Die TS Ober-Roden hat zum zweiten Mal nach 2013 den Dieburger Kreispokal gewonnen. Der Verbandsligist setzte sich im Endspiel in Altheim mit 2:0 (1:0) gegen den Gruppenligisten TSV Langstadt durch.
Video: Spielbericht Pokalfinale

Bildergalerie Pokalfinale

Video: Interview Zivojin Juskic

Video: Interview Wolfgang Kern

Das Pokalfinale spielte sich in der ersten Hälfte zumeist im Mittelfeld ab. Beide Abwehrreihen standen kompakt, so gab es nur wenige Torraumszenen. Nicht aber in der siebten Minute, da steckte Enrico Skrypzak den Ball auf Robin Schnitzer durch und der sorgte für die 1:0-Führung des Favoriten aus Ober-Roden. In der 36. Minute köpfte Florian Henkel das Leder nach einer Ecke von Schnitzer nur an die Oberkante der Langstädter Latte. Der Gruppenligist kam zu keiner nennenswerten Chance, gestattete der TS aber auch keine Möglichkeiten mehr.

Joker Firat sticht

Die zweite Hälfte verlief etwas munterer. Die TS beherrschte den Gegner zunehmend, scheiterte zunächst aber an TSV-Keeper Marco Zeiger. In der 68. Minute düpierte ihn und seinen Teamkollegen Tim Lehnert aber der eingewechselte Hakan Firat. Er schob den Ball durch die Beine von Zeiger zum 2:0 ins Netz. Das war die Entscheidung. Langstadts scheidender Trainer Wolfgang Kern sagte: "Die Mannschaft hat die Räume eng gemacht. Das zweite Tor war unglücklich. Die TS war aber die bessere Mannschaft und verdienter Sieger."  TS-Coach Zivojin Juskic war zufrieden: "Wir wollten den Pokal gewinnen und das haben wir trotz der vielen Ausfälle geschafft."

Statistik

TSV Langstadt: Zeiger - Hippe, Boz, Nessen, Lehnert - Demirtas, Cakici, Romero,  Bauer (67. Haberkorn) Böhm (63. Schildbach)  - Bohn

TS Ober-Roden: Deis - Knecht, Wolf, Schwab, Barowski (70. Palacios-Hernandez) - Pfaff (61. Tomic), Mert Barak, Henkel, Schnitzer - Gotta, Skrypzak (42. Firat)

Tore: 0:1 Schnitzer (7.), 0:2 Firat (68.) - Schiedsrichter: Wecht (Rimbach) - Zuschauer: 250