In der Gruppenliga Darmstadt musste sich der Tabellenvorletzte SC Hassia Dieburg trotz ansprechender Leistung beim VfR Fehlheim mit 2:4 geschlagen geben. Das Spiel des SV Münster beim VfL Michelstadt fiel aus.

Tabelle & Statistik Gruppenliga Darmstadt

VfR Fehlheim - SC Hassia Dieburg 4:2 (1:0). „Insgesamt haben wir eine gute Leistung gezeigt, allerdings haben wir bei den Gegentoren auch Fehler gemacht, die bestraft wurden“, sagte Dieburgs Spielausschussvorsitzender Roland Jaensch. Bereits in der vierten Minute passten die Dieburger nicht auf, im Anschluss an einen Eckball traf Fehlheims Max Schwerdt zum 1:0. Dabei blieb es bis zur Pause. „In der ersten Hälfte hätten wir bei einem Foul bereits einen Elfmeter bekommen müssen, kurz nach der Pause gab es dann einen zweifelhaften Strafstoss für uns“, berichtete Roland Jaensch. Den verwandelte beim ersten Pflichtspiel-Auftritt unter Trainer-Rückkehrer Wolfgang Kern Torsten Schnitzer in der 49. Minute zum 1:1-Ausgleich. Doch bereits in der 55. Minute brachte Max Schwerdt Fehlheim erneut in Führung, als er einen zu kurzen Rückpass der Dieburger ausnutzte. Nach dem 3:1 sorgte Torsten Schnitzer in der Schlussphase mit seinem zweiten Treffer noch einmal für Hoffnung bei Dieburg, kurz darauf machte Fehlheim aber alles klar. Dem Treffer war nach Meinung der Dieburger auf der Gegenseite ein Fehlheimer Foulspiel vorangegangen.  „Heute wäre ein Unentschieden gerecht gewesen“ meinte Roland Jaensch. Trotz der Niederlage habe die gute Leistung Mut für die kommenden Aufgaben gemacht.
SC Hassia Dieburg: Ludwig, Böttler, Güney, Machado, Karaca (78. Cassier), Pierre Kampka, Ioannidis, Schnitzer, Durmus (78. Türkgülsün), Euler, Benjamin Kampka
Tore: 1:0 Schwerdt (4.), 1:1 Schnitzer (49., FE), 2:1 Schwerdt (55.), 3:1 Ramonas (75.), 3:2 Schnitzer (81.), 4:2 Sadic (83.) - Schiedsrichter: Kamnitzer

Nachtrag 18. Februar:
SV Münster - SV Olympia Biebesheim 5:2 (3:0). „Eine starke Leistung unserer Mannschaft“, sagte Münsters Sprecher Joachim Boucher. Arian Sahitolli, der drei Tore erzielte, brachte Münster früh auf die Siegerstraße. Nach einem langen Freistoß von Talmiz Butt traf er bereits nach elf Minuten zur Münsterer Führung. Martyn Turkowicz und erneut Arian Sahitolli legten bis zur Pause zwei weitere Tore nach. „Wir waren bereits in der ersten Hälfte deutlich zielstrebiger und gefährlicher“, so Joachim Boucher zur verdienten Pausenführung. Nach dem 4:0 von Daniel Lampevski kam Biebesheim durch einen Doppelschlag noch einmal heran, Arian Sahitolli machte in der Nachspielzeit mit seinem dritten Treffer aber alles klar.
SV Münster: Kern, Seib, Ries, Braun, Arian Sahitolli, Lampevski, Turkowicz, Butt, Schrom, Lorenz (72. Chojnowska), Grimm
Tore: 1:0 Arian Sahitolli (11.), 2:0 Turkowicz (20.), 3:0 Arian Sahitolli (29.), 4:0 Lampevski (68.), 4:1 Jährling (80.), 4:2 Becker (83.), 5:2 Arian Sahitolli (90., +1) -  Rot: Jährling (88., Biebesheim)