Gleich vier Teams haben nach dem zweiten Spieltag der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald die maximale Ausbeute von sechs Punkten auf dem Konto. Die KSG Rai-Breitenbach, der TSV Seckmauern, die KSG Georgenhausen und der FV Mümling-Grumbach gewannen jeweils ihre beiden ersten Spiele.

Tabelle & Statistik KOL Dieburg/Odenwald

Viktoria Klein-Zimmern - KSG Georgenhausen 1:3 (0:2). Steve Ollesch hatte in der Anfangsphase zwei gute Chancen für Klein-Zimmern. Nach einer halben Stunde bog Gruppenliga-Absteiger Georgenhausen aber mit einem Doppelschlag von Michel Alfes auf die Siegerstraße ein. Josha Poth erhöhte in der 55. Minute auf 0:3. Klein-Zimmern gab sich nicht geschlagen und kam durch Friedrich Torben Tarp Rosenauer auf 1:3 heran. „Wir waren dann am Drücker, Philipp Beck hat noch die Latte getroffen“, berichtete Klein-Zimmerns Sprecher Jens Emmerich. „Insgesamt geht der Georgenhausener Sieg in Ordnung, wenn er auch vielleicht um ein Tor zu hoch ausgefallen ist“, so Emmerich.
Viktoria Klein-Zimmern: Fabian Müller; Soffack Dongmo, Tarp Rosenauer, Goncalves Machado, Ollesch, Nowak, Krauss, Böttler, Neudert, Gerhard, Beck (Haase, Glenz, Hahn)
Tore: 0:1, 0:2 Alfes (31., 35.), 0:3 Poth (55.), 1:3 Tarp Rosenauer (74.) 

Germania Ober-Roden II - SG Nieder-Kainsbach 2:3 (1:0).
Die Germania lag gegen den Aufsteiger durch Tore von Marvin Bromberger und dem zur Pause eingewechselten Timo Shirmohammadi bereits mit 2:0 in Führung. Bis zur 82. Minute stand es 2:1, dann drehte Nieder-Kainsbach das Spiel noch. Die Germania war zunächst überlegen, in der Schlussphase kamen die Nieder-Kainsbacher aber auf. „Da waren die Gäste frischer und sind auch durch individuelle Fehler von uns zu ihren Toren bekommen. Bei uns haben heute allerdings auch sieben Spieler gefehlt“, sagte Germania-Sprecher Volkmar Fenkl.
Germania Ober-Roden II: Heinlein; Fenchel, Baumann, Dathe, Feuchter, Bozseyovski, Daniel Gruber, Keles, Bromberger, Cerveney, Krasniqi (Shirmohammadi, Spieß, Milenkovic)
Tore: 1:0 Bromberger (13.), 2:0 Shirmohammadi (57.), 2:1 Wünsche (61.), 2:2 Wünsche (82.), 2:3 Kabel (90.)

SV Groß-Bieberau - FV Mümling-Grumbach 0:1 (0:1). Lukas Gebhardt sicherte Mümling-Grumbach mit seinem frühen Treffer den Sieg. Groß-Bieberau hatte zwar Vorteile, traf das Tor aber nicht.
Tor: 0:1 Gebhardt (12.) 

SG Ueberau - SG Klingen 1:5 (0:1). Eine klare Sache für die Klingener im Aufsteigerduell. Der Meister der A-Liga Dieburg der vergangenen Saison feierte beim Tabellenzweiten einen souveränen Erfolg. In der ersten Hälfte vergab Klingen noch zu viele Chancen und traf nur einmal, nach der Pause waren die Klingener dann konsequenter in der Chancenverwertung. 
Tore: 0:1 Laurenza (34.), 0:2 Stilling (57., FE), 0:3 Schneider (71.), 1:3 Stockum (76.), 1:4 Janda (80.), 1:5 Hubinsky (88.)

Weitere Ergebnisse: KSV Reichelsheim - KSG Rai-Breitenbach 0:3, TSV Seckmauern - SG Sandbach 2:1, TSV Neustadt - Türkspor Beerfelden 3:4, TV Fränkisch-Crumbach - SV Lützel-Wiebelsbach 1:2