Image

Der TSV Langstadt und Viktoria Aschaffenburg bestreiten das Endspiel des Kreispokals (Termin noch offen). Kreisoberligist Langstadt setzte sich im Halbfinale gegen den Gruppenligisten SV Münster mit 6:0 durch. Verbandsligist Aschaffenburg gewann beim Kreisoberligisten SG Ueberau mit 4:1.

Bildergalerie TSV Langstadt - SV Münster

Video TSV Langstadt - SV Münster

SG Ueberau - Viktoria Aschaffenburg 1:4 (1:1). Der Favorit setzte sich zwar durch, tat sich aber schwerer als gedacht. "Wir haben uns wirklich gut aus der Affäre gezogen", war Ueberaus Sprecher Heiko Blass mit der Leistung seiner Mannschaft durchaus zufrieden.  
Tore: 0:1 Fiordellisi (27.), 1:1 Boughardain (34.), 1:2 Fiordellisi (49.), 1:3 Santana (79.), 1:4 Santana (88.) - Rot: Naumann (76., Ueberau)

TSV Langstadt - SV Münster 6:0 (4:0).  „Wir haben vor allem in der ersten Hälfte sehr viel Spielfreude gezeigt und sind dann auch mit den Toren belohnt worden“, freute sich Langstadts Trainer Wolfgang Kern. Die Partie war bereits nach einer halben Stunde entschieden. In der abwechslungsreichen Anfangsphase hatte zwar auch Gruppenliga-Schlusslicht Münster zwei gute Möglichkeiten, die Tore machte aber der stark aufspielende Kreisoberliga-Tabellenführer.  Auch im zweiten Abschnitt war Langstadt überlegen, legte weitere Tore nach.  
Tore: 1:0  G. Ioannidis (5., Foulelfmeter), 2:0  M. Ioannids (14.), 3:0 Bradasch (24.), 4:0 Helfmann (44.), 5:0 Schildbach (82.), 6:0 Helfmann (84.) - Gelb-Rot: V. D`Orsi (72., Münster)

  {mosmodule module=ad1}