Bei Viktoria Kleestadt gibt es mit Mathiyas Dursun zur neuen Saison einen neuen Trainer. Dursun folgt beim A-Ligisten auf Michael Czapla, der dem Verein als Spieler erhalten bleibt.

Berufliche Gründe für Wechsel

„Obwohl sich unser Verein bereits im Dezember 2015 mit Michael Czapla auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit über die Saison 2015/2016 hinaus verständigt hatte, kommt es nun zu einem nicht geplanten Wechsel im Traineramt“, teilte Matthias Hauck als 2. Vorsitzender des Vereins mit.  „Aufgrund beruflicher Verpflichtungen von Michael Czapla haben wir uns nach der erfolgreich verlaufenen Saison einvernehmlich mit ihm zu diesem Schritt entschieden“, so Hauck weiter.  Die Einvernehmlichkeit der Entscheidung komme auch dadurch zum Ausdruck, dass Michael Czapla dem SV Kleestadt in der kommenden Saison als Spieler erhalten bleiben werde. Zudem sieht der Verein hierdurch die mit Czapla in der einjährigen Zusammenarbeit entstandene freundschaftliche Verbundenheit und gegenseitige Wertschätzung zum Ausdruck gebracht.

Rückkehrer Dursun braucht nur ein Gespräch

Als Nachfolger kehrt mit Mathiyas Dursun jemand zum Verein aus dem Groß-Umstädter Ortsteil zurück, der dort in der Saison 2014/2015 bereits als Spieler aktiv war. In der vergangenen Saison war Mathiyas Dursun als Co-Trainer bei der SpVgg. Seligenstadt aktiv. Weitere Erfahrung im Amt des Trainers sammelte er in früheren Jahren bei TGS Jügesheim II und den Sportfreunden Seligenstadt II. „Wir sind froh, dass wir uns mit Mathiyas nach nur einem Gespräch auf die Zusammenarbeit verständigen konnten“, erklärte Matthias Hauck und führte weiter aus: „Durch seine Persönlichkeit, seine langjährige auch höherklassige Erfahrung als Spieler und die Tatsache, dass er Inhaber der Trainer-B-Lizenz ist, bringt er alles mit, um unsere Mannschaft in den nächsten Jahren erfolgreich weiterzuentwickeln.“