Erfolgreicher hätte die Saison für Viktoria Urberach nicht verlaufen können. Die zweite Mannschaft stand bereits länger als Meister der B-Liga fest. In der vergangenen Woche kam dann noch der Kreispokalsieg der ersten Mannschaft und vor allem die Meisterschaft in der Verbandsliga Süd hinzu.

Bilder und Interviews Meisterfeier Viktoria Urberach

"Krönender Abschluss" für Martin

Der vergangene Samstag wird als ein großer Tag in die Vereinsgeschichte der Viktoria eingehen. Rund 1000 Zuschauer verfolgten das "Endspiel" der Urberacher gegen den Tabellenzweiten Rot-Weiss Darmstadt. Beim 0:0 in einer trotz der fehlenden Tore sehr spannenden Partie holte die Viktoria den einen noch zur Meisterschaft fehlenden Punkt. Danach war die Freude groß, die Meisterschaft für die Mannschaft um Kapitän Nils Wolf wurde ausgiebig gefeiert. Schnell waren die Meister-T-Shirts übergestreift. Nach drei Jahren kehrt die Viktoria in die Hessenliga zurück.

"Kein Spiel für Fußball Ästheten"

"Das war der absolut krönende Abschluss, ich freue mich riesig", jubelte Trainer Max Martin, der die Viktoria bekanntlich in Richtung Rot-Weiss Walldorf verlässt. Zuvor war noch einmal 90 Minuten lang zittern angesagt. Mit einem Sieg wären die Darmstädter, die nun die Aufstiegsrunde bestreiten, Meister geworden. "Dass das Spiel 0:0 ausgeht, hätte ich vorher nicht gedacht. Es war heute sicherlich kein Spiel für Fußball-Ästheten. Am Ende haben wir vielleicht einen Tick mehr Glück gehbat", so Martin. Jedenfalls ist die Viktoria ein würdiger Meister. Vor dem Damrstadt-Spiel hatte sich Urberach mit neun Siegen in Folge an die Spitze katapultiert. Unter dem neuen Trainer Jochen Dewitz wird die Viktoria nun in der Hessenliga spielen.

Statistik

Viktoria Urberach: Schürmann - Schneider, Wolf, Struwe, Serra, Niksic, Özgün (72. Czerwinski), Scheel, Beck (84. Porporis), Ludwig, Lewis

TS siegt kampflos

Die TS Ober-Roden kam in der Verbandsliga am letzten Spieltag gegen den FC Fürth zu einem kampflosen Sieg, da der Gegner nicht antrat. Die TS beendet die Saison als Sechster.