Die SG Sandbach will am Sonntag in der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald endlich Meister werden. Ein Punkt genügt Sandbach am drittletzten Spieltag im Heimspiel gegen Germania Babenhausen zum Titel. Vergangenes Wochenende hatte Schaafheim etwas gegen den vorzeitigen Titelgewinn der Sandbacher. Hassia Dieburg hat Platz zwei sicher.
Tabelle & Statistik KOL

Viktoria Schaafheim - SG Sandbach 1:1 (0:0). Die Partie verlief auf sehr gutem Niveau, wobei die Hausherren dem Favoriten die Stirn boten. Viele Möglichkeiten gab es nicht, die beste verpasste Onur Öcal (40.) für die Viktoria. Nach dem späten Rückstand warf Schaafheim alles nach vorne und glich verdient durch Markus Lackner aus. "Wir waren absolut gleichwertig und haben endlich abgerufen, was wir drauf haben", freute sich Schaafheims Sportlicher Leiter Florian Schmidt.
Viktoria Schaafheim: Gunkel - Erbacher, Fey, Kreher, Cakici - Boz, Lackner,  Romero, Pascal Böhm, Öcal (70. Ueruen) - Sebastian Kurz (85. Schippers.
Tore: 1:0 Klewa (90.), 1:1 Lackner (90.+2)

SC Hassia Dieburg - KSV Reichelsheim 4:2 (3:1). Die Dieburger legten furios los und brachten die Odenwälder mit druckvollem Angriffsspiel vom Anpfiff weg in große Not. Kadir Ünalan, Torsten Schnitzter und Tayfun Durmus schossen die Hausherren schon vor der Pause auf die Siegerstraße. KSV-Torjäger Osman Aktürk konnte nur für Ergebniskosmetik sorgen. "Wir hätten heute locker acht oder neun Tore schießen können, ich habe mehr vom KSV erwartet", berichtete Hassia-Spielertrainer Torsten Schnitzer.
Hassia Dieburg: Ludwig - Baumbach (74. Böttler), Tuerkguelsuen (64. Embaye), Machado, Benjamin Kampka - Ünalan, Karaca, Trnininc, Durmus, Robin Schnitzer - Torsten Schnitzer (80. Cansever)
Tore: 1:0 Ünalan (2.), 2:0 Torsten Schnitzer (24.), 3:0 Durmus (34.), 3:1 Aktuerk (37./FE), 4:1 Eigentor Krajulj (51.), 4:2 Aktuerk (88.)

Germania Babenhausen - SV Groß-Bieberau 3:2 (1:2). Die Gäste hatten den besseren Start und beinahe einen 2:0-Pausenvorsprung. Mit dem 1:2-Anschluss kurz vor der Pause leitete Germania-Spielertrainer Mario Moretti die Wende ein. Nach dem Ausgleich von Daniel Sindico (54.) glückte Alexander Haberkorn in der Schlussminute der Siegtreffer.
Germania Babenhausen: Emrich - Bayrak, Bejaoui, Manger, Romeo - Haberkorn, Moretti, Sindico, Altunbas, Da Silva - Kolchak.
Tore: 0:1 Weicker (13.), 0:2 Mendes (29.), 1:2 Moretti (45.+2), 2:2 Sindico (54.), 3:2 Haberkorn (90.) - Gelb-Rot: Da Silva (88./Germania)

Viktoria Klein-Zimmern - KSG Georgenhausen 0:7 (0:1). Die erste Hälfte verlief ausgeglichen. Nachdem Georg Hahn aber kurz vor der Pause nach Foulspiel die Rote Karte sah, brachen bei den Hausherren im zweiten Durchgang alle Dämme. Die KSG zeigte sich torhungrig, in Unterzahl und angesichts personeller Nöte ging die Viktoria unter.
Viktoria Klein-Zimmern: Fabian Müller - Hahn, Krauss, Heinrich (72. Rödler) - Jan Müller, Machado, Bernhard, Wiedekind, Horscht (76. Glenz) - Ollesch, Herberg (46. Michaelis)
Tore: 0:1, 0:4, 0:7 Sic (16., 64., 90.), 0:2, 0:3 Zachow (46., 56.), 0:8 Birhimeoglu (82.) - Rot: Hahn (44./Viktoria, Foulspiel)

Weitere Ergebnisse: TSG Steinbach - TV Nieder-Klingen 4:3, KSG Rai-Breitenbach - Spvgg. Groß-Umstadt 4:3, SV Lützel-Wiebelsbach - FV Mümling-Grumbach 2:1, Germania Ober-Roden - SV Reinheim 3:0 kampflos