Die TS Ober-Roden II könnte sich am Sonntag bereits die Meisterschaft in der B-Liga sichern. Allerdings müsste dafür nicht nur die TS  gegen den Tabellenvierten SG Mosbach/Radheim gewinnen, auch der Dritte Kickers Hergershausen müsste im Auswärtsspiel bei Lengfeld II Punkte lassen.
TS vorzeitig Meister, nur wenn Hergershausen patzt

Die TS führt bei noch vier ausstehenden Spielen mit nuen Zählern Vorsprung auf die punktgleichen TSV Altheim, Kickers Hergershausen und SG Mosbach/Radheim die Tabelle an. Gegen Altheim hat die TS zudem den direkten Vergleich gewonnen und könnte im Falle eines Sieges gegen Mosbach/Radheim nicht mehr von ihnen eingeholt werden. Gegen Hergershausen tritt die TS allerdings am letzten Spieltag noch einmal an.

Mosbach/Radheim will TS in die Suppe spucken

„Mosbach/Radheim hat in der Rückrunde sehr gut gespielt. Die wollen sicher auch uns jetzt in die Suppe spucken. Das wird für uns eine ganz schwere Aufgabe“, sagt TS-Trainer Oliver Hitzel-Kronenberg. Da gleichzeitig auf dem Hauptplatz die TS-Jugendfußballwoche stattfindet wird die Partie auf dem engen Kunstrasenplatz ausgetragen. Mit dem hatte die TS in der Vergangenheit meist gute Erfahrungen gemacht.“Wir hatten in den vergangenen Wochen viele unnötige Unentschieden, jetzt wollen wir aber bald einen Haken machen“, sagt Oliver Hitzel-kronenberg. Wenn nicht bereits am Sonntag, dann in der Woche drauf im Derby bei Viktoria Urberach II.

Spielberichte 3.5.:

Tabellenführer TS Ober-Roden II gewann mit 2:1 beim TSV Harreshausen. Der Tabellenzweite TSV Altheim besiegte Schlusslicht TSV Ober-Klingen mit 8:0. Der Tabellendritte Kickers Hergershausen gewann mit 4:0 bei Viktoria Dieburg. Die SG Mosbach/Radheim gewann nach einem 0:2-Rückstand das Verfolgerduell gegen den TV Semd noch mit 4:2. Der GSV Gundernhausen kam gegen den TSV Lengfeld II kampflos zur drei Punkten, da die Lengfelder keine Mannschaft zusammen bekamen.

TSV Harreshausen – TS Ober-Roden II 1:2 (0:1). Zwei Minuten vor Schluss ging die TS in Harreshausen durch ein Eigentor - eine Rettungstag von Florian Steinmann misslang - mit 2:1 in Führung. „Das war ein glücklicher Sieg für uns“, sagte TS-Trainer Werner Jozic.
Tore: 0:1 Fraccica (36.), 1:1 Michalski (54.), 1:2 Eigentor Steinmann (88.) - Rot: Wirth (88., Ober-Roden)

TSV Altheim – TSV Ober-Klingen 8:0 (2:0).  Tim Piske (4 Tore)  und Silvio Steiles (3) überragten. Altheim tat sich gegen den Tabellenletzten lediglich in der ersten Hälfte etwas schwer.
Tore: 1:0 Stensel (34.), 2:0 Piske (40.), 3:0 Stensel (46.), 4:0 Sirinaga (49,), 5:0 Stensel (50.), 6:0 Piske (69), 7:0 Piske (70,.), 8:0 Piske (72.) - Rot: Cabak (75., Ober-Klingen)

Viktoria Urberach II – FSV Schlierbach 3:2 (1:1). Ein verdienter Sieg für die Urberacher.
Tore: 0:1 Müller (40.), 1:1 Huder (45.), 2:1 Karakut (55.), 3:1 Valva (70.), 3:2 Krapp (90.) - Rot: Schüler (90., Urberach)

SG Mosbach/Radheim – TV Semd 4:2 (0:1). Semd führte im Verfolgerduell bereits mit 2:0, mit einer echten Willenleistung drehte Mosbach/Radheim die Partie aber noch.
Tore: 0:1 Ollesch (25.), 0:2 Müller (47.), 1:2 Lederer (60., FE), 2:2 Fabian (63.), 3:2 Max Daniel (72.) , 4:2 Stöckel (80.)

TSV Klein-Umstadt – SV Münster II 0:0.  Die Partie endete torlos. „Das war ein gerechtes Ergebnis. Wir hatten in der ersten Hälfte ein paar Chancen, Münster war nach der Pause spielbestimmend“, sagte Klein-Umstadts Sprecher Gerhard Jungermann.
Gelb-Rot: Konakci (88., Münster)

FC Ueberau – SV Reinheim II 1:5 (0:2). Reinheim siegte deutlich.
Tore: 0:1 Scholz (6.), 0:2 Kastrati (23.), 0:3 Dönmez (50.), 0:4 Risino (51.), 1:4 Aktürk (82.), 1:5 Scholz (87.) - Gelb-Rot: Denner (84., Ueberau)