In der Kreisoberliga Dieburg/Odenwald kassierte die SG Sandbach die erste Saison-Niederlage. Hassia Dieburg siegte bei Germania-Roden deutlich. Gleich vier Tore gelangen Steve Ollesch von Viktoria Klein-Zimmern beim Spiel in Groß-Bieberau.
Tabelle & Statistik KOL

Video und Bilder Germania Ober-Roden - SC Hassia Dieburg II


KSV Reichelsheim - SG Sandbach 2:1 (1:1).
Reichelsheims Osman Aktürk war mit seinen beiden Toren der entscheidende Mann. Die Gastgeber waren gegenüber der Niederlage in Groß-Umstadt am Donnerstag nicht wiederzuerkennen. In der Schlussphase drängte Sandbach zwar auf den Ausgleich, traf aber nicht. Die Gäste vergaben zu viele Chancen. In der zweiten Hälfte gab es mehrere Platzverweise.
Tore: 1:0 Aktürk (28.), 1:1 Pliakas (35.), 2:1 Aktürk (52.)

KSG Georgenhausen - Germania Babenhausen 2:1 (1:0). Im Kampf um Platz zwei musste Bebenhausen einen Rückschlag hinnehmen. Zwar parierte Schlussmann Dennis Koch einen von ihm verschuldeten Foulelfmeter in der Anfangsphase, dazu klärte Niasse (12.) auf der Torlinie. Ein Abwehrschnitzer begünstigte dann aber die Führung für die Hausherren. In der 32. Minute holte KSG-Keeper Böhler einen Freistoß von Sindico aus dem Torwinkel, den Abpraller schoss Polito freistehend neben das Tor. Die Germania erspielte sich nach der Pause ein Chancenplus. Ein Patzer brachte die Elf aber erneut ins Hintertreffen. In der 85. Minute landete ein Kopfball von Bejaoui nur an der Torlatte, das mögliche Remis glückte nicht mehr. "Die Niederlage ist enttäuschend, leider konnten wir nicht nachlegen und mussten mit hängenden Köpfen abreisen", berichtete Babenhausens sportlicher Leiter Toni Coppolecchia.
Germania Babenhausen: Koch - Bayrak (34. Moretti), Niasse, Bejaoui, Antonica - Haberkorn, Romeo, Sindico, Polito, Altunbas - Da Silva.
Tore: 1:0 Sic (26.), 1:1 Haberkorn (54.), 2:1 Doenmez (80.) - Bes. Vorkommnis: Koch pariert FE von Nath (11.)

Germania Ober-Roden II - SC Hassia Dieburg 0:5 (0:2). Dieburg spielte kompakt, die Hausherren hingegen fahrig. Hassia-Spielertrainer Torsten Schnitzer nutzte zwei Fehler des Gegners vor der Pause zur 2:0-Führung. Danach kontrollierten die Gäste das Geschehen. Die Germania agierte insgesamt zu harmlos, während die Dieburger ihre Offensivqualitäten weiter zur Schau stellten. Erfreulich: Dieburgs Angreifer Pierre Kampka meldete sich nach Verletzung gleich mit einem Tor zurück. Germania-Trainer Johannes Peters meinte: "Das 5:0 war zu hoch, die Gäste spielten aber sehr effektiv" Torsten Schnitzer sagte: "Wir haben hinten nichts zugelassen und vorne unsere Dinger gemacht. Der Sieg war ungefährdet."
Germania Ober-Roden II: Gotta - Beutin, Singh, Zifferer (46. Cerveny), Grants (70. Dennis Brand) - Shafiq, Hein, Robinj Gruber, Fenkl, Korndörfer - Sahinyan.
Hassia Dieburg: Ludwig - Jakob, Machado, Tuerkguelsuen, Benjamin Kampka (5. Embaye) - Durmus, Karaca, Ünalan, Robin Schnitzer - Torsten Schnitzer (80. Cansever), Trninic.
Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Torsten Schnitzer (5., 19., 73.), 0:4 Ünalan (75.), 0:5 Pierre Kampka (87.)

Spvgg. Groß-Umstadt - TV Nieder-Klingen 2:2 (1:0). Innerhalb von zwei Minuten machte Nieder-Klingen aus einem 0:1-Rückstand eine 2:1-Führung. Wiederum drei Minuten später glich Groß-Umstadt aber zum 2:2 aus. Insgesamt ein leistungsgerechtes Unentschieden.
Tore: 1:0 Hartmann (37.), 1:1 Zeyrek (60.), 1:2 Hubinsky (62.), 2:2 Soares (65.)

SG Lützel-Wiebelsbach - KSG Rai-Breitenbach 1:0 (1:0). Insgesamt hatte Lützel-Wiebelsbach ein Chancenplus, auch wenn Rai-Breitenbach gegen Ende hin aufkam.
Tor: 1:0 Lazaridis (22., FE)

SV Groß-Bieberau - Viktoria Klein-Zimmern 1:5 (0:3). Viktoria-Torjäger Steve Ollesch sorgte mit vier Treffern fast im Alleingang für den zehnten Saisonsieg der Gäste. Insgesamt rehabilitierte sich Klein-Zimmern eindrucksvoll für die letzte Heimpleite. Zwar sorgte Groß-Bieberaus Kotsaridis nach der Pause per Seitfallzieher für einen Augentupfer, sein 24. Saisontreffer erwies sich aber nur als Ehrentreffer. Klein-Zimmern erwies sich nach der 1:0-Führung als besseres Team mit einem herausragenden Torjäger.
Viktoria Klein-Zimmern: Babiuch - Hahn, Krauss (78. Herberg), Kaya - Müller, Stroh, Bernhard, Weiss (18. Böttler) - Ollesch (88. Pilz), Wiedekind.
Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Ollesch (25., 40., 43.), 1:3 Kotsaridis (53.), 1:4 Ollesch (70.), 1:5 Herberg (90.+3)

FV Mümling-Grumbach - TSG Steinbach 1:0 (1:0).
Auch wenn Steinbach in der Schlussphase aufkam, war es ein verdienter Sieg für Mümling-Grumbach. Die Gastgeber betrieben Wiedergutmachung für die schwache Leistung bei der Niederlage am Donnerstag in Groß-Umstadt.
Tor: 1:0 Zatocil (10., FE)