Durch ein Tor in letzter Minute feierte die TS Ober-Roden II einen 3:2-Sieg im Spitzenspiel gegen Mosbach/Radheim. Bei noch drei ausstehenden Spielen hat die TS neun Punkte Vorsprung auf Hergershausen. Um in Sachen Meisterschaft ganz sicher zu gehen, benötigt die TS noch einen Punkt.
Bildergalerie TS Ober-Roden II - SG Mosbach/Radheim

TS Ober-Roden II – SG Mosbach/Radheim 3:2 (2:1).
Mit einem  Schuss aus 25 Metern flach ins Eck sicherte Maurizio Pilo der TS in der Nachspielzeit den Sieg gegen Mosbach/Radheim. „In der ersten Hälfte waren wir deutlich überlegen und haben schönen Fußball gespielt. Nach der Pause war das Spiel ausgeglichener. Es war das erwartet schwere Spiel. Jetzt lassen wir uns Platz eins nicht mehr nehmen“, sagte das TS-Trainerduo Werner Jozic und Oliver Hitzel-Kronenberg. Nach zwei Ampelkarten in der Schlussphase beendeten die Gäste das Spiel mit neun Mann.Tore: 1:0 Fraccica (25.), 1:1 Langhammer (31.), 2:1 Reeh (38.), 2:2 Lederer (75.), 3:2 Pilo (90., +3) - Gelb-Rot: Jörg (86., Mosbach/Radheim), Geisenhof (89., Mosbach/Radheim)

TSV Lengfeld II – Kickers Hergershausen 0:4 (0:1).
Hergershausen verhinderte mit dem Soeg einen vorzeitigen Titelgewinn der TS Ober-Roden II. „Wir haben das Spiel von der ersten Minute an klar beherrscht“, sagte Kickers-Trainer Siggi Kratz. Gaetano Sirna erzielte drei Tore.
Tore: 0:1 Sirna (43.), 0:2 Lehr (64.), 0:3 Sirna (70.), 0:4 Sirna (90., +3) - Bes. Vork.: Lengfelds Lange hält Foulelfmeter von Tekin (38.)

Viktoria Dieburg – TSV Altheim 1:0 (0:0).  Einen herben Dämpfer im Kampf um Platz zwei für Aötheim. „Unsere Mannschaft hat wunderbar gekämpft. Altheim war in der ersten Hälfte stärker und hatte auch einige Chancen, die unser Torhüter Niklas Kern vereitelt hat. Die zweite Hälfte war dann ausgeglichen, die einzige echte Chance im zweiten Durchgang haben wir zum 1:0-Siegtreffer genutzt“, sagte Dieburgs Sprecher Manfred Kähler.
Tor: 1:0 Aguilar (72.)

SV Münster II – TSV Harreshausen 1:2 (1:0). „Ein Unentschieden wäre eher gerecht gewesen“, sagte SV-Sprecher Joachim Boucher.
Tore: 1:0 Neri (26.), 1:1 Bogatzki  (81.), 1:2 Yakut (90., +1)

TV Semd – Viktoria Urberach II 1:2 (0:1). „Die erste Hälfte ging an Urberach, im zweiten Abschnitt waren wir drückend überlegen, haben den Ball aber nicht im Tor untergebracht. Ein Unentschieden wäre gerechter gewesen“, sagte Semds Vorsitzender Ulrich Bock.
Tore: 0:1 Karakut (23.), 1:1 Bock (73.), 1:2 Tado (87.)

SV Reinheim II – TSV Klein-Umstadt 4:1 (1:1). Klein-Umstadt ging früh in Führung, danach trafen die Reinheimer doppelt. Bijan Rafiei und Yasin Goksel erzielten jeweils zwei Tore.
Tore: 0:1 Adams (15.), 1:1 Rafiei (43.), 2:1 Goksel (50.), 3:1 Rafiei (69.), 4:1 Goksel (88.)

TSV Ober-Klingen – FC Ueberau 1:4 (0:3). Die Ober-Klingener steckten trotz des 0:3-Rückstandes zur Pause nicht auf, immerhin wurde das Schlusslicht kurz vor Schluss mit dem Ehrentreffer belohnt.
Tore: 0:1 Gören (13.), 0:2 Aktürk (15.), 0:3 Gören (40.), 0:4 Gören (50.), 1:4 Bender  (88.) - Gelb-Rot: Hartl (53., Ober-Klingen), Yildirim (53., Ueberau) - Bes. Vork.: Ober-Klingens Fischer hält Foulelfmeter von Schiffbauer (72.)

FSV Schlierbach – GSV Gundernhausen 2:4 (1:1). Nach dieser Niederlage hat Schlierbach kaum noch Chancen auf den Klassenerhalt.
Tore: 0:1 Baum (13.), 1:1 Krapp (20.), 1:2 Toch (47.), 1:3 Baum (58.), 1:4 Baum (73., FE), 2:4 Müller (90.)