Nach zuvor zehn Niederlagen in Folge hat der Tabellenvorletzte SC Hassia Dieburg gestern in der Fußball-Gruppenliga Darmstadt mal wieder einen Sieg gefeiert. Die Hassia bezwang die Sportfreunde Heppenheim mit 1:0. In einem weiteren Nachholspiel kassierte der SV Münster dagegen die vierte Niederlage in Folge.

Tabelle & Statistik Gruppenliga Darmstadt

SC Hassia Dieburg - Sportfreunde Heppenheim 1:0 (0:0). „Es war ein verdienter Sieg für uns. Wir hatten ein Chancenplus“, freute sich Oliver Rebel, Vorstand Sport bei der Hassia. Den Erfolg stellte Michail Ioannidis nach knapp einer Stunde sicher. Hassia-Keeper Lukas Ludwig hielt den Dieburger Erfolg mit einem parierten Elfmeter fest. „Endlich sind wir für unsere Anstregungen einmal mit einem Sieg belohnt worden. Wir hätten in der Schlussphase durchaus noch das 2:0 machen können“, meinte Oliver Rebel.
SC Hassia Dieburg: Ludwig, Möller, Schönig, Machado, Hebstreit, Karaca, Ioannidis, Schnitzer, Cassier (51. Benjamin Kampka), Durmus (90. Arikan), Güney
Tor: 1:0 Ioannidis (57.) - Bes. Vork.: Dieburgs Ludwig hält Foulelfmeter von Weiland (68.)

VfL Michelstadt - SV Münster 2:0 (1:0). Daniel Breitwieser erzielte beide Michelstädter Tore. Die Münsterer waren in der ersten Hälfte deutlich überlegen, trafen aber das Tor nicht. Unter anderem hatten Leonhard Köllhofer (Außenpfosten) und Arian Sahitolli (Latte) Pech im Abschluss. Auch nach der Pause hatten die Münsterer deutliche Vorteile, Michelstadt erhöhte aber auf 2:0.
SV Münster: Kern, Ries (90. Turic), Chojnowska, Deumlich, Köllhofer, Braun, Huther (70. Butt), Arian Sahitolli, Turkowicz, Schrom, Anton Sahitolli
Tore: 1:0 Breitwieser (35.), 2:0 Breitwieser (64.)

Berichte vom 15.4.

Sportfreunde Heppenheim - SV Münster 3:2 (1:1). Wie einige Male zuletzt kassierte Münster den entscheidenden Treffer zwar nicht in der Schlussminute, dennoch gab es erneut eine knappe Niederlage. „Irgendwie haben wir momentan etwas die Seuche am Fuß“, sagte Münsters Trainer Naser Selmanaj nach der dritten Niederlage hintereinander. Die Münsterer spielten zwar engagiert, hatten aber auch Pech im Abschluss. Julian Huther beispielsweise traf in der dritten Minute den Innenpfosten und hatte auch in der zweiten Hälfte eine Riesenchance. Immerhin traf Huther zum zwischenzeitlichen 1:1. In der Schlussphase vergaben Jens Ries und Arian Sahitolli den 3:3-Ausgleich.
SV Münster: Morian, Ries, Chojnowska, Deumlich, Köllhofer, Braun, Huther (77. Butt), Arian Sahitolli, Turkowicz, Schrom, Anton Sahitolli
Tore: 1:0 Roth (19.), 1:1 Huther (40.), 2:1 Wegmann (52.), 2:2 Deumlich (57.), 3:2 Weiland (71.)

SC Hassia Dieburg - Rot-Weiss Walldorf 0:3 (0:1). Walldorf wurde beim Tabellenvorletzten seiner Favoritenrolle gerecht. Unter anderem traf Mario Gotta (früher TS Ober-Roden) für den Spitzenreiter. Für die Dieburger war es die zehnte Niederlage in Folge. „Wir haben uns dennoch ganz gut verkauft heute“, sagte Dieburgs Spielausschussvorsitzender Roland Jaensch. „Die Niederlage ist vielleicht um ein Tor zu hoch ausgefallen“, so Jaensch.
SC Hassia Dieburg: Ludwig, Möller, Schönig (80. Baumbach), Hebstreit, Karaca, Pierre Kampka, Ioannidis, Schnitzer, Benjamin Kampka, Gueney
Tore: 0:1 Ludwig (25.), 0:2 Gotta (47.), 0:3 Matheisen (80.)
 
Video: Tor zum 2:2 für Münster in Heppenheim durch Tim Deumlich