In der Kreisliga A Dieburg fanden nur zwei Spiele statt. Der KSV Urberach holte beim 3:3 im Rödermark-Derby bei der TS Ober-Roden einen Punkt. Wegen der Spielausfälle der Konkurrenz setzte sich die TS dennoch an die Tabellenspitze.  Einen wichtigen 5:0-Sieg im Abstiegskampf feierte der TSV Altheim  gegen Viktoria Urberach II.

TSV Altheim - Viktoria Urberach II 5:0 (2:0). Altheim zeigte eine starke Leistung und ließ sich auch nicht dadurch verunsichern, dass der Schiedsrichter nicht erschien. Der Ersatzschiedsrichter pfiff das Spiel eine gute halbe Stunde später an. „Die Jungs haben sich den Frust der Vorrunde von der Seele geschossen, das war ein richtig gutes Spiel. Hoffentlich ist das keine Eintagsfliege“, sagte Altheims Trainer Adis Ahmetovic. Gaetano Sirna traf doppelt.
TSV Altheim: Sahm, Rehak, Hochgesang, Kücük, Ständner, Adel Ahmetovic, Sirna, Akduman, Salgado Almeida, De Michelis, Aydin (Sahan, Andrzejczuk, Uzundal)
Viktoria Urberach II: Speck, Lang, Huder, Bayraktaroglu, Ziberi, Benaaid, Lotz, Kudernak, Haddad, Ankenbrand, Weigand (Ravensberger, Petzold, Sutic)
Tore: 1:0 Aydin (11.), 2:0 Akduman (40.) , 3:0 Sirna (80., FE), 4:0 Uzundal (88.), 5:0 Sirna (90., +2)

TS Ober-Roden II - KSV Urberach 3:3 (0:1). TS-Trainer Werner Jozic hatte vor dem Spiel gewarnt, dass die TS lange nicht so überlegen sein wird wie beim 6:0-Sieg im Hinspiel. Er sollte recht behalten. „Insgesamt war das ein leistungsgerechtes Unentschieden. Der KSV war in der ersten Hälfte besser, hat uns überhaupt nicht ins Spiel kommen lassen“, sagte Jozic. Dank eines Tores von Florian Sedor führte  Urberach zur halbzeit mit 1:0. „Nach der Pause lief es dann besser bei uns“, so Werner Jozic. Die TS glich aus und ging auch dank des zweifachen Torschützen Luca Knapek zweimal in Führung. Nach einem langen Ball traf KSV-Spielertrainer Emil Husser in der Nachspielzeit aber per Kopf zum gerechten 3:3.
TS Ober-Roden II: Affeldt, Errahmani, Wertge, Niklas Winter (80. Kabeller), Markus Winter, Baader, Knapek, Fraccica, Jacobs, Buonomo, Holzschneider
KSV Urberach: Nardelli, Suderleith, Boydak (87. Lazarin), San Nicolas (82. Nas), Milenkovic, Husser, Lotz, Kafier, Selami, Sogan, Sedor
Tore: 0:1 Sedor (20.), 1:1 Knapek (68.), 2:1 Jacobs (73.), 2:2 Lotz (78.), 3:2 Knapek (83.), 3:3 Husser (90., +2)