Die SG Ueberau hat sich am zweiten Rückrundenspieltag der Kreisliga A Dieburg durch einen 4:2-Sieg gegen den TSV Richen wieder an die Tabellenspitze gesetzt. Wobei die Ueberauer davon profitierten, dass das Spiel des bisherigen Tabellenführers Spvgg. Groß-Umstadt gegen den KSV Urberach witterungsbedingt abgesagt werden musste. Ohnehin gab es gestern nur ein Rumpfprogramm auch die Spiele TSV Harreshausen - SV Heubach, FSV Spachbrücken - FSV Groß-Zimmern und Viktoria Urberach II - SV Reinheim fielen aus. An der Tabellenspitze sind Ueberau, die TS Ober-Roden II und die Spvgg. Groß-Umstadt nun punktgleich, wobei Ober-Roden ein Spiel mehr als die beiden Konkurrenten ausgetragen hat. Die TS gewann gestern gegen Angstgegner SG Mosbach/Radheim mit 4:2.

SG Ueberau - TSV Richen 4:2 (3:1). „Wir waren die bessere Mannschaft, auch wenn Richen nie aufgesteckt hat“, sagte Ueberaus Abteilungsleiter Joachim Zimmer. Der elfte Saisonsieg des Tabellenführers kam nach einer 3:1-Pausenführung nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Giuseppe Andreozzi stellte seine Torgefährlichkeit mit zwei Treffern erneut unter Beweis.

Tore: 1:0 Kreipner (2.), 1:1 Niklas Winter (3.), 2:1 Andreozzi (22.), 3:1 Andreozzi (27.), 4:1 Tunca (64.), 4:2 Robin Winter (85.)

TS Ober-Roden II - SG Mosbach/Radheim 4:2 (3:1). „Gegen Mosbach/Radheim haben wir in der Vergangenheit nicht sonderlich gut ausgesehen“, sagte TS-Trainer Werner Jozic. Das traf vor allem auf das Hinspiel zu, als die TS mit 2:9 unterging. Diesmal siegte Ober-Roden aber verdient mit 4:2. „Wir können heute zufrieden sein. Wir haben sehr viel von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Die frühen Tore haben uns auch in die Karten gespielt“, meinte Werner Jozic. Nach zehn Minuten führte die TS mit 2:0, nach 25 Minuten stand es 3:1. Nach dem Tor zum 4:1 durch Calvin Baader kurz nach der Pause war das Spiel entschieden. Kleiner Trost für die Gäste: Mosbach/Radheims Torjäger Max Daniel erzielte auch gestern wieder zwei Tore, in den letzten vier Spielen gegen die TS kommt er auf elf Treffer.
TS Ober-Roden II: Fischer, Arlovic, Kabeller, Wertge (82. Fraccica), Schwäbe, Baader (70. Schmidt), Knapek, Schallmayer, Buonomo (76. Errahmani), Holzschneider, Drengwitz
Tore: 1:0 Drengwitz (2.), 2:0 Arlovic (10.), 2:1 Max Daniel (13.), 3:1 Schwäbe (25.), 4:1 Baader (49.), 4:2 Max Daniel (65.)

TSV Altheim - SV Münster II 1:1 (1:0). Ein spannendes und teilweise hitziges Derby. Die Altheimer Führung durch Caner Kücük (32.) glich Münsters Thomas Kaiser (73.) aus. „Da war Feuer drin, das war ein gutes A-Liga-Spiel. Wir haben leider nur 1:1 gespielt, wir waren definitiv die bessere Mannschaft“, sagte Altheims Trainer Adis Ahmetovic. Das sah Münsters Coach Olaf Vogel etwas anders: „Das 1:1 ist leistungsgerecht. Die Altheimer waren in der ersten Hälfte überlegen und haben verdient geführt, in der zwieten Hälfte sind wir besser ins Spiel gekommen“, sagte Vogel. Adis Ahmetovic ärgerte sich: „Wir haben einige Chancen liegen gelassen.“ So trafen Kubilay Sahan (35.) und Mirza Spahic (85.) den Pfosten. Für den SV vergab in der zweiten Hälfte unter anderem Tim Hansen  eine gute Möglichkeit. Unschön, dass in der Halbzeit Spieler im Kabinengang aneinander geraten sein sollen.
TSV Altheim: Sahm, Bossler, Vagts (40. Spahic), Ständner, Adel Ahmetovic, Kücük, Sahan (86. Andrzejczuk), Salgado Almeida, Rehak, De Michelis (26. Akkaya), Hermanns
SV Münster II: Rosskopf, Kaiser, Kaya, Zimmy, Jelinek, Hansen, Konakci (35. Samoschkoff), Ahmad, (35. Singer) Naim, Turic, Yakut
Tore: 1:0 Kücük (32.), 1:1 Kaiser (75.)

FV Eppertshausen - Viktoria Kleestadt 4:0 (1:0). Eppertshausen bestimmte das Spiel, Kleestadt war an diesem Tag harmlos. „Vor allem in der zweiten Hälfte waren wir klar überlegen. Wir hätten sogar noch mehr Tore machen können“, sagte Eppertshausens Sprecher Hans Heckwolf.  
FV Eppertshausen: Hassan, Gensert, Breuckmann, Euler, Weidner, Pesante, Reinecke, Zeweldi, Hartel (72. Erdogan), Grieser, Frisch
Tore: 1:0 Breuckmann (40.), 2:0 Reinecke (46.), 3:0 Hartl (64.), 4:0 Erdogan (89.)

Nachtrag Nachholspiele Donnerstag:

Spvgg. Groß-Umstadt - TS Ober-Roden II 1:1 (0:1). In der ersten Hälfte dominierte die TS das Spiel, die Pausenführung war verdient. Im zweiten Abschnitt hatte dann Groß-Umstadt Vorteile, die Gastgeber glichen aus und waren in der Schlussphase dem Sieg nahe.
Tor: 0:1 Wertge (38.) 1:1 Defigus (61.), - Rot: Jacobs (80., Ober-Roden)
FSV Groß-Zimmern - FV Eppertshausen 2:0 (0:0). „Das war ein sehr gutes A-Liga-Spiel. Letztlich geht unser Sieg in Ordnung“, sagte Groß-Zimmerns Sportlicher Leiter Sascha Spross.
Tore: 1:0 Beck (55.), 2:0 David Conner (70.)

Viktoria Urberach II - Viktoria Kleestadt 1:1 (1:0). „Das Unentschieden war leistungsgerecht“, sagte Urberachs Trainer Michael Krause.
Tore: 1:0 Weigand (38.), 1:1 Steinau (70.)

Tabelle & Statistik A-Liga Dieburg