In der Kreisliga A Dieburg verkürzte der Tabellenzweite Spvgg. Groß-Umstadt den Rückstand auf Spitzenreiter TS Ober-Roden II auf einen Punkt. Groß-Umstadt gewann gegen Altheim deutlich, die TS spielte 2:2 gegen Heubach. Der Tabellendritte SG Ueberau und der Vierte FV Eppertshausen trennten sich ebenfalls unentschieden.

Tabelle & Statistik Kreisliga A Dieburg
 
SG Ueberau - FV Eppertshausen 2:2 (0:2).
Eppertshausen schien zur Pause klar auf der Siegerstraße. „Der FVE war in der ersten Hälfte deutlich überlegen und hat verdient mit 2:0 geführt“, sagte Ueberaus Abteilungsleiter Joachim Zimmer. Fredrick Grieser und Ahmet Karadag trafen für Eppertshausen. „In der zweiten Hälfte war das Spiel dann ausgeglichener“, so Zimmer. Es gab allerdings kaum Torchancen. „Wir aus dem Nichts ist dann in der 79. Minute das 1:2 gefallen, dann haben wir noch den Ausgleich gemacht“, so Joachim Zimmer.
FV Epertshausen: Hassan, Gensert, Breuckmann, Karadag, Euler, Pesante, Reinecke, Zeweldi, Ustabasi, Grieser, Frisch (Hebeling, Hartel, Enders)
Tore: 0:1 Grieser (30.), 0:2 Karadag (38.), 1:2 Kreipner (79.), 2:2 Andreozzi (85., FE)

TS Ober-Roden II - SV Heubach 2:2 (1:2).
„Wir haben heute ein schlechtes Spiel abgeliefert“, war TS-Trainer Werner Jozic unzufrieden. Die TS geriet durch zwei Konter mit 0:2 in Rückstand. „Immerhin haben wir uns noch das 2:2 erkämpft“, so Jozic. “Das war insgesamt glücklich.“ Auch weil Torhüter Marvin Fischer in der 88. Minute einen Elfmeter hielt.
TS Ober-Roden II: Fischer, Wertge, Niklas Winter, Wunderlin, Reeh (88. Zekaj), Zeise, Schmidt, Schallmayer (67. Knecht), Jacobs, Buonomo (60. Errahmani), Holzschneider
Tore: 0:1 Bernstein (10.), 0:2 Raimo (26.), 1:2 Buonomo (30.), 2:2 Zeise (52.) - Bes. Vork.: Ober-Rodens Fischer hält Handelfmeter von Bernstein (88.) - Gelb-Rot: Zeise (88., Ober-Roden), Errahmani (87., Ober-Roden)

Spvgg. Groß-Umstadt - TSV Altheim 5:2 (1:1).
Marcel Rehak brachte die Altheimer früh in Führung. „Wir waren super im Spiel und drauf und dran das 2:0 zu erzielen“, berichtete Altheims Trainer Adis Ahmetovic. Daraus wurde aber nichts,  die Groß-Umstädter glichen aus und zogen nach der Pause davon.
TSV Altheim: Sahm, Rehak, Komma, Bossler, Kücük, Akduman, Ständner, Adel Ahmetovic, De Michelis, Akkaya, Aydin (Hermanns, Uzundal, Salgado Almeida)
Tore: 0:1 Rehak (13.), 1:1 Can (22., FE), 2:1 Defigus (60.), 3:1 Defigus (61.), 4:1 Verican (72., FE), 4:2 Uzundal (80.), 5:2 Döring (86.)

FSV Groß-Zimmern - Viktoria Kleestadt 1:1 (0:1).
Kleestadt ging früh in Führung. „Danach hatten wir Chancen für zwei Spiele“, sagte Groß-Zimmerns Sportlicher Leiter Sascha Spross. Groß-Zimmern vergab aber zahlreiche Möglichkeiten, auch weil Kleestadts Torhüter Alexander Klein gut hielt. Immerhin erzielte Hassan Zeyrek mit einem Freistoß den Ausgleichstreffer, in der Schlussminute traf Groß-Zimmerns Philipp Beck den Pfosten.
FSV Groß-Zimmern: Engel, Alexander Ferderer, Flegel, Makolli, Hassan Zeyrek, Haensch (60. Ficut), Pop, Adamopoulos, Beck, Mustafa  Zeyrek, Kaya
Tore: 0:1 Kurr (10.), 1:1 Hassan Zeyrek (86.)

FSV Spachbrücken - TSV Harreshausen 4:1 (3:0).
„Das war ein Spiel auf ein Tor“, sagte Spachbrückens Sprecher Dieter Ganß. Dominic Heinemann erzielte drei Treffer. „Wir hätten weitaus mehr Torc schießen können, Harreshausens Torhüter Sascha Ott hat aber gut gehalten“, so Dieter Ganß.
TSV Harreshausen: Ott, Trautmann, Preissler (77. Sommer), Kattner, Günther, Rauschenbach, Kulas, Tretin, Roberto Paradiso, Hartmann, Steinmann
Tore: 1:0, 2:0 Heinemann (19., 30.), 3:0 Hübner (37.), 3:1 Sommer (58.), 4:1 Heinemann (67.) - Bes. Vork.: Spachbrückens Altin schießt Foulelfmeter an die Latte (42.)

TSV Richen - SV Münster II 3:0 (2:0).
Mourad Chhiba legte mit seinen beiden Toren in der ersten Hälfte den Grundstein zum Münsterer Sieg. Nach der Pause legten die Richener einen weiteren Treffer nach. „Das war eine klare Sache für Richen“, sagte Münsters Trainer Olaf Vogel.
SV Münster II: Kai Schneider,  Lehmann, Kaya, Braun, Naim, Zimmy, Ahmad (70. Winter), Hansen, Konakci (55. Bastian Schneider), Samoschkoff, Beyerle
Tore: 1:0 Chhiba (26.), 2:0 Chhiba (34.), 3:0 Duschek (66.)

Viktoria Urberach II - SG Mosbach/Radheim 0:3 (0:2).
„Mosbach/Radheim hat absolut verdient gewonnen“, sagte Urberachs Trainer Michael Krause.
Viktoria Urberach II: Speck, Weigand, Ivkovic, Huder, Bayraktaroglu, Deak, Moser (68. Unterleider), Lotz, Benhima, Kudernark, Hirsch
Tore: 0:1 Narewsky (7.), 0:2 Oliver Daniel (21.), 0:3 Lauterbach (79.)

Viktoria Urberach II - FSV Spachbrücken 2:5 (1:4).
Nach gut einer halben Stunde war das Freitagsspiel bei einer 4:0-Führung von Spachbrücken entschieden.
Viktoria Urberach II: Speck, Weigand, Huder, Bayraktaroglu (76. Schröter), Deak, Moser (46. Hirsch), Lotz, Petzold, Kudernak, Benaaid (18. Hamed), Schüler
Tore: 0:1 Naumann (9.), 0:2 Schimak (11.), 0:3 Heinemann (18.), 0:4 Schimak (36.), 1:4 Hamed (39.), 1:5 Schimak (58.), 2:5 Hamed (87.)

KSV Urberach - SV Reinheim 1:1 (0:1).
Mit einem Freistoßtreffer sicherte Spielertrainer Emil Husser Urberach immerhin einen Punkt. „Allerdings haben wir heute eher zwei Punkte verloren“, meinte Urberachs Abteilungsleiter Holger Behnicke. In der ersten Hälfte gab es wenige Chancen, Reinheim führte zur Pause mit 1:0. „In der zweiten Hälfte haben wir uns gesteigert und hatten ein Chancenplus“, sagte Holger Behnicke. Es reichte aber nur zum Ausgleich durch Husser.
KSV Urberach: Stüber, Suderleith, Asir, San Nicolas, Milenkovic, Pirinc, Husser, Kafier (89. Altuner), Boydak, Sogan, Sedor 
Tore: 0:1 Matuschkiewitz (44.), 1:1 Emil Husser (68.) - Gelb-Rot: Allmann (85., Reinheim)