In der Kreisliga A Dieburg siegte Tabellenführer SG Klingen mit 5:1 beim TSV Richen. Auch der Tabellenzweite SG Ueberau, der acht Punkte und zwei Spiele weniger als Klingen auf dem Konto hat, gewann beim 2:0 in Groß-Zimmern sein Spiel.

Tabelle & Statistik Kreisliga A Dieburg

FSV Groß-Zimmern - SG Ueberau 0:2 (0:1). „Kleinigkeiten haben heute den Ausschlag für die Ueberauer gegeben“, meinte Groß-Zimmerns Trainer Johnny Conner. Die Partie sei ausgeglichen gewesen, sein Team habe sogar ein lechten Chancenplus gehabt, so Conner. Kurz vor der Pause ging Ueberau in Führung, in der Nachspielzeit ließen die Gäste den zweiten Treffer folgen. In der zweiten Hälfte forderten die Groß-Zimmerner in zwei Szenen vergeblich Foul- und Handelfmeter.
FSV Groß-Zimmern: Engel; Flegel, Turic, Zeyrek, Haensch, Pop, Andrej Ferderer, Zeyrek, Ficut, Gencer, Kaya (Dekanic)
Tore: 0:1 Puhl (40.), 0:2 Andreozzi (90., +2) - Gelb-Rot: Kaya (75., Groß-Zimmern)

SV Münster II - FV Eppertshausen 0:2 (0:1).
Die erste Hälfte verlief weitgehend ausgeglichen. Münster hatte unter anderem durch Steven Baader (11.) eine gute Chance, Eppertshausen durch Max Reinecke (23.). Kurz vor der Pause schoss Ahmet Karadag Eppertshausen mit einem erfolgreich abgeschlossenen Konter in Führung. In der 55. Minute klärten die Gäste bei einem Schuss von Manuel Owusu auf der Linie. Fredrick Grieser sorgte in der 68. Minute mit dem zweiten Tor für Eppertshausen für die Vorentscheidung. Die Münsterer hatten allerdings vorher ein Foulspiel gesehen, Oliver Samoschkoff flog wegen Reklamierens mit Gelb-Rot vom Platz.  „Das war eine unnötige Niederlage. In einem Spiel auf Augenhöhe waren die Gäste zweimal cleverer im Abschluss“, sagte Münsters Sprecher Joachim Boucher.
SV Münster II: Rosskopf; Lehr, Jelinek, Baader, Ott, Braun, Muntari, Samoschkoff, Grimm, Owusu, Müller (Hinske, Mahmutovic, Christhurasa)
FV Eppertshausen: Speck; Gensert, Breuckmann, Schüler, Euler, Pesante, Reinecke, Karadag, Grieser, Frisch, Hofmann (Zeweldi, Keles, Hartel)
Tor: 0:1 Karadag (41.), 0:2 Grieser (68.) - Gelb-Rot: Samoschoff (68., Münster)

Viktoria Kleestadt - KSG Georgenhausen II 2:0 (0:0).
Sebastian Kurz sicherte den Kleestädtern mit seinen beiden Toren den wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Es war ein guter Einstand für Alexander Tretin als Spielertrainer. Tretin hatte am Ende der Woche das Traineramt von Juan Romero übernommen. Romero wechselt zur neuen Saison als Sportlicher Leiter zu Viktoria Schaafheim. Tretin stand als Trainer-Nachfolger in Kleestadt bereits fest. Nun entschied man sich, die Amtsübergabe vorzuziehen.
Tore: 1:0, 2:0  Kurz (65., FE, 80.), - Bes. Vork.: Kleestadts Klein hält Foulelfmeter (75.)

TSV Altheim - PSV Groß-Umstadt 1:1 (0:1).
Pasquale Lauria sicherte den Altheimern mit seinem Tor in der Schlussphase gegen den Tabellenvierten einen Punkt. Das Unentschieden war verdient. Nach einem Platzverweis für die Portugiesen waren die Altheimer im zweiten Abschnitt die spielbestimmende Mannschaft.
TSV Altheim: Sahm; Rehak, Komma, Schrickel, Kücük, Ständner, Adel Ahmetovic, Lauria, De Michelis, Lauckhardt, Erdogan (Yakut, Bossler)
Tore: 0:1 Faria, 1:1 Lauria (82.)

Viktoria Urberach II - SV Reinheim 1:2 (1:1). Nach dem 1:1-Ausgleichstreffer durch Tim Schröter hatte die Viktoria das Spiel eigentlich im Griff. Die Viktoria vergab aber gute Chancen, unter anderem verschoss Tim Schröter einen Elfmeter. So kam Reinheim kurz vor Schluss noch zum Siegtreffer.  
Viktoria Urberach II: Vera-Martin; Günther, Weigand, Kampe, Ankenbrand, Moser, Spina, Hitzel, Türk, Schröter, Lotz (Kudernak, Deak)
Tore: 0:1 Fornoff (13.), 1:1 Schröter (32.), 1:2 Firinu (84.)

TSV Richen - SG Klingen 1:5 (1:2).
In den ersten 30 Minuten war Klingen klar überlegen und führte verdient mit 2:0. „Danach haben wir aber unsere bis dahin hohe Fehlerquote in den Griff bekommen“, berichtete Richens Sprecher René Wagenknecht. Richen kam heran und war dem Ausgleich sogar nahe. Mit dem dritten Klingener Treffer fand der Tabellenführer aber wieder zu seiner Linie.
Tore: 0:1 Janda (14.), 0:2 Schneider (19.), 1:2 Euphraimidis (41.), 1:3 Müller (55.), 1:4 Laurenza (70.), 1:5 Hubinsky (80.)

Spvgg. Groß-Umstadt - SV Heubach 0:2 (0:2).
Die Heubacher Tore fielen bereits in der ersten Hälfte.  Ein überraschender Erfolg für die Gäste beim Tabellendritten.
Tore: 0:1 Musel (4.), 0:2 Sarikaya (45.)

FSV Spachbrücken - SG Mosbach/Radheim 2:2 (0:1).
„Das war ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Ein gerechtes Unentschieden“, sagte Spachbrückens Abteilungsleiter Holger Ackermann. Beide Mannschaften trafen je einmal die Latte.
Tore: 0:1 Max Daniel (1.), 1:1 Hübner (60., FE), 1:2 Max Daniel (80.), 2:2 Keil (85.)