In der Verbandsliga Süd wartet Viktoria Urberach zwar nach drei Spielen noch auf den ersten Sieg, das 2:2 am vergangenen Sonntag bei der zweiten Mannschaft von Kickers Offenbach bedeutete aber immerhin den zweiten Punktgewinn. Die TS Ober-Roden verlor erneut.
Urberach will gegen Lindheim ersten Sieg

Urberach führte beim OFC zur Pause durch ein Tor von Giuseppe Serra mit 1:0, verpasste aber bei weiteren Großchancen eine Vorentscheidung.  In der zweiten Hälfte, in der beide Mannschaften nach Platzverweisen (bei Urberach sah André Schneider gelb-rot) weite Strecken mit zehn Mann auskommen mussten, wurde der OFC stärker und ging mit 2:1 in Führung. Neuzugang Christian Remmers sicherte Urberach in der 79. Minute mit dem Tor zum 2:2 aber immerhin einen Punkt. Der erste Sieg soll nun am kommenden Samstag (17 Uhr) im Heimspiel gegen den SSV Linheim eingefahren werden, der in drei Spieen vier Punkte holte.

Ausführlicher Spielbericht Kickers Offenbach - Viktoria Urberach

TS nutzt beste Chancen nicht

Ebenfalls bereits am Samstag (15 Uhr) wartet auf die TS Ober-Roden die schwere Aufgabe beim Tabellenführer Rot-Weiss Frankfurt. Die Frankfurter haben alle ihre drei bisherigen Saisonspiele gewonnen. Die TS kassierte dagegen am Sonntag im Heimspiel gegen Türk Gücü Friedberg eine 0:1-Niederlage. Das Gegentor fiel kurz vor der Pause durch einen Foulelfmeter. Im zweiten Abschnitt verpasste die TS bei mehreren Großchancen den Ausgleich. Nach dem Auftaktsieg gegen Dreieich war es für die TS die zweite Niederlage in Folge.

Ausführlicher Spielbericht TS Ober-Roden - Türk Gücü Friedberg