Die Sitzung des Vorstandes des Hessischen Fußballverbandes (HFV) am vergangenen Samstag hat auch Auswirkungen auf die Kreisliga B Dieburg. Der FSV Schlierbach wird wohl als Meister in die A-Liga aufsteigen, der SV Münster II als Zweiter.

Tabelle & Statistik Kreisliga B Dieburg

Geänderter Vorschlag des HFV-Vorstandes

Mitte Mai hatte der HFV-Vorstand empfohlen, dass die Saison in den hessischen Ligen wegen der Corona-Krise abgebrochen wird. Es soll in allen Ligen auf Basis der Ergebnisse bis zum Saisonabbruch im März Aufsteiger, aber keine Absteiger geben. Laut dem in der Mai-Sitzung erarbeiteten Szenario sollten zunächst nur die Teams, die beim Saisonabbruch einen direkten Aufstiegsplatz belegten, aufsteigen dürfen. Kein Aufstieg war dagegen für die Mannschaften auf den Relegationsplätzen vorgesehen. In diesem Punkt hat der HFV-Vorstand in seiner Sitzung am vergangenen Samstag nachjustiert. Der Aufstieg der Teilnehmer von Relegations- und Aufstiegsspielen soll ebenfalls nach der sogenannten Quotientenregel erfolgen. Die Vorstandsvorschläge müssen auf einem virtuellen Verbandstag am 20. Juni noch abgesegnet werden, das gilt aber als Formsache.

Schlierbach Meister dank Quotientenregel

Die Quotientenregel ist nötig, da die Mannschaften beim Saisonabbruch teilweise eine unterschiedliche Anzahl an Spielen absolviert hatten. Die erzielten Punkte werden durch die Anzahl der absolvierten Spiele geteilt und mal 100 genommen. In der B-Liga rückt mit dem FSV Schlierbach (15 Spiele / 29 Punkte) somit der Vierte nach vorne und verdrängt den SV Münster II (32 Punkte), Hassia Dieburg II (31) und die SG Raibach/Umstadt (30), die alle 17 Spiele absolviert haben, aufgrund der Quotientenregel von der Spitze. Münster II darf sich ebenfalls freuen. Immer vorausgesetzt, der Verbandstag segnet den Vorschlag des HFV-Vorstandes ab, dann wird die SV-Reserve nun doch in die Kreisliga A Dieburg aufsteigen dürfen. „Dann wäre das mit einem Doppelaufstieg eine sehr schöne Sache“, freut sich Marcel Hausmann, der Trainer der zweiten Mannschaft der Münsterer. Die erste Mannschaft belegt in der Gruppenliga den ersten Platz. Hausmann will aber noch abwarten, bis die Entscheidung auf dem Verbandstag amtlich wird. Durch einen 2:0-Sieg im März im letzten (das wusste damals noch niemand) Saisonspiel gegen Hassia Dieburg II sicherten sich die Münster damit wohl den Aufstieg. Siehe Video unten.

Viererpack kommt aus C-Liga hoch

In der Kreisliga C Dieburg soll es in dieser Saison drei Aufsteiger und einen Relegationsteilnehmer geben, da die B-Liga (aktuell nur 14 Mannschaften) aufgestockt werden soll. Somit dürfte neben der SG Langstadt/Babenhausen II, dem GSV Gundernhausen und Kickers Hergershausen II auch die TG Ober-Roden als Vierter der C-Liga in die B-Liga aufsteigen. Schlusslicht SV Sickenhofen hält in der B-Liga mit sechs Punkten wohl die Klasse, auch der Vorletzte Groß-Bieberau II bleibt drin.

Zusammenfassung via YouTube und Facebook