Naser Selmanaj tritt beim Kreisoberliga-Tabellenführer SV Münster die Nachfolge von Michael Motz an, der Ende vergangener Woche von seinem Traineramt zurück getreten war. Die Zusammenarbeit ist bis zum Saisonende befristet.

"Mannschaft an der Spitze halten"

Selmanaj (41) spielte früher unter anderem für Viktoria Urberach in der Hessenliga und war zuletzt Co-Trainer von Thomas Epp beim SC Hessen Dreieich. „Am Freitag klingelte mein Telefon, übers Wochenende hatte ich Bedenkzeit und dann habe ich zugesagt. Ich werde bis zum Saisonende aushelfen und will die Mannschaft am Ende da stehen haben, wo ich sie jetzt übernehme.“ Seine Premiere feiert Selmanaj am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Reinheim. SVM-Vorstand Diether Huther sagt: "Naser wird die Mannschaft bis zum Saisonende trainieren, alle Mann sind an Bord und fit. Die Mannschaft steht berechtigt vorne, weil sie guten Fußball gespielt hat. Ich hoffe, dass sie daran anschließen kann und im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten gewinnt."