Die Spiele der zweiten Runde im Kreispokal im Überblick.

Donnerstag, 16.09.
FSV Münster - TSV Altheim 4:1

Freitag, 17.09.
TSV Richen - SV Sickenhofen 18:30  3:0

Mittwoch, 22.09.
Viktoria Schaafheim - Germania Ober-Roden 0:3

Donnerstag, 23.09.
Germania Babenhausen - TS Ober-Roden 2:1

Donnerstag, 30.09.
SG Mosbach/Radheim - TV Nieder-Klingen 1:11
TG Ober-Roden - SV Münster 0:3
FV Eppertshausen - SV Reinheim 3:0
KSV Urberach - SG Ueberau 2:4
TSV Lengfeld - TSV Klein-Umstadt 7:1

Dienstag, 05.10.
Viktoria Aschaffenburg - Viktoria Urberach 3:0 (2:0).
Mit einer 0:3 (0:2)-Niederlage beim Verbandsliga-Zweiten Viktoria Aschaffenburg schied Hessenligist Viktoria Urberach in der zweiten Runde des Dieburger Kreispokals aus. Die Aschaffenburger waren vor allem im ersten Durchgang agiler und aggressiver und hätten sogar höher führen Können. Der nach einer Stunde eingewechselte Urberacher Mustafa El Aadmi vergab nach 68 Minuten eine Großchance zum 1:2, im Gegenzug erzielten die Unterfranken den entscheidenden dritten Treffer. Die Urberacher hatten kurzfristig auf Sebastian Schwab und Horst Russ verzichten müssen, Naser Selmanaj bestritt nach mehrwöchiger Verletzungspause sein erstes Spiel von Beginn an. Das wichtigere Pokalspiel für die Urberacher steigt am kommenden Mittwoch. Dann trifft die Epp-Elf im Endspiel des Darmstädter Regionalpokals auf den TSV Höchst.
Viktoria Urberach: Kacarevic – Gavric (46. T. Dillmann), Rhein, Talijan, Gross – Betz, Selmanaj - Gotta, Ekiz (46. M. Dillmann), Grundler – Di Rosa (60. El Aadmi)
Tore: 1:0 Schmidt (19.), 2:0 Sen (35.), 3:0 Bachmann (69.)