Nach dem 7:0-Kantersieg beim FC Fürth ist der SV Münster in der Fußball-Gruppenliga Darmstadt schon Dritter. Die Mannschaft von Trainer Naser Selmanaj hat nur zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer SG Unter-Abtsteinach, der gestern durch einen 3:2-Sieg im Topspiel beim VfR Fehlheim die Fehlheimer von der Spitze verdrängte. Der SC Hassia Dieburg verlor durch späte Gegentore mit 3:4 gegen Unterflockenbach und bleibt Viertletzter.

SC Hassia Dieburg - SV Unterflockenbach 3:4 (1:1). Die Hassia lag dreimal vorne, musste sich aber noch geschlagen geben. Bis zur 85. minute führte Dieburg noch mit 3:2, der Unterflockenbacher Siegtreffer fiel in der 90. Minute. „Wenn man drreimal führt, sollte man auch mal ein Spiel nach Hause bringen. Es war ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten und schön heruasgespielten Toren. Auch wenn wir danach noch zweimal geführt haben, war der 1:1-Ausgleich kurz vor der Pause der erste Knackpunkt“, so Dieburgs Trainer Stefan Fäth. Unter-Flockenbachs Marius Schmid erzielte drei Tore. Diskussionen gab es nach dem Treffer zum 3:4-Endstand, in dessen Folge Pierre Kampka wegen Reklamierens vom Platz gestellt wurde. „Meiner Meinung nach gab es vor dem 4:3 ein Foulspiel an unserem Torwart Lukas Ludwig“, so Stefan Fäth. ey
SC Hassia Dieburg: Ludwig, Böttler, Fabio da Silva Machado, Türkgülsün (77. Benjamin Kampka), Karaca, Pierre Kampka, Capobianco, Torsten Schnitzer, Durmus (59. Cassier), Güney, Euler
Tore: 1:0 Güney (32.), 1:1 Schmid (45.), 2:1 Fabio da Silva Machado (69.), 2:2 Schmid (70.), 3:2 Pierre Kampka (75.), 3:3 Bernhard (85.), 3:4 Schmid (90.) - Rot: Pierre Kampka (Dieburg, 90., +1) 

FC Fürth - SV Münster 0:7 (0:4). Münsters Sprecher Joachim Boucher machte einen Live-Ticker zum Spiel auf fussball.de. „Bärenstark!!!“, lautete der letzte Eintrag.  „Nach der 20. Minute haben wir die beste Saisonleistung und ein überragendes Spiel gezeigt“, war Boucher mit der Vorstellung der Mannschaft von Trainer Naser Selmanaj hochzufrieden. Lediglich die Anfangsphase gestalteten die Fürther recht ausgeglichen, auch wenn die Gäste bereits in der zwölften Minute durch Daniel Lampevski in Führung gingen. Lampevski, Mark Braun und Julian Huther trafen jeweils doppelt. Bereits zur Pause führten die sehr effizient spielenden Münsterer mit 4:0. Der starke Torhüter Magnus Morian blieb ohne Gegentor.
SV Münster: Morian, Ries (81. Turic), Braun, Lampevski, Turkowicz, Schrom, Deumlich, Zvonimir Biskic (83. Beyerle), Grimm, Anton Sahitolli, Naim
Tore: 0:1 Lampevski (12.), 0:2 Braun (24.), 0:3 Lampevski (29.), 0:4 Braun (45.), 0:5 Huther (57.), 0:6 Turkowicz (76.), 0:7 Huther (88.)

Tabelle & Statistik Gruppenliga Darmstadt