Groß war der Jubel am Sonntag bei Viktoria Urberach. Durch den 3:1 (1:0)-Sieg gegen den direkten Konkurrenten FC 07 Bensheim sicherte sich die Viktoria den Klassenerhalt in der Verbandsliga Süd und wurde Zwölfter. 

Großer Jubel über Klassenerhalt

Tim Kalzu brachte Urberach in der 24. Minute in Führung, allerdings glichen die Gäste nach knapp einer Stunde aus. In der Schlussphase stellten Tom Niegisch und Elias Benhima mit ihren Toren den 3:1-Sieg für die Mannschaft von Trainer Lars Schmidt und den Klassenerhalt sicher. Der Ligaverbleib wurde nach dem Spiel ausgiebig gefeiert.

Trainer macht weiter

Lars Schmidt, der in der Winterpause auf Jochen Dewitz folgte, wird auch in der kommenden Saison die Viktoria trainieren. Das gab der Verein bekannt. Als Neuzugang steht Michele Piarulli (zuletzt vereinslos) fest, mit dem Lars Schmidt bereits in Seligenstadt und Jügesheim zusammenarbeitete. Tim Kalzu, der mit 21 Toren maßgeblich am Klassenerhalt beteiligt war, wechselt zu Nachbar TS Ober-Roden.

Germania nach Niederlage Fünfter

Auf Rang fünf beendet Germania Ober-Roden die Saison. Im letzten Saisonspiel gab es eine 1:2-Niederlage bei Rot-Weiß Darmstadt. Der Anschlusstreffer von Dennis Nessen kurz vor Schluss kam zu spät. Achter in der Abschlusstabelle ist die TS Ober-Roden, die 1:1 gegen Sandzak Frankfurt spielte. Feta Suljic brachte die TS nach einer Stunde in Führung, die Frankfurter glichen in der Nachpsielzeit aber noch aus.