Am Donnerstag gab es in der A-Liga Dieburg einen klaren Sieg für den FSV Groß-Zimmern im Nachholspiel in Richen. Am Wochenende siegten die Topteams Groß-Umstadt und Ueberau knapp.

Donnerstag: TSV Richen - FSV Groß-Zimmern 2:7 (1:1). „In der ersten Hälfte gab es Chancen auf beiden Seiten, das 1:1 war leistungsgerecht“, sagte Groß-Zimmerns Sportlicher Leiter Sascha Spross. Nach der Pause drehte Groß-Zimmern aber auf, Philipp Beck erzielte mit einem Freistoß aus 50 Metern das 1:2. Neben Beck traf auch Hendrik Makolli doppelt.
Tore: 0:1 Zeyrek (35.), 1:1 Strauss (44.), 1:2 Beck (55.), 1:3 Ficut (60.), 1:4 Haensch (70.), 1:5 Makolli (75.), 1:6 Beck (80.), 2:6 Röttgerding (85.) , 2:7 Makolli (90.)

Sonntag: FV Eppertshausen - TSV Harreshausen 3:1 (0:0). Alle vier Tore fielen in den letzten neun Minuten. „Vorher war das Spuel ziemlich langweilig. Wir hatten zwar mehr vom Spiel, aber auch relativ wenige Chancen“, berichtete Eppertshausens Sprecher Hans Heckwolf.  In der 81. Minute ging Aufsteiger Harreshausen durch Juliano Machado Ferreira in Führung. „Mit dem Tor haben die uns wohl augeweckt“, vermutete Hans Heckwolf. Jedenfalls schossen Fredrick Grieser (2) und Thorsten Hebeling den FVE noch zum Sieg.
FV Eppertshausen: Hassan, Nico Enders, Zelger, Euler, Pesante, Reinecke, Hartel (39. Zeweldi/78. Breuckmann), Ustabasi (72. Hebeling),  Grieser, Frisch, Jan Enders
TSV Harreshausen: Ott, Trautmann, Preissler, Günther, Rauschenbach (44. Kattner), Kulas, Drtil (88. Vollbracht), Machado Ferreira, Fabio Paradiso, Roberto Paradiso, Hartmann
Tore: 0:1 Juliano Machado (81.), 1:1, 2:1 Grieser (82., 90.), 3:1 Hebeling (90., +2)

Viktoria Urberach II - SG Ueberau 1:2 (1:1). „Unser Sieg war insgesamt glücklich“, sagte Ueberaus Abteilungsleiter Joachim Zimmer. Die Viktoria hatte einige Male Pech im Abschluss, es reichte nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich durch Tim Schröter.
Viktoria Urberach II: Speck, Thater, Huder, Bayraktaroglu, Deak, Ziberi (54. Yaghootpoor), Lotz, Kudernak, Alexander Schröter (60. Weigand), Tim Schröter, Schüler
Tore: 0:1 Rothenhäuser (3.), 1:1 Tim Schröter (20.), 1:2 Andreozzi (52.)

SV Reinheim - Spvgg. Groß-Umstadt 0:1 (0:0). „Wir waren lange Zeit auf Augenhöhe, haben gut dagegen gehalten“, sagte Reinheims Co-Trainer Muhammet Yigit. Eine Viertelstunde vor Schluss erzielte Johann Haensch aber den Siegtreffer für den Tabellenführer. Reinheim hatte in der Schlussphase Pech bei einem Lattenschuss.

Tore: 0:1 Haensch (75.) - Gelb-Rot: Can (89., Groß-Umstadt)

SV Münster II - SG Mosbach/Radheim 7:2 (2:0). Ömer Konakci erzielte vier Tore. „Er war der Mann des Tages“, sagte Münsters Trainer Olaf Vogel. Münster war gegen die Mosbach/Radheimer, die auf ihren verletzten Torjäger Max Daniel verzichten mussten, klar überlegen. „Deren beide Tore waren auch die einzigen Chancen, wir haben klar dominiert“, freute sich Vogel über eine starke Leistung seiner Mannschaft.
SV Münster: Sauerwein, Jelinek, Kaya, Zimmy, Geier, Hansen, Konakci, Turic, Beyerle, Nitschke, Naim (Durmus, Kopp, Shirinisaz)
Tore: 1:0 Geier (10.), 2.0 Konakci (35.), 3:0 Konakci (55.), 3:1 Paul Daniel (60.), 4:1 Konakci (65.), 5:1 Geier (72.), 6:1 Konakci (75.), 6:2 Lauterbach (80.), 7:2 Shirinisaz (90.) - Bes. Vork: Mosbach/Radheims Andiel hält Foulelfmeter von Hansen (25.)


Viktoria Kleestadt - KSV Urberach 5:1 (1:0). Erst kurz vor der Pause ging Kleestadt gegen das punktelose Schlusslicht in Führung, zuvor hatten die Gastgeber schon drei Pfostenschüsse. „Wir haben das Spiel klar domoniert“, sagte Kleestadts Sprecher Jürgen Rutsch. Nach der Pause legte Kleestadt noch vier Tore nach, Urberach blieb nur der Ehrentreffer.
KSV Urberach: Nardelli, Brückner, Nas, Lahri, Milenkovic, Pirinc, Lotz, Güder, Boydak, Emil Husser, Sedor (Lazarin, Daniel San Nicolas, Sogan)
Tore: 1:0 Knöll (43., FE), 2:0 Hafner (47.), 3:0 Britz (55.), 4:0 Czapla (65.), 4:1 Lahri (67.), 5:1 Czapla (90.)


SV Heubach - TSV Richen 1:0 (1:0). Heubach siegte durch ein frühes Tor von Marcel Sekyra. „Es war ein faires Derby. Die Partie war relativ ausgeglichen, wir hatten ein leichtes Chancenplus“, meinte Heubachs Sprecher Willi Emich.
Tore: 1:0 Sekyra (3.) 


Tabelle & Statistik A-Liga Dieburg

Video: Das kurze Video zeigt zwei Szenen aus dem Spiel zwischen der TS Ober-Roden II und dem TSV Altheim. Zunächst eine Chance von Ober-Rodens Calvin Baader, die von Altheims Torhüter Sven Sirinaga gehalten wurde. Außerdem das Tor zum 1:0 per Kopfball von Lars Drengwitz (Endstand 2:0).