: 1:0 Samoschkoff (23.), 1:1 Naumann (52.), 1:2 Naumann (58.), 1:3 Schimak (67.), 1:4 Hübner (69.), 2:4 Samoschoff (74.)
 
SV Reinheim - SV Heubach 1:3 (1:1). Harun Sarikaya entschied mit seinen beiden Toren in der zweiten Hälfte die Partie für Heubach. In der Schlussphase kassierten die Reinheimer eine Rote und Gelb-Rote Karte.
Tore: 0:1 Pliakas (22.), 1:1 Matthes (32.), 1:2 Sarikaya (63.), 1:3 Sarikaya (78., FE)