In der Kreisliga A Dieburg gab es aus unterschiedlichen Gründen gleich zwei Spielabbrüche. Wegen des Unwetters nicht zu Ende geführt werden konnte die Partie zwischen dem FV Eppertshausen und Tabellenführer SG Ueberau. In der 90. Minute pfiff der Schiedsrichter das Spiel ausdrücklich nicht ab, sondern unterbrach die Partie. Später erfolgte dann der Abbruch. Ärgerlich für die Ueberauer, die durch ein Tor von Giuseppe Andreozzi mit 1:0 führten. In der 80. Minute war in der Partie zwischen der SG Mosbach/Radheim und dem FSV Groß-Zimmern vorzeitig Schluss. Beim Stande von 1:1 hatte ein Groß-Zimmerner Spieler die gelb-rote Karte gesehen und daraufhin seinem Gegenspieler ins Gesicht geschlagen. Danach gab es auf dem Platz Tumulte. Groß-Zimmerns Trainer Johnny Conner war geschockt vom Verhalten seines Spielers, dem völlig die Sicherungen durchbrannten. Conner ließ nach dem Spiel offen, ob er nach den Geschehnissen als Trainer beim FSV weiter macht. Durch den 3:2-Sieg gegen Viktoria Kleestadt setzte sich die SG Klingen an die Tabellenspitze. 

Tabelle & Statistik Kreisliga A Dieburg


SG Klingen - Viktoria Kleestadt 4:3 (0:0).
Nach einer torlosen ersten Hälfte fielen noch sieben Treffer. Kleestadt lag bereits mit 2:0 vorne, Klingen drehte die Partie aber noch. "Wir hatten ein Chancenplus, Kleestadts Torhüter René Jordan hat sehr gut gehalten, das war ein emotionsgeladenes Spiel", sagte Klingens Sprecherin Petra Lohnes.
Tore: 0:1 Kurz (55.), 0:2 Scheuermann (56.), 1:2 Müller (62., FE), 2:2 Laurenza (69.), 3:2 Brandeis (70.), 3:3 Hafner (83.), 4:3 Janda (90.) - Gelb-Rot: Schneider (74., Kleestadt)

TSV Richen - Spvgg. Groß-Umstadt 2:1 (1:0).
"Das war ein Spiel auf Augenhöhe. Wir haben allerdings aufgrund der klareren Chancen verdient gewonnen", berichtete Richens Spielausschussvorsitzender Roman Peschek.
Tore: 1:0 Eigentor Schmidgall (24.), 2:0 Euphraimidis (65.), 2:1 Aygün (87.)

SV Heubach - TSV Altheim 2:2 (1:1). Fatih Yakut sicherte Altheim mit seinen beiden Toren den Punktgewinn. Kurz vor Schluss hatte Yakut sogar den Siegtreffer auf dem Fuß. "Das war ein gerechtes Unentschieden", sagte Altheims Trainer Adis Ahmetovic.
TSV Altheim: Sirinaga; Rehak, Komma, Bossler, Adel Ahmetovic, Lauckhardt, Akkaya, De Michelis, Yakut, Akduman, Uzundal (Sahan, Maschke, Herd)
Tore: 1:0 Pliakas (37.), 1:1 Yakut (44., FE), 2:1 Sekyra (47.), 2:2 Yakut (53.)

SV Reinheim - SV Münster II 0:1 (0:0). Denny Bursalioglu erzielte auf Vorarbeit von Köllhofer aus kurzer Distanz den Münsterer Siegtreffer. Insgesamt ein gutes Spiel mit einem Chancenplus bei Münster.
SV Münster II: Valantin Roßkopf; Rötschke, Hansen, Butt, Dalatsis, Seib Jan Luca Roßkopf, Kreher, Samoschkoff, Köllhofer, Ahmad (Schäfer, Bursalioglu, Naim)
Tor: 0:1 Bursalioglu (82.)

PSV Groß-Umstadt - Viktoria Urberach II 5:2 (1:1). Die Viktoria ging zweimal in Führung, stand am Ende aber mit leeren Händen da. In den letzten 18 Minuten erzielten die Portugiesen vier Tore. Als dreifacher Torschütze durfte sich Ribeiro Lucas Soares feiern lassen.
Viktoria Urberach II: Vera-Martin; Prosch, Weigand, Ivkovic, Keoseoglu, Deak, Moser, Spina, Kudernak, Stoica, Schröter (Guenther, Hirsch)
Tore: 0:1 Weigand (28.), 1:1 Fonseca (29.), 1:2 Schröter (61.), 2:2 Soares (72.), 3:2 Soares (76.), 4:2 Soares (82.), 5:2 De Faria (87., FE)