Die Turnerschaft Ober-Roden spielt am Mittwoch (19 Uhr, Maingau-Energie-Stadion Jügesheim) im Achtelfinale des Hessenpokals gegen den Regionalliga-Meister Kickers Offenbach. Kickers-Trainer Rico Schmitt will nicht den Fehler machen, die TS zu unterschätzen.
Schmitt: "Nehmen Spiel sehr ernst"

Der OFC, der derzeit in der Regionalliga den zweiten Tabellenplatz belegt, ist natürlich klarer Favorit. Die Offenbacher kommen zudem mit der Empfehlung des 2:0-Sieges am Sonntag im Regionalliga-Spitzenspiel bei Waldhof Mannheim ins Maingau-Energie-Stadion nach Jügesheim. Im Sportzentrum am Weichsee wird auf dem Platz der TGS Jügesheim gespielt, da auf dem Hauptplatz des TS-Sportgeländes eine Flutlichtanlage fehlt. Trotz der klaren Favoritenrolle seiner Mannschaft warnt Kickers-Trainer Rico Schmitt vor der TS:  „Wir nehmen das Spiel gegen Ober-Roden sehr ernst und werden nicht den Fehler machen, den Gegner zu unterschätzen. Die TS ist ein starker Verbandsligist." Der Sieger des Hessenpokals ist automatisch für die Teilnahme an der ersten Runde des DFB-Pokals qualifiziert. "Dieser Wettbewerb ist für uns sehr wichtig, da die Teilnahme am DFB-Pokal spannende Pokalabende verspricht“, so Rico Schmitt. Und auch sehr wichtige Einnahmen. In der vergangenen Saison hatte der OFC im DFB-Pokal die Zweitligisten Ingolstadt und Karlsruhe ausgeschaltet, das Aus kam erst gegen Erstligist Borussia Mönchengladbach. Den erneuten Einzug in den DFB-Pokal verpassten die Kickers allerdings, da sie im Hessenpokal der vergangenen Saison bereits im Viertelfinale an Hessen Kassel scheiterten.

Knappe Siege für die TS in den ersten Runden

Während die Kickers als Regionalligist erst im Achtelfinale in den Hessenpokal-Wettbewerb einsteigen, hat sich die TS in den beiden ersten Runden knapp durchgesetzt. Sowohl gegen Eintracht Wald-Michelbach, als auch gegen Rot-Weiss Darmstadt setzte sich der Dieburger Kreispokalsieger mit 2:1 nach Verlängerung durch. Für die TS ist es die zweite Teilnahme am Hessenpokal. In der Saison 2013/2014 erreichte man ebenfalls das Achtelfinale, dort gab es eine sehr unglückliche 1:2 (1:1)-Niederlage gegen Hessen Kassel. Die TS hatte speziell in der zweiten Hälfte ein klares Chancenplus. Im Februar 2014 bestritten die TS und der OFC ein Testspiel, das die Kickers mit 4:1 gewannen. TS-Trainer Zivojin Juskic stand 2009 als Trainer von Darmstadt 98 im Hessenpokal-Finale gegen den OFC, die Kickers gewannen mit 1:0. Der TS-Trainer sieht das Spiel gegen die Kickers als Lohn für den ganzen Verein und die Spieler für die gute Arbeit in der vergangenen Jahren. Juskic sieht eine Siegchance für seine Mannschaft, wenn auch nur eine ganz kleine:  "Von zehn Partien würden wir neun klar verlieren, aber vielleicht ist das Pokalspiel das eine, in dem wir eine Chance haben."

Gotta trifft gegen Bad Homburg

Die TS verbesserte sich am Samstag durch einen 1:0-Sieg gegen Vatanspor Bad Homburg in der Verbandsliga auf Platz fünf. Mario Gotta erzielte in der 83. Minute das Tor. Der Siegtreffer fiel spät, war aber verdient. Durch eine konsequente Spielweise und konzentrierte Abwehrleistung wurde den Gästen im gesamten Spiel keine nennenswerte Torchance gestattet. Das wirkte sich im Spielverlauf auch auf das Nervenkostüm des Gegners aus und sollte gegen Ende auch in einem Platzverweis münden (85., Gelb-Rot). In der ersten Hälfte hatte auch die TS relativ wenige Chancen, war aber schon deutlich spielbestimmend. Zweimal Yves Böttler (19. und 25.) und Mario Gotta (44.) vergaben gute Möglichkeiten.  Dagegen wurde nach der Halbzeit die TS-Überlegenheit immer drückender. Vor allem in der letzten Viertelstunde wurde der Sieg nahezu erzwungen. Mario Gotta erzielte den Siegtreffer nach einem Eckball von Tim Schöppner per Kopf (82.). Allein der zur Halbzeit eingewechselte Hakan Firat hatte drei Chancen (81., 89., 90.). Weitere gute Möglichkeiten von Tim Schöppner (66.), Robin Schnitzer (68.), Aziz Bidou (72., 77.) und Mario Gotta (85.) führten nicht zu Toren.

Statistik

TS Ober-Roden: Simon Deis - Maximilian Pfaff, Aziz Bidou, Paul Wolf, Thomas Barowski, Tugay Barak (63. Florian Henkel), Niklas Kessler, Tim Schöppner (89. Felix Knecht), Robin Schnitzer, Yves Böttler (46. Hakan Firat), Mario Gotta
Tor: 1:0 Gotta (82.)

Im Dieburger Kreispokal muss die TS am 20. Oktober das nächste Mal ran. In einem Zwischenrundenspiel geht es bei Kreisoberligist Hassia Dieburg um den Einzug ins Viertelfinale.

VIDEO: TS OBER-RODEN - HESSEN KASSEL (ACHTELFINALE HESSENPOKAL, 2013)


VIDEO: TS OBER-RODEN - KICKERS OFFENBACH (TESTSPIEL, 2014)