In der Kreisliga A Dieburg gewann Tabellenführer SG Mosbach/Radheim in Altheim. Die TS Ober-Roden II ist nach dem Sieg bei Reinheim/Spachbrücken neuer Zweiter, punktgleich mit dem FV Eppertshausen, der ebenfalls siegte.

Tabelle & Statistik Kreisliga A Dieburg

Bildergalerie Viktoria Urberach II - KSV Urberach

TSV Altheim – SG Mosbach/Radheim 2:4 (1:1). Bei den Altheimern fehlten einige Spieler, dennoch zeigten die Gastgeber gegen den Tabellenführer eine gute Leistung. Nach einer Stunde lagen die Altheimer sogar mit 2:1 vorne. „Wir hatten durch Marcel von Berg sogar die riesen Chance zum 3:1, danach haben wir das Spiel komplett aus der Hand gegeben." So drehte die SG noch die Partie. Das 2:2 und das 2:4 sei allerdings aus abseitsverdächtiger Position gefallen, so Adis Ahmetovic. „Da wäre definitiv mehr drin gewesen, die SG hat aber ihre Chancen eiskalt genutzt.“
TSV Altheim: Sahm; Rehak, Komma, Gröper, Adel Ahmetovic, Lauria, Lauckhardt, Müller, von Berg, Yakut, Erdogan (Andrzejczuk, Lechte, Salo)
Tore: 0:1 Max Daniel (15.), 1:1 Lauria (38.), 2:1 Lauckhardt (60.), 2:2 Bernhard (65.), 2:3  Berger (73.), 2:4 Max Daniel (73.)

FV Eppertshausen – Spvgg. Groß-Umstadt 4:1 (1:0).
Letztlich ein klarer Sieg für Eppertshausen, bis zur 77. Minute stand es allerdings 1:1. „In der ersten Hälfte hatten wir einige Probleme gegen spielstarke Groß-Umstädter“, berichtete Eppertshausens Trainer Marco Saul. Mit dem einzigen gut vorgetragenen Angriff im ersten Durchgang ging der FVE durch das erste von zwei Toren von Jannis Fritsch dennoch in Führung. Nach einer taktischen Umstellung hatte Eppertshausen in der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte mehrere Großchancen, es blieb aber zunächst beim 1:0. „Dann glich Umstadt aus dem Nichts heraus aus“, so Saul. „Die letzten 20 Minuten waren dann herausragend von meiner Mannschaft.“ Philipp Gensert erzielte seinen ersten Treffer im Seniorenbereich,  Patrick Pesante war der Antreiber auf der rechten Seite.
FV Eppertshausen: Speck; Gensert, Deumlich, Euler, Zeweldi, Pesante, Lehr, Fritsch, Schröter, Sahinyan, Korndörfer (Enders, Hartel)
Tore: 1:0 Fritsch (25.), 1:1 Altunbas (63.), 2:1 Pesante (77.), 3:1 Fritsch (78.), 4:1 Gensert (83.)

Viktoria Urberach II – Viktoria Schaafheim 4:2 (2:2). „Wir haben hochverdient gewonnen, der Sieg ist zwei bis drei Tore zu niedrig ausgefallen“, meinte Viktoria-Trainer Kayhan Özen. Bereits in der ersten Hälfte sei sein Team trotz der zwischenzeitlichen 2:1-Führung der Schaafheimer überlegen gewesen. Nach der Pause entschieden die Urberacher dann die Partie zu ihren Gunsten.
Viktoria Urberach II: Mickler; Tristan Günther, Boudchich, Ankenbrad, Moser, Spina, Celayir, Prosch, Khan, Julius Günther, Lotz (Hirsch, Hein, Lake)
Viktoria Schaafheim: Radtke; da Silva Peixoto, Eifert, Cakici, Erbacher, Caruso, Krapp, Musel, Uhl, Matovic, Kreher (Radigk, Kurz)
Tore: 1:0 Khan (15.), 1:1, 1:2 Matovic (17., 30.), 2:2 Celayir (42.), 3:2 Spina (66.), 4:2 Moser (88.)

TSV Richen – FSG Heubach-Wiebelsbach 2:0 (0:0). Niklas Winter entschied die Partie für die Richener. „Wir waren klar die bessere Mannschaft“, berichtete Richens Trainer Dennis Stork.
Tore: 1:0, 2:0 Niklas Winter (67., 73.)

Kickers Hergershausen – KSV Urberach 2:0 (1:0). Leon Altrichter brachte die Kickers im Aufsteigerduell mit einem Kopfballtor in Führung. Kurz vor Schluss traf der eingewechselte Erik Liebald mit einem erfolgreich abgeschlossenen Konter zum 2:0-Endstand. „Unser Sieg war auf jeden Fall verdient“, meinte Hergershausens Trainer Jörg Gunkelmann.
Kickers Hergershausen: Jung; Rausch, Salgado Almeida, Lehr, Marques, Mohr, Bachmann, Maurice Kolb, Kaufmann, Altrichter, Sirna (Liebald, Dario Kolb, Kuipers)
KSV Urberach: Stüber; Suderleith, Nas, Pirinc, Lahri, Bayraktaroglu, Colak, Zekaj, Werner, Husser, Arieja (Kötting, Boydak)
Tore: 1:0 Altrichter (24.), 2:0 Liebald (86.)

SG Reinheim/Spachbrücken – TS Ober-Roden II 1:4 (1:3). Ein starke Vorstellung der TS. „Das haben die Jungs sehr gut gemacht“, sagte TS-Trainer Mark Schierenberg, der angeschlagen auf einen eigenen Einsatz als Spieler verzichtete. Trotz dünner Personaldecke war die TS deutlich überlegen.
TS Ober-Roden II: Stamer; Eberle, Weitzdörfer, Niklas Winter, Arlovic, Altan, Roth, Wunderlin, Fernandez, Holzschneider, Drengwitz (Zeise)
Tore: 1:0 Fornoff (3.), 1:1 Holzschneider (18.), 1:2 Roth (20.), 1:3 Weitzdörfer (39.), 1:4 Zeise (74.)

FSV Groß-Zimmern – PSV Groß-Umstadt 3:1 (2:0). „Wir waren spielbestimmend“, berichtete Groß-Zimmerns sportlicher Leiter Sascha Spross. „Der Sieg hätte durchaus auch noch ein, zwei Tore höher ausfallen können“, so Spross.
FSV Groß-Zimmern: Lange, Alexander Ferderer, Helfenbein, Hassan Zeyrek, Hänsch, Pop, Alexander Obertshauser, Mustafa Zeyrek, Ficut, Köten, Kaya (Mirco Obertshauer, Kizildag)
Tore: 1:0 Mustafa Zeyrek (20., FE), 2:0 Hänsch (35.), 3:0 Ficut (70.), 3:1 Dario Bravic (85.)  - Bes. Vork.: Lange (Groß-Zimmern) hält FE (77.)

Viktoria Kleestadt – KSG Georgenhausen II 2:3 (1:1). Zweimal glich Kleestadt eine Führung von Georgenhausen aus. Den dritten Treffer der Gäste durch Tobias Leinert in der 85. Minute konnten die Hausherren aber nicht mehr kontern.
Tore: 0:1 Kardes (14.), 1:1 Kurz (20.), 1:2 Würtenberger (72.), 2:2 Kurz (75.), 2:3 Leinert (85.)

Video: SG Mosbach/Radheim - FV Eppertshausen, Tor zum 0:2
von Manuel Owusu