Die zweite Mannschaft von Viktoria Urberach ist nach dem zweiten Spieltag Spitzenreiter. Vor allem die Höhe des Sieges überraschte beim 8:0 gegen den TV Semd, galten die Semder doch bislang als einer der Aufstiegsaspiranten.
Viktoria Urberach II – TV Semd 8:0 (4:0). „Ich bin natürlich sehr zufrieden. Das Spiel war einseitig, wir haben auch in der Defensive sehr gut gearbeitet. Semd hatte kaum eine Torchance“, sagte Viktoria-Trainer Ercan Dusun.
Tore: 1:0 Cavallo (2.), 2:0 Saul (7.), 3:0 Piske (31.), 4:0 Scharko (42.), 5:0 Ludwig (50.), 6:0 Schüler (78.), 7:0, 8:0 Karakut (87., 88.) - Bes. Vork: Urberachs Scharko schießt Handelfmeter über das Tor (33.) - Rot: Icigen (50., Urberach)

SV Münster II – FSV Spachbrücken II 2:1 (1:1). Der zweifache Torschütze Florian Geier erlöste die Gastgeber in der 86. Minute mit dem Siegtreffer. „Der Sieg war in Ordnung, wir hatten mehr vom Spiel. Wir hätten eigentlich viel früher das 2:1 erzielen müssen“, sagte Münsters Spielausschussmitglied Joachim Boucher.
Tore: 0:1 Splitt (41.), 1:1 Geier (45.), 2:1 Geier (86.)

PSV Groß-Umstadt – Kickers Hergershausen 1:4 (1:1). Vor allem dank eines Hattricks von Daniele D`Arelli, der für dieses Kunststück lediglich 14 Minuten benötigte, gewann Hergershausen mit 4:1. Dabei spielten die Gäste nach einem Platzverweis für Torhüter Marc Garbella wegen einer Notbremse lange Zeit in Unterzahl. „Am Anfang ist alles gegen uns gelaufen, unter anderem dank einer starken Laufleistung haben wir das Spiel dennoch gewonnen“, sagte Kickers-Trainer Siggi Kratz.
Tore: 1:0 Macedo (17.), 1:1 Sirna (19.), 1:2, 1:3, 1:4 Daniele D`Arelli (70., 74., 84.) - Rot: Garbella (15., Hergershausen) - Gelb-Rot: Garcia (57., Groß-Umstadt)

FC Ueberau – SG Mosbach/Radheim 0:7 (0:5). Ueberau hatte keine Chance.
Tore: 0:1 Ruppert (6.), 0:2 Oliver Daniel (12.), 0:3 Bischoff (29.), 0:4 Oliver Daniel (36.), 0:5 Kösterke (44.), 0:6 Herrmann (57.), 0:7 Kösterke (73.)

TSV Harreshausen – TSV Klein-Umstadt 3:1 (2:0). „Wir waren von Beginn an überlegen und hätten eigentlich höher gewinnen müssen“, meinte Sandro Sale, Abteilunsgleiter des TSV Harreshausen,
Tore: 1:0 Bogatzki (21.), 2:0 Hartmann (25.), 3:0 Scheuermann (60.), 3:1 Müller (88., HE)

TSV Lengfeld II – GSV Gundernhausen 3:3 (1:3). Gundernhausen führte zweimal mit zwei Toren, die Lengfelder kamen aber noch zum Ausgleich.
Tore: 0:1 Toch (7.), 0:2 Brenndörfer (11.), 1:2 Kluge (29.), 1:3 Toch (38.), 2:3 Eigentor Esposito (55.), 3:3 Kluge (82.)

TSV Richen II – SV Reinheim II 2:1 (0:0). In den letzten zwei Minuten drehte Richen die Partie.
Tore: 0:1 Goksel (55.), 1:1 Rösch (88.), 2:1 Eidmann (90.)