Eine Stunde lang verkaufte sich der B-Ligist PSV Groß-Umstadt im Halbfinale des Dieburger Kreispokals gegen den Verbandsligisten TS Ober-Roden gut. Am Ende zogen die favorisierten Rödermärker aber mit einem 8:1 (2:1)-Sieg ins Finale dein.
Nach Gottas Doppelpack ist alles klar

Felix Knecht (3.) und Feta Suljic (19.) brachten die TS zunächst auf Kurs. Der wacker kämpfende B-Ligist verkürzte in Halbzeit eins duch Faria Gomes auf 1:2 und brachte den Favoriten noch zweimal ernstlich in Bedrängnis. Mit Mario Gottas Doppelpack zum 3:1 und 4:1 (67., 69.) und schwindenden Kräften bei den Hausherren nahm die Partie dann aber den erwarteten Verlauf. TS-Angreifer Tim Schöppner glückten drei späte Treffer zum letztlich klaren TS-Sieg. TS-Trainer Zivojin Juskic sagte: "Der PSV hat das eine Stunde ganz gut gemacht, schön ist, dass wir am Ende doch acht Tore geschossen haben. Ich habe heute gute, aber auch weniger gute Aktionen meines Teams gesehen." Der Finalgegner der TS wird am 14. Mai in einem Rödermakr-Derby zwischen Germania Ober-Roden und Viktoria Urberach ermittelt.

Statistik

Tore: 0:1 Knecht (3.), 0:2 Suljic (19.), 1:2 Faria Gomes (23.), 1:3, 1:4 Gotta (67., 69.), 1:5,1:6 Schöppner (81., 83.), 1:7 Suljic (75.), 1:8 Schöppner (90.)