Am Donnerstag verlor der Tabellenvorletzte Schaafheim ein Nachholspiel beim TV Fränkisch-Crumbach mit 3:4 (1:1). Dennis Eifert glich die Führung von Fränkisch-Crumbach aus zweiten Minute bereits nach sechs Minuten aus, dabei blieb es bis zur 62. Minute. Dann zogen die Fränkisch-Crumbacher, für die Stefan Stefanovski drei Tore erzielte, aber auf 4:1 davon. Schaafheim verkürzte in der Schlussphase noch auf 4:3.

Drei Stefanovski-Tore

Schaafheims Torhüter Nicholas Gunkel musste bereits nach zehn Minuten verletzt ausgewechselt werden, für ihn ging Feldspieler Philipp Becker ins Tor. "Die erste Hälfte war relativ ausgeglichen, insgesamt war Fränkisch-Crumbach besser. Wir haben gegenüber den letzten Spielen aber eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt", sagte Schaafheims Betreuer Leon Bernhardt. 
 
 
Viktoria Schaafheim: Gunkel; Höreth, Romero Lagares, Pascal Böhm, Cakici, Markus Lackner, Virag, Manuel Krapp, Becker, Eifert, Kreher (Wiche)
 
Tore: 1:0 Stefanovski (2.), 1:1 Eifert (6.), 2:1 Jakovenko (62.), 3:1 Stefanovski (67.), 4:1 Stefanovski (70.), 4:2 Romero-Lagares (87., FE), 4:3 Pascal Böhm (90., +3)