Spielberichte der 2. Runde des Kreispokals.

12. September: SG Langstadt/Babenhausen - TS Ober-Roden 1:2 (0:1). „Der TS-Sieg war verdient“, sagte Christian Segeth, sportlicher Leiter bei Langstadt/Babenhausen. Bei der TS gab es gegenüber dem letzten Ligaspiel fünf Veränderungen in der Anfangsformation, bei Langstadt/Babenhausen zwei.  Bei den Gastgebern blieb Torjäger Alexander Haberkorn auf der Bank. In der 18. Minute hielt SG-Torhüter André Affeldt  einen Foulelfmeter von Lucas Sitter.  Nach dem anschließenden Eckball ging die TS aber doch in Führung. Paul Wolf war mit dem Kopf zur Stelle und traf zum 0:1. Die TS verpasste in der ersten halben Stunde eine höhere Führung, Langstadt/Babenhausen hatte in der Schlussphase des ersten Durchgangs ihre beste Phase. Die zweite Hälfte blieb lange torlos. Die Vorentscheidung dann in der 83. Minute:  Auf Flanke von Jannick Zeise traf Moritz Schlögl zum 0:2. Auch der zweite TS-Treffer war ein Kopfballtor.  In der Nachspielzeit kam Langstadt/Babenhausen durch einen weiteren Kopfnballtreffer von Benjamin Braus auf 1:2 heran. Direkt danach erfolgte aber der Schlusspfiff. Live-Ticker des Spiels
SG Langstadt/Babenhausen: Affeldt; Defigus, Hippe, Bejaoui, Kuduz, Romeo, Willand, Kolchak, Corso, Turkowicz, Braus (Flör, Antonica, Önk)
TS Ober-Roden: Schwaar; Wolf, Strauß, Henkel. Sitter, Schlögl, Yildirim, Kozlu, Firrantello, Mert Barak, Andres (Tugay Barak, Gick, Zeise)
Tore: 0:1 Wolf (18.), 0:2 Schlögl (83.), 1:2 Braus (90., +3) - Bes. Vork.: SG-Torhüter Affeldt hält Foulelfmeter von Sitter (17.)

Spielberichte 1. Runde Kreispokal

Bildergalerie SV Münster - Germania Ober-Roden

Bericht und Bilder Pokalendspiel Saison 18/19 Hassia Dieburg - SV Münster

Vorschau und Termine 2. Runde

Mit dem Topspiel startet am 12. September die zweite Runde des Dieburger Kreispokals. Gruppenligist SG Langstadt/Babenhausen und Verbandsligist TS Ober-Roden treffen zum Auftakt aufeinander. Die beiden weiteren Verbandsligisten des Fußballkreises Dieburg, Germania Ober-Roden und Viktoria Urberach, spielen bei A-Ligisten. Die Germania tritt beim FSV Groß-Zimmern an, die Urberacher bei Viktoria Kleestadt. Bei der Auslosung war versehentlich auch noch der TSV Harreshausen im Lostopf. In der ersten Runde hatten die Harreshausener gegen die die FSG Heubach-Wiebelsbach mit 2:3 verloren. Dennoch landeten die Harreshausener im Lostopf der zweiten Runde und wurden der Spvgg. Groß-Umstadt zugelost. Heubach-Wiebelsbach fehlte im Topf. Da weder von Harreshausen noch von Heubach-Wiebelsbach Vertreter bei der Auslosung dabei waren, fiel der Fehler zunächst nicht auf. Mittlerweile wurde Harreshausen aber durch Heubach-Wiebelsbach ersetzt. An die zweite Runde schließt sich eine Zwischenrunde mit zwei Spielen an, danach folgt das Viertelfinale.

Die Spiele im Überblick:

12. September, 18 Uhr:  SG Langstadt/Babenhausen - TS Ober-Roden

18. September, 19.30 Uhr: SV Viktoria Kleestadt - Viktoria Urberach

19. September, 19 Uhr:  Kickers Hergershausen - SG Klingen, SV Sickenhofen - FV Eppertshausen, 19.30 Uhr:  FSV Groß Zimmern - Germania Ober Roden

24. September, 19 Uhr:  KSV Urberach - Viktoria Klein- Zimmern

25. September, 19 Uhr: FSG Heubach/Wiebelsbach - Spvgg Groß Umstadt, 19.30  Uhr:  SG Reinheim/Spachbrücken - TSV Lengfeld (in Reinheim), GSV Gundernhausen - SG Niedernhausen/Rohrbach

26. September, 19 Uhr: TSV Richen - DJK SV Viktoria Dieburg