Die erste Runde des Dieburger Kreispokals ist komplett. Zum Abschluss kam die TS Ober-Roden am Dienstag zu einem 12:0-Kantersieg gegen den FV Eppertshausen. Mario Gotta erzielte die Hälfte der Tore.
Dienstag, 12.8., 19 Uhr: FV Eppertshausen - TS Ober-Roden 12:0 (4:0).  TS-Torjäger Mario Gotta, der erst zur Pause eingewechselt worden war, erzielte im zweiten Abschnitt sechs Tore. Darunter war auch ein Hattrick, für den Gotta lediglich zehn Minuten benötigte. Florian Henkel traf dreimal. „Wir haben das bestmögliche aus diesem Spiel gemacht“, sagte TS-Trainer Zivojin Juskic zur Leistung seiner Mannschaft.
Tore: 1:0 Bejic (5.), 2:0 Skrypzak (22.), 3:0, 4:0 Henkel (23., 42.), 5:0, 6:0, 7:0 Gotta (48., 56., 58.), 8:0 Henkel (64.), 9:0 Gotta (77.), 10:0 Acikel (81.), 11:0 Gotta (82.), 12:0 Gotta (83.) - Schiedsrichter: Frühwein (Münster)

Donnerstag, 7.8.: SG Raibach/Umstadt – Germania Babenhausen 1:4 (1:1). „Das Endergebnis war deutlicher als es der Spielverlauf war. Ein 1:2 wäre gerechter gewesen, wir haben sehr gut mitgehalten“, sagte SG-Sprecher Andreas Dickmann. Simon Pospischil, der zwei Freistoßtreffer erzielte und einmal mit dem Kopf traf, machte den Unterschied aus.
Tore: 0:1 Pospischil (9.), 1:1 Lautenschläger (36.), 1:2 Pospischil (59.), 1:3 Pospischil (76.), 1:4 Romeo (80.)

Donnerstag, 7.8.: FC Ueberau – TG Ober-Roden 3:4 (1:1).
„Das Ergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg. Ober-Roden war deutlich überlegen und hätte einen klareren Sieg verdient gehabt“, sagt Ueberaus Sprecher Holger Kaufmann. Mustafa Yildiz, der den B-Ligisten gegen den A-Ligisten Ober-Roden mit 1:0 in Führung brachte, erzielte alle drei Ueberauer Tore.
Tore: 1:0 Yildiz (26.), 1:1 Hakimi (33.), 1:2 Chouni (56.), 1:3 El Issami  (65.), 2:3 Yildiz (83.,HE), 2:4 Hakimi (85.), 3:4 Yildiz (87., HE)
 
Donnerstag, 7.8.: SV Hering – TSV Ober-Klingen 3:4 n. E. (1:1, 1:1).
Im Pokal-Krimi musste das Elfmeterschießen entscheiden, hier hatte Ober-Klingen die Nase vorn. Dabei führte Hering im Elfmeterschießen zunächst.
Tore: 0:1 Kühn (5.), 1:1 Mensch (37.) - Tore Hering Elfmeterschießen: Richter, Mensch - Tore Ober-Klingen Elfmeterschießen:  Fischer, Krämer, Bender

Mittwoch, 6.8.:  SV Heubach - TSV Lengfeld 1:4 (0:1). Gruppenligist Lengfeld wurde seiner Favoritenrolle beim A-Ligisten gerecht. Auch, weil Yves Böttler in seinem ersten Pflichtspiel für den TSV drei Tore erzielte. Vor seiner im September beginnenden Weltreise spielt Böttler, der in Lengfeld wohnt und bis zum Sommer bei der TS Ober-Roden in der Verbandsliga aktiv war, einige Partien beim Gruppenliga-Aufsteiger.
Tore: 0:1, 0:3, 1.4 Böttler (2., 69., 88.), 0:2 Schreiber (56.), 1:3 Matthess (74.)

Dienstag, 5.8.: TSV Richen - Viktoria Urberach 0:5 (0:2).
Gegen tiefstehende Hausherren zeigte die Viktoria schnell einen Klassenunterschied auf und siegte klar. Der Verbandsligist löste die Pokalaufgabe souverän.
Tore: 0:1, 0:2 Schimak (4., 18.), 0:3 Czerwinski (70.), 0:4 Filippo Serra (84.) 0:5 Johann (87.)

Dienstag, 5.8.: TSV Altheim - Viktoria Kleestadt 3:0 (1:0).
Altheim spielte besser und kam verdient gegen die klassenhöheren Kleestädter eine Runde weiter. Neuzugang Tim Piske erzielte alle drei Altheimer Tore. Die Partie wurde von einem Verkehrsunfall, in den drei Kleestädter Spieler verwickelt waren (einer musste sicherheitshalber ins Krankenhaus), überschattet. "Der Unfall ging alles in allem glücklicherweise glimpflich aus und entschuldigt unser grottenschlechtes Auftreten nicht" sagte Kleestadts Sprecher Jürgen Rutsch.
Tore: 1:0, 2:0, 3.0 Piske (12., 50., 72.)

Dienstag, 5.8.: SG Mosbach/Radheim - TV Nieder-Klingen 2:4 (1:0).
Der Kreisoberligist tat sich zunächst schwer. Ansprechender wurde das Spiel des TV erst später. Nach der Pause drehten die Otzberger Neuzugänge die Führung der Hausherren und belohnten damit die Leistungssteigerung im zweiten Durchgang.
Tore: 1:0, 2:0 Oliver Daniel (20., 48.), 1:2, 2:2 Anton Sahitolli (51., 56./FE), 2:3 da Silva (69.), 2:4 Hamm (82.)

Sonntag, 3.8.: FSV Münster – Hassia Dieburg 2:1 (0:1, 1:1) n. V.
„In der regulären Spielzeit war Dieburg besser. Wir hatten Glück, dass wir in die Verlängerung gekommen sind“, sagte Münsters Sprecher Alex Müller. „In der Verlängerung waren wir dann aber überlegen“, so Müller. Dieburgs Spielertrainer Torsten Schnitzer war enttäuscht: „Wir haben es verpasst, in der regulären Spielzeit das 2:0 nachzulegen.“
Tore: 0:1 Kadir Ünalan (20.), 1:1 Aslan (80.), 2:1 Dinc (98.) - Gelb-Rot: Dinc (117., Münster), Ünalan (110., Dieburg) - Rot: Durmus (120., Dieburg)

Sonntag, 3.8.: FSV Groß-Zimmern - Germania Ober-Roden 0:7 (0:2). „Wir waren zwar das ganze Spiel überlegen, in der ersten Hälfte hat Groß-Zimmern aber noch ordentlich dagegen gehalten“, sagte Germania-Trainer Alexander Lorenz. Torjäger Marco Christophori erzielte drei Treffer.
Tore: 0:1, 0:2 Christophori (12., 43.), 0:3 Mensinger (53.), 0:4 Ermert (64.), 0:5 Cimen (66.), 0:6 Kizilyar (70.), 0:7 Christophori (87.)

Sonntag, 3.8.: TV Semd – TSV Langstadt 0:8 (0:5). Bereits zur Pause hatte Langstadt alles klar gemacht.
Tore: 0:1 Bohn (4.), 0:2 Haberkorn (12.), 0:3 Bohn (22.), 0:4 Ürüm (29.), 0:5 Haberkorn (45.), 0:6 Kwang (66., Eigentor), 0:7 Pavlovic (70.), 0:8 Haberkorn (73.)

Sonntag, 3.8.: FSV Schlierbach – Viktoria Klein-Zimmern 2:6 (0:3). Ein leistungsgerechtes Ergebnis, Klein-Zimmern wurde seiner Favoritenrolle gerecht.
Tore: 0:1 Mann (33.), 0:2 Barthelmes (43.), 0:3 Bernhard (45.), 0:4 Klein (48.), 1:4 Kümmel  (54.), 2:4 Schweingruber (57.), 2:5 Sedor (59.), 2:6 Pilz (90.) - Gelb-Rot: Plischke (80., Schlierbach)

Sonntag, 3.8.: SV Dorndiel - Viktoria Dieburg 1:3 (0:0). Dorndiel ging in der zweiten Hälfte in Führung, dann machte Dieburg aber Druck und siegte noch verdient.
Tore: Fries - Sogan, Starosta (2)

Sonntag, 3.8.: 1. FC Niedernhausen - SV Reinheim 0:8 (0:1). In der ersten Hälfte zog sich Niedernhausen noch ordentlich aus der Affäre, nach der Pause legte Niedernhausen nach.
Tore: Bender (3), Floros (2), Andreozzi, Schädel, Ilhan

Samstag, 2.8.: FSV Spachbrücken - Spvgg. Groß-Umstadt 0:1 (0:1).
„Das war ein ganz klares Abseitstor“, ärgerte sich Spachbrückens Sprecher Dieter Ganß über das 0:1. „Es war ein lebhaftes Spiel, wir hatten die Groß-Umstädter ganz gut im Griff, haben aber keine Torchancen herausgespielt“, so Ganß. Von einem Klassunterschied sei aber trotz der Platzverweise nichts zu sehen gewesen.
Tor: 0:1 Strohfuß (13.) - Gelb-Rot: Poth (40., Spachbrücken) – Rot:  Hübner (90., +1, Spachbrücken)

Samstag, 2.8.: SG Ueberau - SV Münster 3:6 (1:3, 3:3) n. V.  Nach einem Doppelschlag von Adrian Postall, der insgesamt drei Tore erzielte, schien Münster zur Pause bei einer 3:1-Führung klar auf der Siegerstraße. „Dann wurde es allerdings spannender als nötig. Wir haben es in der zweiten Hälfte zu locker angehen lassen, Ueberau hat das dann aber auch gut gemacht“, kommentierte Münsters Trainer Michael Motz den Ueberauer Ausgleich. „In der Verlängerung hatten wir dann aber wieder die richtige Einstellung“, so Motz.
Tore: 0:1 Gueney (2.), 1:1 Kreipner (38.), 1:2 Postall (42.), 1:3 Postall (43.), 2:3 Jorkratok (57.), 3:3 Eiselstein (68.),  3:4 Lauckhardt (102.), 3:5 Braun (104.), 3:6 Postall (118.)

Donnerstag, 31.7.: Viktoria Schaafheim - KSG Georgenhausen 4:2 (0:2).
"Wir waren zwar in beiden Hälften überlegen, sind aber unglücklich in Rückstand geraten. Nach der Pause haben wir dann Moral bewiesen. Georgenhausen war auch von der Kraft her nicht mehr in der Lage, uns Paroli zu bieten", sagte Schaafheims Sprecher Peter Kurz.
Tore: 0:1 Zeller (22., FE), 0:2 Weber (30.), 1:2 Kreher (60.), 2:2 Trippel (65.), 3:2 Fey (75.), 4:2 Fey (80.)

Mittwoch, 30.7.: TSV Harreshausen - SV Groß-Bieberau 1:7 (1:2). Marcel Bersch überragte als fünffacher Torschütze.
Tore: 0:1,  1:3, 1:4, 1:5, 1:7 Bersch (26., 47., 51., 83.), 0:2, 1:6 Mendes (37., 68.), 1:2 Paradiso (40.)

Mittwoch, 30.7.: PSV Groß-Umstadt – SV Sickenhofen 0:1 (0:1). Das Tor für den KOL-Aufsteiger fiel bereits in der Anfangsphase.
Tor: 0:1 Palys (13.)

Dienstag, 29.7.: TSV Klein-Umstadt - KSV Urberach 1:0 (0:0). Der B-Ligit siegte etwas überraschend gegen den A-Ligisten.
Tor: 1:0 Seibert (80.)