In der Gruppenliga Darmstadt besiegte der Tabellensechste SV Münster zum Rückrundenauftakt Aufsteiger SG Sandbach mit 1:0. Hassia Dieburg kassierte dagegen bei der TSG Messel eine 0:6-Klatsche.

TSG Messel - SC Hassia Dieburg 6:0 (1:0). Nach zuletzt guten Auftritten war die Hassia chancenlos. „Wir haben uns heute präsentiert wie ein Absteiger“, ärgerte sich Dieburgs spielender Co-Trainer Torsten Schnitzer. „Man hat von Anfang an gemerkt, dass wir nicht da sind“, so Schnitzer. In der eher chancenarmen ersten Hälfte war Messel bereits überlegen, die Gastgeber führten mit 1:0. Fünf Treffer legten die vom ehemaligen Dieburger Coach Michael Motz trainierten Messeler im zweiten Abschnitt nach. Messels Dominik Wolf erzielte drei Tore. Die Hassia beendete das Spiel nach zwei Ampelkarten mit neun Mann. ey
Hassia Dieburg: Ludwig, Güney, Machado, Türkgülsün (66. Dinc), Pierre Kampka, Torsten Schnitzer, Capobianco, Durmus (77. Benjamin Kampka), Baumbach, Heider (43. Cassier), Euler
Tore: 1:0 Galinski (8.), 2:0 Wolf (61.), 3:0 Galinski (68.), 4:0 Wolf (77.), 5:0 Wolf (83.), 6:0 Weilmünster (89.) - Gelb-Rot: Torsten Schnitzer (77., Dieburg), Baumbach (89., Dieburg)

SV Münster - SG Sandbach 1:0 (0:0). Ein Arbeitssieg für Münster, den Daniel Lampevski mit einem Volleyschuss aus 25 Metern nach einer Stunde sicherstellte. Kurz zuvor hatte Lampevski eine weitaus größere Chance vergeben, als er aus einem Meter über das Tor schoss. Sandbach hatte in der Anfangsphase Vorteile, die Gäste trafen in der fünften Minute die Latte. Dann kämpfte sich Münster aber in die Partie. Letztlich ging der Sieg in Ordnung. Münsters Torhüter Niklas Kern zeigte ein starkes Debüt in der ersten Mannschaft.
SV Münster: Kern, Seib, Ries (28. Schrom), Chojnowska (79. Deumlich), Arian Sahitolli, Lampevski, Turkowicz, Butt, Lorenz, Zvonimir Biskic, Grimm
Tor: 1:0 Lampevski (61.) - Rot: Yildirim (70., Sandbach)