Kickers Hergershausen ist Meister in der Kreisliga B Dieburg. Am Sonntag gewannen die Kickers das direkte Duell gegen den bisherigen Tabellenführer KSV Urberach mit 2:0. Aber auch die Urberacher durften sich mit etwas Verspätung freuen. Die Relegation zur Kreisliga A Dieburg fällt nämlich aus. Das teilte der stellvertretende Kreisfußballwart Theo Greiner am Dienstag auf Anfrage mit. Somit findet das Derby zwischen Viktoria Urberach II und dem KSV Urberach nicht statt. Das Hinspiel war ursprünglich für Donnerstag angesetzt. Die Viktoria, 14. der A-Liga, hält die Klasse. Der KSV, der am Sonntag das „Endspiel“ um die B-Liga-Meisterschaft mit 0:2 bei Kickers Hergershausen verloren hatte, steigt nach nur einer Saison in der B-Liga wieder in die A-Liga auf. Das für Dienstag angesetzte Training wurde beim KSV umgehend in eine Aufstiegsfeier umgewandelt. Auch bei der Viktoria strich Trainer Kayhan Özen umgehend das Training. Die Relegation fällt aus, da ansonsten in der kommenden Saison die angepeilte Ligenstärke von 16 Mannschaften wahrscheinlich nicht erreicht werden würde.

Tabelle & Statistik Kreisliga B Dieburg

Kampflos stieg der Tabellenvorletzte TG Ober-Roden ab. Die TG, die noch Chancen auf den Klassenerhalt hatte, trat beim TSV Klein-Umstadt nicht an. Unter anderem wegen Verletzungen und Sperren habe die TG keine Mannschaft zusammen bekommen, berichtete Trainer Selman Oezcan, der als Trainer bei der TG weiter machen will. Auch der SV Sickenhofen trat bei der DJK Viktoria Dieburg nicht an. 

Kickers Hergershausen - KSV Urberach 2:0 (2:0). Gaetano Sirna brachte Hergershausen vor knapp 400 Zuschauern nach einer halben Stunde auf Vorarbeit von Erik Liebald in Führung. Leandro Marques legte in der 40. Minute mit einer schönen Einzelleistung das 2:0 nach. Der KSV hatte durch einen Freistoß von Spielertrainer Emil Husser  eine gute Chance. Insgesamt war der KSV im „Finale“ um die Meisterschaft nicht zwingend genug. Das blieb auch so, als Kickers-Torhüter André Jung in der Schlussphase nach einer Notbremse die Rote Karte sah. „Wir haben gewusst, um was es geht. Auf das Spiel haben wir die ganze Woche hingearbeitet. Das war heute ein verdienter Sieg und eine verdiente Meisterschaft“, sagte Kickers-Sprecher Hanno Krieger. 
Tore: 1:0 Sirna (31.), 2:0 Marques (40.) - Rot: Jung (81., Hergershausen)

SV Groß-Bieberau II - TSV Harreshausen 6:2 (1:1). Bis zur Pause gestaltete Harreshausen das Spiel ausgeglichen, dann zog Groß-Bieberau davon.
Tore: 0:1 Hartmann (4.), 1:1 Dörfel (8.), 2:1 Barkhausen (57.), 3:1 Sokol (59.), 4:1 Barkhausen (63.), 5:1 Ulbricht (65.), 5:2 Öttmeier (81.), 6:2 Sokol (82.)

SG Ueberau II - GSV Gundernhausen 7:1 (1:0). Ein Kantersieg für Ueberau gegen das Schlusslicht.
Tore: 1:0 Rapp (45., FE), 2:0 Reichstein (50.), 3:0 Daub (57.), 4:0 Daub (62.), 5:0 Tegtmeyer (76.), 6:0 Mezer (85.), 7:0 Rapp (89.), 7:1 Cakti (90.)

SC Hassia Dieburg II - SG Niedernhausen/Rohrbach 1:4 (1:3). Ein verdienter Sieg für Niedernhausen/Rohrbach.
Tore: 0:1 Eigentor Röhner (1.), 0:2 Neubert (20.), 0:3 Eigentor Dinc (32.), 1:3 Lechte (42.), 1:4 Frazier (62.)

SG Raibach/Umstadt - TSV Lengfeld II 4:3 (2:3). Raibach/Umstadt lag mehrfach im Rückstand, drehte die Partie aber noch. 
Tore: 0:1 Gros (17.), 0:2 Marinho (21.), 1:2 Biskic (29.), 2:2 Biskic (31.), 2:3 Gros (42.), 3:3 Winter (50.), 4:3 Ferreira (75.)