Vorschau und Rückblick B-Liga Dieburg. Tabellenführer Viktoria Urberach II gewann trotz Personalsorgen gegen Harreshausen und tritt nun beim Schlusslicht an. In Münster kommt es zu einem Verfolgerduell.
"Hergershausen klarer Favorit"

Tabellenführer Viktoria Urberach II ist am Sonntag beim Schlusslicht FC Ueberau haushoher Favorit. Der Tabellenfünfte SV Münster II (23 Punkte) empfängt den Dritten Kickers Hergershausen (26) zum Verfolgerduell. Hergershausen blieb zuletzt fünf Spiele ohne Niederlage, holte dabei 13 Punkte. Bei Münster stotterte der Motor mit zwei Punkten aus drei Spielen etwas. Die Niederlage resultierte allerdings aus dem 1:3 gegen Spitzenreiter Viktoria Urberach II. Ohnehin ist Trainer Matthias Wanitschek sehr zufrieden mit dem fünften Platz. "Das wäre top, wenn wir so eine Platzierung bis zum Saisonende behaupten könnten." Für das Spiel gegen Hergershausen sieht er seine Mannschaft in der Außenseiterrolle. "Hergershausen ist klarer Favorit, die zählen für mich zu den Aufstiegsfavoriten", so Wanitschek.

Am Sonntag, 12.45 Uhr, spielen:
TSV Lengfeld II - PSV Groß-Umstadt
SV Münster II - Kickers Hergershausen
TSV Richen II - GSV Gundernhausen
SV Reinheim II - TSV Klein-Umstadt
Sonntag, 14.30 Uhr:
Viktoria Dieburg - FSV Spachbrücken II
FC Ueberau - Viktoria Urberach II
TSV Hareshausen - TV Semd
SV Sickenhofen - SG Mosbach/Radheim

Nachtrag 1.11.:
Tabellenführer Viktoria Urberach II besiegte den TSV Harreshausen mit 2:0. Die Viktoria hat nun zwei Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten SG Mosbach/Radheim, der über ein 2:2 gegen den SV Reinheim II nicht hinaus kam. Auch der Tabellendritte Kickers Hergershausen spielte gegen den TSV Richen II lediglich unentschieden.

Viktoria Urberach II - TSV Harreshausen 2:0 (1:0). „Trotz großer Personalsorgen haben wir uns verdient durchgesetzt“, freute sich Viktoria-Sprecher Michael Krause.
Tore: 1:0 De Bernardo (34.), 2:0 Schröter (76.)

TV Semd - SV Münster II 1:1 (1:1). Beide Tore fielen bereits in der ersten Hälfte  „Das Ergebnis geht in Ordnung“, sagte Semds Vorsitzender Ulrich Bock. Die Gastgeber ärgerten sich allerdings, als in der 75. Minute einem Treffer durch Daniel Bock wegen angeblichen Foulspiels die Anerkennung verweigert wurde.
Tore: 1:0 Ollesch (19.), 1:1 Eigentor Müller (23.)

SG Mosbach/Radheim - SV Reinheim II 2:2 (1:0). Mosbach/Radheim führte zweimal, die Reinheimer glichen aber jeweils aus.
Tore: 1:0 Fischer (22.), 1:1 Meisel (80.), 2:1 Oliver Daniel (83.), 2:2 Rafiel (86., HE) 

Kickers Hergershausen - TSV Richen II 1:1 (1:0). Hergershausen ging zwar nach einer halben Stunde durch Torjäger Gaetano Sirna in Führung, Richen glich nach einer Stunde aber noch aus.
Tore: 1:0 Sirna (29.), 1:1 Sündermann (61.)

TSV Lengfeld II - Viktoria Dieburg 1:0 (1:0). „Das war von uns ein ganz schwaches Spiel und eine absolut verdinete Niederlage“, sagte Viktoria-Trainer Michele Madau.
Tor: 1:0 Özgül (29.)

TSV Klein-Umstadt - FSV Spachbrücken II 2:1 (0:1). Klein-Umstadt drehte den frühen Rückstand noch.
Tore: 0:1 Eigentor Seibert (6.), 1:1 Knust (57.), 2:1 Dietze (68.) - Rot: Schuchmann (77. Spachbrücken), Röttgerding (77., Klein-Umstadt)

GSV Gundernhausen - SV Sickenhofen 4:2 (1:1). Die erste Hälfte verlief noch ausgeglichen, nach der Pause war Gundernhausen klar überlegen.
Tore: 0:1 Nuspahic (10.), 1:1 Sözer (15., HE), 2:1 Linzing (50.), 2:2 da Silva Peixoto (75.), 3:2 Esposito (80.), 4:2 Helfrich (87.)

PSV Groß-Umstadt - FC Ueberau 4:0 (2:0). Ein klarer Sieg für die Portugiesen im Kellerduell.
Tore: 1:0 Faria (30.), 2:0 Leao Ferreira (38.), 3:0 Macedo (74.), 4:0 Eigentor Urbatzka (77.)