Tag der Überraschungen in der Kreisliga A Dieburg: Sowohl Spitzenreiter SG Klingen (1:2 gegen Heubach) als auch Verfolger SG Ueberau (0:1 gegen den SV Münster II) verloren ihre Spiele.  So hat Klingen weiter vier Punkte Vorsprung auf Ueberau. 

Tabelle & Statistik Kreisliga A Dieburg

SG Klingen - SV Heubach 1:2 (0:1).
Heubach ging mit dem ersten Angriff in Führung, die Gäste machten in der ersten halben Stunde das Spiel. Dann kam Klingen besser auf, war aber nicht zwingend genug. Nach der Pause hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, Klingen verschoss aber unter anderem einen Elfmeter. Heubachs Defensive stand sehr gut.
Tore: 0:1 Sekyra (2.), 0:2 Sarikaya (80., FE), 1:2 Schmeisser (90., +1) - Rot: Hubinsky (83., Klingen) - Gelb-Rot: Sarikaya (90., 4, Heubach) - Bes. Vork.: Heubachs Ruppert hält FE von Müller (77.)

SG Ueberau - SV Münster II 0:1 (0:1). Durch ein Tor von Manuel Owusu kurz vor der Pause sicherte sich Münster den Überraschungssieg. Münster war in der ersten Hälfte das bessere Team.  Nach dem Wechsel fanden die Gäste zwar nicht mehr ins Spiel, die Ueberauer kamen allerdings zu wenig zwingenden Chancen. 
SV Münster II: Roßkopf; Lehr, Defigus; Naim, Hinske, Baader, Kreher, Samoschkoff, Muntari, Owusu, Mahr (Christhurasa, Hausmann, Mahmutovic)
Tor: 0:1 Owusu (45.)

FSV Groß-Zimmern - Spvgg. Groß-Umstadt 5:1 (2:1).
Zwar ging Georgenhausen durch ein Eigentor von Sebastian Pop bereits in der zweiten Minute in Führung, Hassan Zeyrek, zweimal Bogdan Ficut und Stanislaw Haensch drehten die Partie aber zugunsten des FSV. Außerdem erzielten die Groß-Umstädter noch ein Eigentor. „Das war ein hochverdienter Sieg für uns“, freute sich Groß-Zimmerns Trainer Johnny Conner. Vor allem im zweiten Abschnitt war der FSV klar besser.
FSV Groß-Zimmern: Engel; Köten, Flegel, Turic, Hassan Zeyrek, Haensch, Pop, Ferderer, Mustafa Zeyrek, Ficut, Gencer (Kaya, Sirin)
Tore: 0:1 Pop (2.), 1:1 Hassan Zeyrek (12.), 2:1 Ficut (44.), 3:1 Ficut (59.), 4:1 Haensch (73.), 5:1 Eigentor (82.)

FV Eppertshausen - FSV Spachbrücken 3:0 (2:0). Ein verdienter Erfolg für den FVE. „In der ersten Hälfte war unsere Mannschaft klar überlegen“, sagte Eppertshausens Sprecher Hans Heckwolf. Die Gastgeber hätten sogar durchaus höher als 2:0 führen können. Nach der Pause plätscherte das Spiel dann vor sich hin, die Hausherren kamen kurz vor Schluss zu ihrem dritten Treffer.
FV Eppertshausen: Speck; Gensert, Breuckmann, Schüler, Euler, Pesante, Reinecke, Karadag, Grieser, Frisch, Hofmann (Schröder, Zeweldi, Enders)
Tore: 1:0 Reinecke (12.), 2:0 Schüler (24.), 3:0 Euler (89., FE)

KSG Georgenhausen II - TSV Altheim 0:3 (0:2). Insgesamt eine klare Sache für die Altheimer. „In der ersten Hälfte hatten wir das Spiel bis zum 2:0 sehr gut im Griff“, sagte Altheims Trainer Adis Ahmetovic. Kurz vor der Pause hatten die Georgenhausener allerdings zwei Großchancen. „Im zweiten Abschnitt haben wir dann wieder klar dominiert“, so Ahmetovic.
TSV Altheim: Sahm; Rehak, Komma, Bossler, Schrickel, Kücük, Adel Ahmetovic, Lauria, De Michelis, Lauckhardt, Yakut (Erdogan, Städner, Osthoff)
Tore: 0:1 Lauria (32.), 0:2 Yakut (41.), 0:3 Lauckhardt (78.)

SG Mosbach/Radheim - Viktoria Urberach II 4:2 (0:1). Die Viktoria führte bereits mit 2:0, musste sich dann aber doch noch geschlagen geben. Max Daniel erzielte drei Tore für die SG. Eine Viertelstunde benötigte er für seinen Hattrick.
Viktoria Urberach II: Vera-Martin; Tristan Guenther, Kampe, Julius Guenther, Ankenbrand, Moser, Spina, Hitzel, Kundernak, Schröter, Lotz (Deak, Türk)
Tor: 0:1 Lotz (51.), 0:2 Schröter (54.), 1:2 Muhl (68.), 2:2 Max Daniel (72.), 3:2 Max Daniel (81.), 4:2 Max Daniel (87.)

PSV Groß-Umstadt - TSV Richen 1:6 (0:2). Aufsteiger Groß-Umstadt kassierte die dritte Niederlage in Folge. Die Richener Marvin Forina und Süleyman Euphraimidis erzielten jeweils zwei Tore.
Tore: 0:1 Röttgerding (30.), 0:2 Forina (45., +1), 0:3 Steinmetz (45., +2), 0.4 Euphraimidis (60.), 0:5 Forina (64.), 1:5 Ferreira (67.), 1:6 Euphraimidis (90.)
Viktoria Kleestadt - SV Reinheim 2:0 (1:0). Sebastian Kurz sicherte den Kleestädtern mit seinen beiden Toren den wichtigen Sieg im Kellerduell.
Tore: 1:0, 2:0 Kurz (21., 73.)

Nachholspiel am Donnerstag:
FV Eppertshausen - SG Ueberau 1:1 (1:1). 
Marc Hofmann brachte Eppertshausen in der 38. Minute in Führung, Ueberau glich durch Edwin Helfenbein aber noch vor der Pause aus. „Insgesamt war das ein gerechtes Unentschieden, auch wenn wir in der zweiten Hälfte vielleicht etwas mehr Chancen hatten“, sagte Eppertshausens Sprecher Hans Heckwolf. Paul Leon Schüler hatte im zweiten Durchgang zwei gute Möglichkeiten.
Tore: 1:0 Hofmann (38.), 1:1 Helfenbein (45., +1)