Überblick der ersten Runde im Kreispokal: Am Dienstag wurde mit dem Auftritt von Titelverteidiger TS Ober-Roden beim A-Ligisten SG Raibach/Umstadt die erste Runde im Dieburger Kreispokal abgeschlossen.
11.8.: SG Raibach/Umstadt - TS Ober-Roden 1:4 (0:3). Stürmer Yves Böttler hatte in der ersten Hälfte mit einem Hattrick für die Vorentscheidung für den Verbandsligisten gesorgt. „Wir haben recht schwungvoll begonnen. Die erste Hälfte war in Ordnung“, sagte TS-Sprecher Ralf Mieth: „Dann haben wir aber den Faden verloren, nach der Pause war für eine Viertelstunde die Konzentration total weg.“ Kurz dem 1:3 hatte Raibach/Umstadt noch zwei Pfostentreffer. Nach dem vierten Ober-Röder Tor durch Enrico Skrypzak war die Partie dann entschieden. Zwei Tage nach dem  2:1-Sieg nach Verlängerung im Hessenpokal gegen Rot-Weiß Darmstadt hatte TS-Trainer Zivojin Juskic wie angekündigt auch einige Spieler der zweiten Mannschaft aufs Feld geschickt.
Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Böttler (10., 28., 32.), 1:3 Olgun (49., FE), 1:4 Skrypzak (64.)

9. 8.: SG Ueberau - FSV Spachbrücken 1:3 (0:2).
Maximilian Hübner traf für die Spachbrückener beim Sieg im A-Liga-Duell doppelt.
Tore: 0:1, 0:2 Hübner (18., 44.), 0:3 Goeren (78.), 1:3 Kreipner (81.)

6.8.:
FV Eppertshausen – TG Ober-Roden 5:0 (1:0). „Ein 5:0-Sieg im ersten Pflichtspiel, da sind wir natürlich sehr zufrieden“, sagte Eppertshausens Sprecher Karl-Heinz Kraus: „Wir hatten noch mehrere hundertprozentige Chancen für einen noch deutlicheren Sieg.“ In zehn Tagen treffen beide Mannschaften zum A-Liga-Auftakt erneut aufeinander.
Tore: 1:0 Euler (41.), 2:0 Nowak (51.), 3:0 Tekin (61.), 4:0 Yakut (75.), 5:0 Fritsche (90.)

6.8.: SG Mosbach/Radheim – SV Sickenhofen 1:2 (1:1).
„Das war über weite Strecken ein lauer Sommerkick mit viel Mittelfeldgeplänkel. Kurz vor Schluss hat Sickenhofen dann noch einen rein gemacht“, sagte Mosbach/Radheims Sprecher Gerhard Bunke. Jago Brödner erzielte beide Tore für die Gäste.
Tore: 0:1 Brödner (24.), 1:1 Balcerski (25.), 1:2  Brödner (79.) - Gelb-Rot: Jakaj (71, Sickenhofen)

5.8.: SV Münster - Viktoria Urberach 0:1 (0:0).
Neuzugang Nico Struwe erzielte nach einer Stunde auf Vorarbeit von Florian Beckmann den Siegtreffer für den Verbandsligisten aus Urberach. „Spielerisch waren die Urberacher besser, wir haben aber in kämpferischer Hinsicht gut dagegen gehalten“, sagte Marcel Hausmann vom Münsterer Spielausschuss. In der ersten Hälfte erarbeitete sich Urberach ein Chancenplus, nach der Pause hatten dann beide Mannschaften gute Möglichkeiten.
Tor: 0:1 Struwe (61.)

5.8.: GSV Gundernhausen - SV Groß-Bieberau 0:2 (0:0). Der A-Ligist siegte dank der beiden Tore von Max Messerschmitt in der Schlussphase beim B-Ligisten.
Tore. 0:1, 0:2 Messerschmitt (70., 82.)

4.8.: TV Nieder-Klingen - KSG Georgenhausen 2:1 (0:0). In der regulären Spielzeit sahen die Zuschauer nur wenige Chancen. Das wurde in der Verlängerung dann etwas besser. "Da sind wir dann aufgekommen", sagte TV-Sprecherin Petra Lohnes. Die zwei Tore Vorsprung aus der ersten Hälfte der Verlängerung holte Georgenhausen nicht mehr auf.
Tor: 1:0 Machado (97.), 2:0 Arian Sahitolli (104.), 2:1 Mader (116.)

4.8.: TSV Harreshausen - TSV Klein-Umstadt 1:0 n. V. (0:0). David Michalski entschied die abwechslungsreiche Partie mit etlichen Chancen auf beiden Seiten in der 101. Minute. Das B-Liga-Duell war eine spannende Angelegenheit.
Tor: 1:0 Michalski (101.)

2.8.: Viktoria Dieburg – KSV Urberach 5:2 (4:2). „
Wir waren deutlich überlegen und hatten jede Menge Chancen. Unser Sieg hätte noch deutlicher ausfallen können“, sagte Dieburgs Sprecher Manfred Kähler. Der KSV kassierte zwei Platzverweise, darunter eine rote Karte für den zweifachen Torschützen Emil Husser wegen einer Tätlichkeit.  
Tore: 1:0 Vischer (3.), 1:1 Emil Husser (17.), 2:1 Eigentor Blumberg (26.), 3:1 Kalmbach (29.), 4:1 Vischer (38.), 4:2 Emil Husser (42.), 5:2 Bonifer (77.) - Rot: Emil Husser (60., Urberach), Gelb-Rot: Milenkovic (79., Urberach) – Schiedsrichter: Kacmaz (Breuberg)

2.8.: Viktoria Kleestadt – FSV Groß-Zimmern 2:3 (1:1). „Das war ein ganz schwaches Spiel“, sagte Kleestadts Sprecher Jürgen Rutsch. Nach dem 2:2-Ausgleich der Gastgeber sah alles nach einem Unentschieden nach 90 Minuten aus. „Das wäre auch gerecht gewesen“, so Rutsch. Dennis Prächter sicherte den Gästen im A-Liga-Duell aber noch den Sieg.  
Tore: 1:0 Hafner (32.), 1:1 Alexander Obertshauser (33.), 1:2 Haensch (85.), 2:2 Hendelmeyer (88.), 2:3 Prächter (90.) - Schiedsrichterin: Lutz (Breuberg)

2.8.: PSV Groß-Umstadt – SV Heubach 2:0 (1:0). Marinho Domenique Machado sorgte mit seinen beiden Toren für den überraschenden Erfolg des B-Ligisten gegen den A-Ligisten.
Tore: 1:0, 2:0 Machado (9., 90., +3)

2.8. FSV Schlierbach – FC Niedernhausen 2:4 (0:2). Niedernhausens Jens Pfeifer traf dreimal. „Unser Sieg war absolut verdient“, sagte Niedernhausens Vorsitzender Wolfgang Henkel.
Tore: 0:1 Pfeifer (41.), 0:2 Pfeifer (46.), 1:2 Reining (53.), 1:3 Pfeifer (65.), 1:4 Fahrid (85.), 2:4 Gams (89.)

2.8.: TSV Richen – SV Reinheim 0:5 (0:1). Letztlich eine klare Sache für den Kreisoberligisten beim A-Ligisten.  
Tore: 0:1 Andreozzi (24.), 0:2, 0:3 Bender (50., 63.), 0:4, 0:5 Rannone (82., 84.)

31.7. TV Semd – Spvgg. Groß-Umstadt 0:4 (0:1). Der Kreisoberligist Groß-Umstadt wurde beim B-Ligisten seiner Favoritenrolle gerecht.
Tore: 0:1 Can (12.), 0:2 Wick (51.), 0:3 Can (61.), 0:4 Galinski (83.)

30.7.: TSV Altheim - Viktoria Schaafheim 0:2 (0:1). Kreisoberligist Schaafheim gewann beim A-Liga-Aufsteiger Altheim. Alexander Hartl (14.) und Erdogan Boz (90., +2), der einen Foulelfmeter verwandelte, trafen für die Gäste. „Der Schaafheimer Sieg war verdient. Wir sind nicht so ins Spiel rein gekommen, wie wir uns das vorgestellt haben“, sagte Altheims Trainer Uwe Jung: „Wir können uns heute bei unserem Torwart Max Sahm bedanken, der überragend gehalten hat. Sonst wäre das Spiel 5:0 oder 6:0 für Schaafheim ausgegangen.“
Tore: 0:1 Hartl (14.), 0:2 Boz (90., +2)

30.7.: SV Hering - TSV Lengfeld 2:3 (2:2). Gruppenligist Lengfeld tat sich beim C-Ligisten Hering schwer. Zweimal glichen die Heringer eine Lengfelder Führung aus. Lukas Schreiber, der zweimal traf, sicherte den Gästen mit seinem Tor zum 2:3 nach 70 Minuten den knappen Sieg.
Tore: 0:1 Schreiber (11.), 1:1 Lackner (27.), 1:2 Pfister (36.), 2:2 Kuhn (39.), 2:3 Schreiber (70.)

29.7.: Germania Babenhausen - Germania Ober-Roden 3:1 (1:0). Alfio Castro (17.), Adrian Wörtche (75.) und Alexander Haberkorn (87., Foulelfmeter) trafen für die Gastgeber. Ober-Rodens Neuzugang Dennis Nessen erzielte in der 82. Minute das zwischenzeitliche 2:1. Babenhausens Torschütze Alfio Castro flog in der 35. Minute wegen eine groben Foulspiels vom Platz, auch Germania-Torhüter Stefan Jordanic (Neuzugang von den Sportfreunden Seligenstadt) sah wegen eines Fouls im Strafraum vor dem Elfmeter zum 3:1 die rote Karte. „Das war unser erstes richtig gutes Spiel in dieser Saison. In der Vorbereitung haben wir mehr schlecht als recht gespielt. Das war ein verdienter Erfolg. Wir haben gut nach vorne gespielt und hinten gut verteidigt“, sagte Babenhausens Spielausschussvorsitzender Michael Partsch.
Tore: 1:0 Castro (17.), 2:0 Wörtche (75.), 2:1 Nessen (82.), 3:1 Alexander Haberkorn (87., Foulelfmeter) - Rot:  Castro (35., Babenhausen), Jordanic (87., Ober-Roden)

28.7.: Hassia Dieburg - Viktoria Klein-Zimmern 3:1 (1:0). „Wir waren die überlegene Mannschaft“, sagte Dieburgs Spielausschussvorsitzender Roland Jaensch: „Gerade in der Anfangsphase hätten wir zwei, drei Tore machen müssen.“ Da hielt Klein-Zimmerns Torhüter Lumni Azemi einige Male gut. So gingen die Dieburger erst kurz vor der Pause in Führung und legten nach einer Stunde das 2:0 nach. Nach dem 2:1-Anschlusstreffer der Klein-Zimmerner in der 77. Minute wurde es nur kurzeitig noch einmal spannend. Kurz darauf trafen die Dieburger zum 3:1. Quissam Hamdi traf für die Hassia doppelt.
Tore: 1:0, Hamdi (45.), 2:0 Capobianco (60.), 2:1 Bernhard (77.), 3:1 Hamdi (80.)

FC Ueberau - FSV Münster kampflos für Ueberau, da Münster seine Mannschaft zurück gezogen hat

Freilos: TSV Langstadt